Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Abenteuer des Huckleb... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Mit Widmung.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Abenteuer des Huckleberry Finn (Reclam Taschenbuch) Taschenbuch – November 2007

4.2 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Alle 77 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,90
EUR 8,90 EUR 4,08
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
61 neu ab EUR 8,90 9 gebraucht ab EUR 4,08

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Abenteuer des Huckleberry Finn (Reclam Taschenbuch)
  • +
  • Mary Poppins (NA): Neuauflage
Gesamtpreis: EUR 18,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hugo R. Bartels war Sprecher beim Norddeutschen Rundfunk, für den er viele klassische Texte eingelesen hat. Er war u.a. Sprecher von Erzählungen von E. T. A. Hoffmann und Adalbert Stifter, sowie von der Erzählung 'Das Amulett' von Conrad Ferdinand Meyer. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Wildforst am 4. Dezember 2015
Format: MP3 CD Verifizierter Kauf
Habe sie schon als normale Bücher verschlungen und erst recht als Weihnachts Vierteiler aber auch als Hörspiel ein Genuss! Sehr gut!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Felix am 20. Dezember 2015
Format: Taschenbuch
Das Buch ist ein Meisterwerk. Mark Twain schafft es in einer lustigen, spannenden Geschichte Vorurteile und sehr Gesellschaftskritische Punkte zu bearbeiten und die Welt die von Geld und dem Drang der Verwirklichung von Ideologien einzelner Menschen,Regierungen und ganzer Völker aus sicht eines Kindes darzustellen. Diese Fassung ist nach dem Original übersetzt also sollte man vielleicht ein wenig warten bis man es den Kindern zum lesen kauft da sie sonst das meiste nicht verstehen können. Auf jeden fall lesenswert!
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe gerade zum wiederholten Male die wunderbare Geschichte von Huck gelesen, so wie sie Mark Twain geschrieben hat - ein Meisterwerk! Diese Kürzung hier hat damit wenig zu tun - ja sie erfindet gar Dinge, die Huck niemals passiert sind. Er musste nicht für Jim die Arbeiten übernehemn und ist auch nicht weggelaufen, weil er Holz hacken musste ...

Empfehlung: auf keinen Fall kaufen

Das Kind wird bald alt genug sein für das Original.
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wer kennt ihn nicht, den rebellischen Teenager mit dem großen Strohhut? Doch in "Huckleberry Finns Abenteuern" steckt viel mehr als ein harmloses Kinderbuch, das kleine Jungs mit der Welt der Abenteuer in Berührung bringt. Mark Twains zweites Buch (nach "Tom Sawyers Abenteuern") über den jugendlichen, von der heuchlerischen Gesellschaft abgestoßenen Huckleberry Finn ist nicht nur abenteuerlich, sondern stellenweise auch sehr zivilisationskritisch und geradezu düster. Es geht um Sklaverei, den Wert eines Menschen, um Lüge und Betrug, um moralisches Handeln und um echte Freundschaft. Es ist nicht nur die Südstaaten-Romantik, die Mark Twain ironisiert, sondern auch seine mit spitzer Feder gezeichneten Porträts der Menschen in Illinois und Arkansas, die den Roman zu einem authentischen Ausschnitt einer eher düsteren Epoche der Vereinigten Staaten machen. Aus der Perspektive des jugendlichen Helden bekommt die Welt etwas Magisches, und Twain gelingt es mit leichter Hand, Selbstverständlichkeiten durch die naiv-beobachtende Weltsicht von Huck Finn zu demontieren. Am Schluss der Reise auf dem Mississippi steht der amerikanischste aller amerikanischen Begriffe mit einem großen Ausrufezeichen: Freiheit!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
(bezieht sich auf die Übersetzung von Wolf Harranth)
Huckleberry Finn erzählt seine unglaublichen Abenteuer am und auf dem Mississippi selber -- da wird's wirklich schwer, den vielen begeisterten Kritiken der letzten anderthalb Jahrhunderte noch etwas Neues hinzuzufügen.
Huck Finn, der Sohn eines stadtbekannten Säufers, stellt anfangs zwar klar: "Das Buch hat Mr. Mark Twain gemacht", aber es ist s e i n e Geschichte, die er erzählt. Die Geschichte, wie er zusammen mit dem geflohenen Sklaven Jim auf einem Floß den Mississippi hinunterfährt. Wie den beiden die Gefahren von allen Seiten drohen, von der Natur und allgegenwärtigen bösen Geistern ebenso wie von mehr oder weniger wohlgesonnenen Mitmenschen, wie sie skurriler, kauziger und bedrohlicher kaum vorstellbar sind. Zusammen schlägt das ungewöhnliche Paar sich flussabwärts durch, und die beiden treffen auf biedere Farmer, gescheiterte Existenzen und gerissene Gauner, und sie lassen den Leser die Südstaaten der 1840er Jahre miterleben.
Am Ende tritt noch Tom Sawyer auf den Plan und sorgt für ein furioses Finale, und zwar verbunden mit einer abenteuerlichen Hommage an den Grafen von Monte Christo -- eine vollendete Kombination von Eleganz und Tolpatschigkeit.
Eine spannende Abenteuergeschichte also mit allem Zubehör, und gelacht werden darf auch, und zwar gründlich.

"Huckleberry Finn" gilt als eines der wichtigsten Werke der amerikanischen Literatur, beziehungsweise: der Weltliteratur. Ein Glücksfall für die Kinderliteratur ist es obendrein. Ich kann mich nur an wenige Bücher erinnern, die mich als Kind ähnlich gefesselt hätten -- aber nicht nur als Kind.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In Mark Twains Schelmenroman "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" geht es um einen in den Südstaaten lebenden Jungen, namens Huckleberry Finn, der von den Schlägen seines Vaters und von der frommen Witwe Douglas, die einen anständigen Jungen aus ihm machen will, die Nase voll hat. Eines nachts lässt er sich mit seinem treuen Begleiter, dem Sklaven Jim, in einem Boot den Mississippi runtertreiben. Zusammen erleben sie eine Flussreise voller spannender Abenteuer und amüsanter Turbulenzen. Ich finde den Roman sehr gut, da man von dem Ich-Erzähler Huckleberry Finn sofort mit in seinem Bann gezogen wird und dadurch alles spannend geschildert wird. Außerdem erkennt man durch die reallistische Erzählweise, die damaligen Probleme der Südstaaten, wie z.B. die Sklaverei, die Armut usw.

Ich würde es allen empfehlen den Roman zu lesen, die spannende Abentuer mögen und denen, die sich vielleicht noch mal an ihre Kindheit zurück erinnern wollen. Dieser Roman ist als Buch, als Hörspiel und als Film erhältlich. Ich würde aber raten, das Buch zu lesen, da man sich beim lesen besser in die Person hineinversetzen kann und die Vorgänge detaillierter geschildert werden.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden