Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Abbitte (detebe) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Abbitte (detebe) Taschenbuch – 26. März 2004

4.2 von 5 Sternen 94 Kundenrezensionen

Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,00
EUR 10,00 EUR 0,38
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
68 neu ab EUR 10,00 52 gebraucht ab EUR 0,38 3 Sammlerstück ab EUR 6,66
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Abbitte (detebe)
  • +
  • Am Strand (detebe)
Gesamtpreis: EUR 23,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die 13-jährige Briony Tallis hat sicher viele Talente. Eins davon ist ihre rege Fantasie. Ein Theaterstück will das junge Mädchen inszenieren im Landhaus der Familie, in jenem heißen Sommer 1935, der die Gemüter und Gefühle aller so sehr erhitzt. Warum sonst sollte sich Brionys Schwester Cecilia am Brunnen mit Robbie treffen und derart merkwürdige Dinge tun? Warum benutzt Robbie ein derart unflätiges Wort? Und was ist da am Abend Schreckliches im Garten geschehen? So schreibt das Schicksal ein ganz anderes Drama in Ian McEwans Abbitte, in dem Briony mit ihrer großen Fantasie eine eher tragische Rolle spielt. Denn sie deutet die Situation völlig falsch und zerstört durch eine Anklage gleich mehrere Menschenleben. Als Briony bereits eine erfolgreiche Schriftstellerin geworden ist und begreift, wie falsch ihre Anschuldigungen gewesen sind, ist es bereits zu spät.

In teils unerträglich gedehnter Langsamkeit erzählte McEwan in seinem Bestseller von der Reue seiner Protagonisten, und ließ so die flirrende Atmosphäre der Zeit und des Geschehens vor den Augen seiner Leser auferstehen. Das Tempo hat Regisseur Andreas Horchler in seiner gekürzten Hörbuchfassung zum Glück etwas erhöht, von der bedrohlichen Schwüle des Plots aber -- ebenfalls zum Glück! -- nichts genommen. Vor allem der Stimme Barbara Auers ist es zu verdanken, dass Abbitte auch als Hörbuch ein unvergleichliches Vergnügen geworden ist. --Stefan Kellerer

Gekürzte Hörfassung, 6 CDs, Laufzeit ca. 420 Minuten. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Ein grandioses literarisches Panorama. Excellent geschrieben. Im Dunst des Sommers entsteht Bild um Bild, schmeichelt sich ein in die Vorstellungskraft des Lesers - und fordert sie heraus." (John Updike/The New Yorker)

"Ein Geniestreich. Seit Henry James und Theodor Fontane schuf kein Autor so gute Frauenfiguren." (Die Weltwoche, Zürich)

"Bestes Buch der Saison." (Sigrid Löffler)

"Große zeitgenössische Literatur." (Frankfurter Allgemeine Zeitung) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Auch wenn ich jetzt als Banause gelten könnte (nach all den begeisterten Rezensionen), kann ich doch keine fünf Sterne vergeben... Kein Meisterwerk. Aber zweifelsohne kann McEwan gut schreiben und es ist auch ein gutes Buch.

Gerade der erste Teil mit der Beschreibung des Sommertages finde ich langatmig. Sehr viel Beschreibung, zu viel kindliche Sicht der Dinge, wenig Handlung. Die weiteren Teile, die im Zweiten Weltkrieg spielen, gefallen mir persönlich besser.

Abgesehen vom Ende... Diese Art vom Schluss (gewissermaßen wird die ganze Geschichte, zumindest Teile davon, in Zweifel gezogen) finde ich immer unbefriedigend.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
ich muss sagen, es ist schon lange her, dass mich ein buch so gefesselt hat!
die art zu schreiben hat mir sehr sehr gut gefallen , vor allem diese realistischen beschreibungen der geschehnisse im krieg oder auch einer migräne .
ich konnte mich noch nie so gut in die personen hineinfühlen, wie bei diesem buch !
ich bin richtig traurig, es schon ausgelesen zu haben : )
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ian McEwans Roman ist einer der Romane, die auf mich bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Seine Sprache ist so schön und bildhaft, ohne langweilig, aufgesetzt oder angestrengt literarisch zu wirken. Sein Schreibstil fesselt ungemein und lässt die Emotionen der Protagonisten lebendig werden.
Ein eindrucksvoller Bilderreigen um Dinge, die Bestandteil von so vielen Leben sind: Liebe, Schuld, Vergebung.
Dieses Buch bereichert und fesselt ungemein!!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Abbitte" ist sicherlich einer der besten Romane von Ian McEwan geworden, ein sprachlich meisterliches Werk über Menschen, die um ihr Lebensglück schuldlos betrogen werden.
Dennoch gestehe ich - und da stehe ich im Vergleich zu meinen Vorrezensenten ziemlich allein da - : ich habe mir das Lesevergnügen hart erarbeiten müssen. Lange klingt der erste Teil wie ein betulicher englischer Gesellschaftsroman, die Schilderung einer trägen Festgesellschaft auf einem britischen Landsitz, gefiltert durch die pubertären Empfindungen einer überspannten 13-jährigen. Sanft und sehr, sehr langsam wird die Katastrophe dieses Sommerabends dramaturgisch vorbereitet.
Der zweite Teil ist dann das Kontrastprogramm: eine auch sprachlich beinharte und schnörkellose Schilderung des Rückzugs der britischen Soldaten in Nordfrankreich im Zweiten Weltkrieg. Auch der dritte Teil bleibt in dieser Zeit: Briony, die weibliche Hauptperson arbeitet in einem Krankenhaus, das verwundete Soldaten betreut. Im unaufgeregt angefügten Epilog schließt sich dann der erzählerische Kreis; erst dann wird klar, dass all die verschiedenen Stimmungen des Romans ein kluges dramaturgisches Stilmittel waren.
Ich habe die Lektüre in weiten Strecken weder besonders spannend noch entspannend gefunden. McEwans Sprachgewalt hat mich geradezu niedergedrückt; für meine Bedürfnisse macht der Roman auch zu viele Worte. Phasen des Stillstands und der existentiellen Not wechseln ab - der Leser wird emotional ziemlich gefordert. Aber: es zahlt sich aus, sich auf "Abbitte" einzulassen, wenn es auch - auf seine Weise - ziemlich harte Kost ist.
1 Kommentar 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In guten Büchern bedarf es eines kleinen Anstosses, um das Leben der Menschen darin zum Einsturz, zur Umkehr oder Bestätigung zu bringen. Daß die dreizehnjährige Briony imstande ist, dies durch eine unwahre Behauptung zu schaffen, indem McEwan uns behutsam auf den Punkt hin führt, an dem wir erschüttert danebenstehen und zusehen müssen, mit welch kindlicher Naivität sie ihre Macht über das Leben anderer ausübt, gehört zu den einfühlsamensten Erzählpassagen der letzten Jahre.

In Büchern wie Der Zementgarten hat der Autor bereits bewiesen, wie scharf umrissen er die Verwirrungen der Kindheit zu beschreiben versteht. Weniger überzeugend der Erste Weltkrieg, den hätte es nicht gebraucht, auch wenn McEwan auch hier zu erzählen versteht.

Der wiederum gelungene Schluß hingegen, indem eine gealterte Briony auftritt, besitzt viel von der Ironie, die Ian McEwan seinen Romanen manchmal unterzieht. Ein lesenwertes Buch mit zwei, drei Schwächen, es gibt nicht viele Romane, die das von sich behaupten können.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch ist in drei Teile (+ Epilog) geliedert, wobei - grob gesagt - der erste die Schuld beschreibt und der letzte die Sühne. Der Epilog ist eine Rückschau 60 Jahre nach den beschriebenen Ereignissen. Ein zweiter Teil beschreibt den Rückzug der englischen Armee nach Dünkirchen an dem Robbie teilnimmt, die Sehnsucht der Liebenden, und verbindet die beiden Teile inhaltlich. Für mich war dieser zweite Teil der Schwachpunkt des Buches und der Grund dafür, es nur mit vier Sternen zu bewerten. Landsergeschichten in allen Ehren, aber in diesem Buch war es ein Fremdkörper (und ich habe da auch schon deutlich bessere gelesen).

Es war aber eine Freude, die beiden anderen Teile zu lesen. Stilistisch (wunderbar, zumindest im Original) aber auch inhaltlich überzeugend. Gut, äußerlich passiert recht wenig, aber dafür um so mehr im Inneren den Handelnden. Das "Innere" scheint eher seine Stärke zu sein. Wie gesagt fand ich den handlungsintensiveren Teil deutlich schwächer. Interessant ist hier eine Kritik am ersten Entwurf von Brionys Abbitte durch ein Verlagshaus, nämlich dass - sinngemäß - die psychologisierenden Elemente sehr stark sind, der geneigte Leser aber auch gerne etwas mehr Handlung und Spannung möchte. Das stimmt schon, aber wie gesagt, finde ich den handlungslastigen Teil weniger gelungen (da trifft auch auf seine handlungsintensivere Bücher wie Saturday zu, welches mir wenig gefallen hat).

Ein weiterer interessanter Aspekt sind die Auseinanderstzungen McEwans mit dem Schreiben an sich. Besonders stark ist hier der Epilog. [Achtung Spoiler] Der ganze Roman ist eine Abbitte. Robbie und Cee bekommen ihr Happy End und sind eben nicht an Blutvergiftung bzw. durch einen Bombenangriff gestorben. Briony verliert noch im hohen Alter gegen Lola - während sie stirbt, wird Lola weiterleben.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden