Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 2,99
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Buchschnitt leicht verschmutzt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Abschalten: Die Business Class macht Ferien Taschenbuch – 24. Juli 2012

3.4 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 24. Juli 2012
EUR 5,90 EUR 0,01
3 neu ab EUR 5,90 46 gebraucht ab EUR 0,01

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, ist Schriftsteller, Kolumnist (er schrieb die wöchentliche Kolumne ›Business Class‹ und verfasste die Geschichten um Geri Weibel) und Drehbuchautor (u.a. schrieb er 2009 das Drehbuch zu dem Film ›Giulias Verschwinden‹). Bis 1991 arbeitete er als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Der Koch‹ – sind auch international große Erfolge. 2011 erschienen die ersten beiden Bände seiner Krimiserie, ›Allmen und die Libellen‹ und ›Allmen und der rosa Diamant‹. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Spanien und Guatemala.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Lady in Black VINE-PRODUKTTESTER am 24. Juli 2012
Format: Taschenbuch
Das erste Buch von Martin Suter, das mich völlig enttäuscht hat. Warum? Weil von 58 Kurzgeschichten nur 13 neu und unbekannt sind.

Die Stories sind alle gut, keine Frage. Aber muss ich wirklich fast 15 Euro ausgeben um 13 neue Kurzgeschichten lesen zu können? Die anderen Geschichten wurden in "Businessclass" und "Huber spannt aus" bereits veröffentlicht. Darauf wird zwar im Nachspann des Buchs hingewiesen, aber diesen Nachspann sieht man halt leider nicht auf der amazon-Produktseite.

Fazit: Ich fühle mich vom Diogenes-Velag ziemlich auf den Arm genommen; dieses Prinzip ist reine Geldschneiderei. Wenig Leistung für einen überteuerten Preis.

Ich kann keinem, der die anderen Kurzgeschichten-Sammlungen von Martin Suter bereits kennt, empfehlen, dieses Buch zu kaufen.
6 Kommentare 104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich war so blöd, das Buch zu kaufen, ohne vorher die Rezensionen zu lesen. Dem entsprechend bin ich als Sutter-Fan und Besitzerin aller Bücher mit den Kolumnensammlungen der Business Class schwer enttäuscht.

Bei Lesen kamen mir einige Geschichten kurz nach Beginn bekannt vor und ich habe dann nach den Nachweisen gesucht. Der Vermerk im Impressum am Anfang „Nachweise am Schluss des Bandes“ kaschiert bestens, dass es sich im Wesentlichen um Text aus Business Class I und II, Huber spannt aus, Unter Freunden und Das Bonus-Geheimnis (die ich alle habe und liebe) handelt. Als Leserin der Kolumnenbücher weiß ich, dass die Geschichten bereits in einer Zeitschrift veröffentlich wurden, daher ist ein Hinweis auf Nachweise nicht als solches verdächtig.

Insgesamt sind 58 Geschichten im Buch, davon nur 13 laut Nachweis am Schluss des Buchs zum ersten Mal in einem Diogenes Buch.
Diese Publikation ist aus meiner Sicht eine absolute Frechheit.

Schade, dass Martin Sutter und/oder der Diogenes Verlag das nötig haben!
1 Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als absoluter Business Class von Suter-Fan kaufte ich mir dieses Buch und leider war die "Mogelpackung" Rezension noch nicht erschienen. Ich begann zu lesen, freute mich, wenngleich die Pointen nicht ganz so tiefsinnig erschienen als sonst. Dennoch, wunderbar leichte und geistreiche Urlaubslektüre. Aber.....dann kam eine Kurzgeschichte, da dachte ich: hm, die kennste doch schon. Dann noch eine und noch eine und noch eine. Ganz hinten entdeckte ich dann auch, dass sehr viele Geschichten des ohnehin dünnen Büchleins aus anderen Suter Büchern entnommen sind. Warum wird das wohl so versteckt?

Das ist gelinde gesagt eine Frechheit, eine riesige Schweinerei, denn keiner weist einen im Vorfeld darauf hin. Schlimm genug, dass das Büchlein dünn ist, mit grossen Lettern ausgestattet und reichlich Leerseiten hat. Ein normales Taschenbuch hätte sicher keine 100 Seiten. Teurer ist es auch als ein normales Diogenes Taschenbuch. Und dann auch noch hauptsächlich alte Geschichten!

Bei neuen Geschichten bin ich nach wie vor entzückt, aber empört, was diese dünne Mogelpackung anbelangt. Das ist kein cleveres Marketing, das ist Abzocke. Diogenes schien mir immer ein seriöser Verlag zu sein - das war wohl einmal. Kurzfristigem Profitdenken wird aber mittelfristiger Umsatzschwund folgen, denn treue Kunden werden so blitzartig verprellt
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Auch ich war schwer enttäuscht, als ich feststellen musste, dass es sich lediglich um einige wenige neue Geschichten handelte. Da ich sämtliche Business Class Bände besitze, hätte ich mir das Werk definitiv nicht für mein Kindle gekauft, hätte ich von der "Mogelpackung" gewusst.

Insoweit kann ich als Fazit definitiv sämtliche Business Class-Bände empfehlen - diesen einen aber nicht!
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein wunderbarer Blick hinter die "aufgesetzte" Welt der ach so geltungsbedürftigen Manager und Ihre Frauen.......
Brilliant beobachtet und geschrieben und empfehlenswert für jeden selbstkritischen Manager
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von J.St. am 26. September 2012
Format: Taschenbuch
Vielleicht gleich vorweg: Es war mein erstes Buch welches ich gelesen habe von dem Autor, somit waren für mich alle Kurzgeschichten neu.

Insgesamt finde ich das Buch sehr lustig und witzig geschrieben. Bei vielen Kurzgeschichten habe ich mich in Teilen wiedererkannt. Da es viele Kurzgeschichten sind, war es sehr angenehm zu lesen. Man konnte immer 1-2 Kurzgeschichten lesen und anschließend eine Pause einlegen, ohne den Faden zu verlieren. Wer also im Urlaub ein entspanntes Buch sucht zum lachen und entspannen, den kann ich dieses Buch nur empfehlen!

Einzig die teils doch etwas kurzen Geschichten geben einen kleinen Minuspunkt. Dennoch würde ich das Buch weiterempfehlen!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Gospelsinger TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Juni 2014
Format: Taschenbuch
Alle machen Ferien. Selbst die Business Class.

Naja, jedenfalls ein wenig. Schließlich ist man ja unentbehrlich in der Firma und so gut organisiert, dass ein paar Tage Quality-Time mit den Kindern reichen, um sie zu erziehen. Mehr Familienleben ist einfach nicht drin, wenn man ein viel beschäftigter Manager ist. Da müssen Frau und Kinder eben den größten Teil der Ferienreise allein verbringen.

Was sie mit Freuden tun. Denn ein Manager, der plötzlich auf Familie macht, ist eher störend, und die Quality-Time wird leicht zur Qual-Time, besonders für die Kinder.
So sind also alle froh, wenn die gemeinsamen Ferien auf ein Mindestmaß beschränkt werden, weshalb auch alle Seiten versuchen, das mit allen zur Verfügung stehenden Tricks zu erreichen.

Martin Suters satirische Kolumnen lesen sich gewohnt gut, bissig und lebensnah.
ABER:

Ich finde es höchst ärgerlich, dass in dieser Sammlung etliche schon – mehrfach – erschienene Kolumnen abgedruckt sind. So gut man sie auch immer mal wieder lesen kann, hätte ich mir von einer Neuerscheinung (bzw. der Taschenbuchausgabe einer Neuerscheinung) mehr erwartet. Nämlich mehr Neues.
Neu sind in diesem Buch jedoch nur 13 Kolumnen (von 58!), was ich als Frechheit empfinde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen