Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
39
3,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das erste Buch von Martin Suter, das mich völlig enttäuscht hat. Warum? Weil von 58 Kurzgeschichten nur 13 neu und unbekannt sind.

Die Stories sind alle gut, keine Frage. Aber muss ich wirklich fast 15 Euro ausgeben um 13 neue Kurzgeschichten lesen zu können? Die anderen Geschichten wurden in "Businessclass" und "Huber spannt aus" bereits veröffentlicht. Darauf wird zwar im Nachspann des Buchs hingewiesen, aber diesen Nachspann sieht man halt leider nicht auf der amazon-Produktseite.

Fazit: Ich fühle mich vom Diogenes-Velag ziemlich auf den Arm genommen; dieses Prinzip ist reine Geldschneiderei. Wenig Leistung für einen überteuerten Preis.

Ich kann keinem, der die anderen Kurzgeschichten-Sammlungen von Martin Suter bereits kennt, empfehlen, dieses Buch zu kaufen.
66 Kommentare| 102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2012
Als absoluter Business Class von Suter-Fan kaufte ich mir dieses Buch und leider war die "Mogelpackung" Rezension noch nicht erschienen. Ich begann zu lesen, freute mich, wenngleich die Pointen nicht ganz so tiefsinnig erschienen als sonst. Dennoch, wunderbar leichte und geistreiche Urlaubslektüre. Aber.....dann kam eine Kurzgeschichte, da dachte ich: hm, die kennste doch schon. Dann noch eine und noch eine und noch eine. Ganz hinten entdeckte ich dann auch, dass sehr viele Geschichten des ohnehin dünnen Büchleins aus anderen Suter Büchern entnommen sind. Warum wird das wohl so versteckt?

Das ist gelinde gesagt eine Frechheit, eine riesige Schweinerei, denn keiner weist einen im Vorfeld darauf hin. Schlimm genug, dass das Büchlein dünn ist, mit grossen Lettern ausgestattet und reichlich Leerseiten hat. Ein normales Taschenbuch hätte sicher keine 100 Seiten. Teurer ist es auch als ein normales Diogenes Taschenbuch. Und dann auch noch hauptsächlich alte Geschichten!

Bei neuen Geschichten bin ich nach wie vor entzückt, aber empört, was diese dünne Mogelpackung anbelangt. Das ist kein cleveres Marketing, das ist Abzocke. Diogenes schien mir immer ein seriöser Verlag zu sein - das war wohl einmal. Kurzfristigem Profitdenken wird aber mittelfristiger Umsatzschwund folgen, denn treue Kunden werden so blitzartig verprellt
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2012
Ich war so blöd, das Buch zu kaufen, ohne vorher die Rezensionen zu lesen. Dem entsprechend bin ich als Sutter-Fan und Besitzerin aller Bücher mit den Kolumnensammlungen der Business Class schwer enttäuscht.

Bei Lesen kamen mir einige Geschichten kurz nach Beginn bekannt vor und ich habe dann nach den Nachweisen gesucht. Der Vermerk im Impressum am Anfang „Nachweise am Schluss des Bandes“ kaschiert bestens, dass es sich im Wesentlichen um Text aus Business Class I und II, Huber spannt aus, Unter Freunden und Das Bonus-Geheimnis (die ich alle habe und liebe) handelt. Als Leserin der Kolumnenbücher weiß ich, dass die Geschichten bereits in einer Zeitschrift veröffentlich wurden, daher ist ein Hinweis auf Nachweise nicht als solches verdächtig.

Insgesamt sind 58 Geschichten im Buch, davon nur 13 laut Nachweis am Schluss des Buchs zum ersten Mal in einem Diogenes Buch.
Diese Publikation ist aus meiner Sicht eine absolute Frechheit.

Schade, dass Martin Sutter und/oder der Diogenes Verlag das nötig haben!
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2012
Auch ich war schwer enttäuscht, als ich feststellen musste, dass es sich lediglich um einige wenige neue Geschichten handelte. Da ich sämtliche Business Class Bände besitze, hätte ich mir das Werk definitiv nicht für mein Kindle gekauft, hätte ich von der "Mogelpackung" gewusst.

Insoweit kann ich als Fazit definitiv sämtliche Business Class-Bände empfehlen - diesen einen aber nicht!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2015
Endlich mal ein Buch, dass die Manager aufs Korn nimmt.
In kurzen Geschichten wird die Unfähigkeit beschriebene Abschalten zu können...
Das gipfelt dann in der Frage eines Kindes an die Mama im Urlaub: Wie lange noch bis Papa wieder arbeiten muss?

Eine wundervolle kurzweilige Lektüre
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Nachdem dies mein erstes Buch mit Kurzgeschichten von Martin Suter ist, waren die Geschichten alle neu und ich habe alle mit einem Schmunzeln und einem gedanklichen "ja, genau" beendet. Nette Lektüre!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2013
ich habe JEDES Buch von Martin Suter gelesen.... Dies ist eines der "schwächeren" wenn man sich traut dieses Attribut bei einem so herausragenden Autoren zu verwenden. Ich bevorzuge seine echten Romane, die Kurzgeschichten liegen ihmn nicht.. Man hat den Eindruck er würde sie zum Zeitvertreib schreiben und nicht um angemessene Unterhaltung zu produzieren...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
Eine herrliche Urlaubslektüre. Allein der Einband ist eine Augenweide. Ein hervorragendes Buch zum Verschenken. Wer jedoch viele Suter Bücher bereits kennt, findet hier nur 13 neue - von insgesamt 58 Geschichten. Bißchen schade.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
Das Buch war schon lange auf meinem Reader, aber erst jetzt im Urlaub am Meer hatte ich Lust auf diese "Feriengeschichten".
Ich fühlte mich wunderbar intelligent unterhalten, freute mich am Humor von Martin Suter und an seiner Begabung genau - ja genauer - hinzuschauen und diese Beobachtungen dann witzig und scharfzüngig niederzuschreiben. Dabei fühglte ich mich durchaus manchmal selber höchtspersönlich betroffen, auch wenn ich nicht zur Business-Class gehöre.
Am Ende dieses Buches dachte ich: Schade, dass ich das nicht selber geschieben habe :-)
Zu den Kritiken meiner Vorschreiber: Ich kannte bisher keine Kurzgeschichten oder Kolumnen von Martin Suter. Daher war dieses Buch für mich jeden einzelnen Rappen wert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2012
Vielleicht gleich vorweg: Es war mein erstes Buch welches ich gelesen habe von dem Autor, somit waren für mich alle Kurzgeschichten neu.

Insgesamt finde ich das Buch sehr lustig und witzig geschrieben. Bei vielen Kurzgeschichten habe ich mich in Teilen wiedererkannt. Da es viele Kurzgeschichten sind, war es sehr angenehm zu lesen. Man konnte immer 1-2 Kurzgeschichten lesen und anschließend eine Pause einlegen, ohne den Faden zu verlieren. Wer also im Urlaub ein entspanntes Buch sucht zum lachen und entspannen, den kann ich dieses Buch nur empfehlen!

Einzig die teils doch etwas kurzen Geschichten geben einen kleinen Minuspunkt. Dennoch würde ich das Buch weiterempfehlen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)