flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 22. Januar 2016
Ich möchte mich kurzfassen und mich weniger auf den sehr guten Klang für dieses Preisverhältnis - welcher im Übrigen um ein Vielfaches besser ist als von dem Beats-Plunder - beziehen und stattdessen auf eine einfache Lösung des Bruchproblems hinweisen.

Auch ich war nach ca. einem Jahr Opfer von einem gebrochenen Bügel. Ich hatte die Wahl: die Kopfhörer einschicken (und früher oder später mit demselben Problem konfrontiert zu werden) oder das Problem von der Welt zu schaffen. Ich entschied mich für letzteres.

Die Lösung des Problems: Super- bzw. Sekundenkleber und ein wenig Zeit zum trocknen:
Je nachdem wo die Bruchstelle ist, sollte der Bügel bzw. die Schiene komplett ausgefahren , ein wenig Kleber auf die Stelle aufgetragen und gewartet werden bis dieser getrocknet ist. Anschließend auf die Bruchstelle von außen Kleber auftragen, dies stärkt die Klebestelle. Beim Auftragen sollten Handschuhe verwendet werden! Das Ergebnis kann auf dem angehängten Foto begutachtet werden. Bei genauerer Betrachtung kann man die Risse erkennen. Es ist zwar nicht ganz so schön wie ohne aber es erfüllt seinen Zweck und hält bereits seit über neun Monaten. Mit weniger Kleber und etwas mehr Geduld kann das Ergebnis schöner aussehen, das muss jedoch jeder für sich selbst entscheiden. Damit bleibt der Kopfhörer mit ein wenig in der Zukunft benötigtem Aufwand weiterhin mit Abstand der Beste für diesen Preis, der zeitweilig bei 25€ lag.

Hierbei sei angemerkt, dass ich einen günstigen Kleber aus einem 1€-Laden verwendet habe.

VG
Igor
review image
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Dezember 2014
Habe im Elektro-Fachhandel zahlreiche Kopfhörer getestet und mich aufgrund der Klangqualität für den AKG K 619 entschieden. Nach relativ kurzer Zeit war dann das Hörvergnügen vorbei. Das Drehgelenk, welches das Einklappen der Ohrmuscheln ermöglicht, war gebrochen und ließ sich nicht mehr reparieren. Weil ich dachte, dass ich zu grob mit dem Kopfhörer gewesen war, habe ich dann wegen der guten Klangqualität einen zweiten gekauft. Selbes Dilemma wieder. Nun hab ich zwei defekte Kopfhörer, die mit einem "gebrochen Bein" herumliegen. Offensichtlich hat AKG diese Schwachstelle nicht erkannt und auch nicht behoben. Kann deshalb von einem Kauf nur abraten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juni 2014
Habe die Kopfhörer zum Musikhören gekauft und wurde bisher nicht enttäuscht!

Ich habe mir 4 verschiedene Kopfhörer bestellt und diese waren die bessten.
Die anderen waren: (nach Bestplazierung geordnet)

Sony MDR-V55/BR - Sound war ok, mittlerer Bass, Tragekomfort der besste, Verarbeitung Top, Flachkabel stören absolut nicht!

AKG K518 LE - Sound auch gut, etwas wenig Bass, Tragekomfort etwas eng (wie auch die 619), Verarbeitung ok - wirkt hier und da etwas billig, ABER keine einseitige Kabelführung! - stört

Razer Kraken Gaming Kopfhörer (NICHT das Headset) - Sound nicht wirklich gut - zum spielen ok (wofür sie auch auch gebaut sind) aber nicht zum Musik hören! mittelmäßiger Bass (vonwegen der übertönt alles..), BESSTER Tragekomfort von allen! Verarbeitung und Optik auch Platz 1! ..aber ich werte nunmal vom Sound aus.

Die 619 sind mit Abstand die bessten von den 4 getesteten Kopfhörern!
-Superklarer Sound (Höhen) - "recht" scharfe S Töne, aber liegen noch im grünen Bereich
-sehr guter Bass der NICHT alles übertönt, aber dennoch der stärkste von allen ist! (liegt wohl daran das die Kopfhörer die Ohren voll abdichten und einen Unterdruck beim aufsetzten erzeugen, ähnlich wie bei manchen inEar Ohrhörern - somit wird der Bass deutlich stärker)
-die Verarbeitung wirkt ordenlich und edel, ist aber eher nur Durchschnitt - jedoch kann ich mir nicht vorstellen wie da bei normaler Nutzung irgendwas brechen soll (was ja hier sehr oft bedauert wird) ..macht ihr ne Kissenschlacht mit den Dingern auf oder wie? :D
-für Apple Geräte ist die Fernbedieung TOP! Ist für meinen Geschmack zwar etwas nah am Kopf (12cm von den Kopfhörern entfernt) aber ok.. die Apple-Ohrhörer sind sogar noch näher.
Ich empfehle die EQ einstellung "Hip Hop" ..kommt aber wohl auf die Lieder und natürlich dem Nutzer an.
Lautstärke ist völlig ausreichend für mobile Geräte! (man kann in iTunes ja den Sound einzelner Lieder noch manuell erhöhen und die EQ Voreinstellung ändern)

Tastenbelegung:
-oben lauter unten leiser
-1x mitte - Anruf abnehmen/auflegen - Play/Pause
-2x mitte - nächster Song
-2x mitte + halten - vorspulen
-3x mitte - vorheriger Song
-3x mitte + halten - zurückspulen

..man sollte erwähnen das man die FB nur OHNE die Kabelverlängerung nutzen kann! (ist nur ein 2 Pol-Kabel)

Wer also sehr gute mittelklasse Kopfhörer für den Musikbereich kaufen möchte ist mit den AKG 619 gut bedient!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juli 2017
Vorneweg: Ich hatte noch nicht viele Kopfhörer und kenne mich nicht besonders gut aus...

Ich habe mir diese Kopfhörer aufgrund einer Empfehlung gekauft, weil der Sound bei AKG richtig genial sein soll - kann ich bestätigen!
Allerdings war es mir permanent zu leise, weshalb ich immer auf 85 - 100 % Lautstärke gehört habe und die linke Seite nun nach etwa einem Monat bereits defekt ist... DAS sollte nun wirklich nicht passieren! :(
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. November 2016
Pro:
- Wunderschöne Verpackung
- Langes Kabel + Verlängerung beiligend
- Hochwertige Aufbewahrungstasche
- Toller Sound / Klang
- Mit meinem iPhone kompatibel
- BILLIGER Preis.

Cons:
- Bügel könnte brechen. Bei insgesamt 3 Stück ist mir dieser gebrochen. - AKG hat diese aber immer sofort ausgetauscht

Verpackung:
Die Verpackung sieht mehr als nur hochwertig aus. Auf der oberseite ist Sie durchsichtig, so das man den Kopfhörer schon präsentiert bekommt, wenn man die Schachtel in der Hand hält.

Versand:
Dank Amazon Prime wie immer innerhalb kürzester Zeit bei mir gewesen.

Fazit:
Wer tolle Kopfhörer mit gutem Sound, zu einem wirklich guten Preis haben will, sollte hier zuschlagen. Ich hatte Sie zum Release noch für etwa 130€ gekauft, und bin nach drei Jahren noch immer zufrieden, bzw. meine Freundin, da ich mittlerweile die AKG Y50BT nutze.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Juni 2015
Seit Wochen bin ich durch die Lautsprecherregale von Elektromärkten gestreift und hab mir alles angehört: Sennheisser, Bose, AKG, Philips, beats, JBL, etc....von 100 - 500 Euro. Ich war Sennheiser-Fan, wollte was für unterwegs in der Großstadt. Hatte mich auf AKG und ihre Y50 bzw. Y55 eingeschossen und sah dann bei Mediamarkt den Abverkauf ihres Lagerbestandes an einer mit dem K619 zugepflasterten Wand für 45 Euro und hab mir den mal zum Hören geben lassen - aus einer Laune heraus... Dachte: 45 Euro ... naja...
Ich muss sagen: Wer sich von dem Marketing des ein oder anderen selbsternannten Hippster-Herstellers zu einem 300 Euro-Kopfhörer verleiten lässt, ist jemandem schön auf den Leim gegangen. Nicht nur der Frequenzgang des K619 sondern auch der daraus resultierende Klang übertrifft die meisten der sogenannten Referenzgeräte. Nahezu Schalldicht nach außen, praktische Klappfunktion, super angenehmer Tragekomfort, gelungenes Design, Lautstärkeregler usw... und dann lese ich: Harman Kardon... klar, die kenn ich aus der Hifi-Zeit in der das die Referenzklasse für alles war, was man sich nicht leisten konnte... Wirklich satter Klang dessen Bässe auch nicht alles andere zu Klangbrei erdrückt. Schwer zu glauben, dass ein 45Euro-Kopfhörer mit denen der PreisOberklasse mithalten kann, kann ich selbst immer noch schwer, aber ist so... Im Preisleistungsverhältnis über Referenzklasse... würd da eher sagen Premiumlaser-Klasse... Was die Bruchstellenproblematik anbetrifft, von der hier zu lesen ist, kann ich noch nichts sagen. Also: Klare Kaufempfehlung: Kaufen und genießen!

Nachtrag 15.01.2016 Vorgestern Bruch auf der linken Seite. Seitdem unbrauchbar, da der Kopfhörer nicht mehr ordentlich anliegt. Muss jetzt die Rechnung suchen und hoffen, dass es über Garantie abgewickelt wird. Herbe Enttäuschung, da ich mich echt mehr als sehr über den tadellosen Klang gefreut hatte. Vorher Volle 5 Sterne, jetzt mit Ach und Krach noch 2 - leider leider :-(

Rechnung gefunden, zu MediaMarkt damit (wo ich ihn im Juni für 35 Euro gekauft hatte), anstandslos Geld zurück. Und nun?????
Nochmal n Woche wegen Kopfhörern rumgelaufen, Bayerdynamics sollen gut sein, find ich aber nirgends zu Probehören, alles andere ist schlechter als die K619 Nachfolger von AKG, die Y55. Die allerdings kosten 79 Euro - jedoch bei MediaMarkt in Berlin im Alexa in jeder Farbe inkl. 4Jahresgarantie gegen Bruch etc. Also gebe ich AKG nochmal eine Chance, weil..... weil der Klang echt sehr beeindruckend ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Mai 2016
Ich hatte vorger schon AKG Onear Kopfhöhrer. Die sind leider nach ein paar Jahren intensiver Benutzung kaputt gegangen (Kabelbruch und der Überzug der Muscheln ist abgeblättert)
Ich wollte bei AKG bleiben. Für meine Musik (Rock, Metal) sind diese Kopfhöhrer einfach perfekt ausbalanciert. Der Bügel macht einen tollen Eindruck. Die alten haben auch ohne Probleme gehalten ohne zu brechen. Wer Kopfhöhrer nicht als Wurfgeschoss benutzt sondern um Musik zu hören, sollte damit keine Probleme haben.
Toll finde ich, dass es nur eine Kabeleinführung gibt. Man verheddert die Kabel einfach nicht mehr.
20 Euro sind für diese tollen Kopfhöhrer einfach ein Witz!!!
KAUFEN!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juli 2015
Mein erster AKG-Kopfhörer, hatte vorher einen Sennheiser (allerdings wohlgemerkt kein Spitzenmodell). Habe lange überlegt ob ich den K619 (orange) kaufen soll oder den deutlich teureren Y50 oder Y55.
Positiv am K619:
+ guter Klang, sowohl Klassik, Rock, als auch Elektro haben mir damit gut gefallen.
+ Bedienelement am Kabel mit lauter-, leiser-Knöpfen und Ein-Knopf-Bedienung (gut bei smartphones, vor allem mit Apple-Geräten, denn die lauter- / leiser-Tasten funktionierten bei meinem Galaxy S3 nicht.
+ zusätzliches Verlängerungskabel
+ Design (sicher Geschmackssacke)
+ Gute Verarbeitung (innen Metallbügel, außen mattes Kunststoff, die Kunstlederelemente an Muscheln und Bügel sehr weich gepolstert)

Negativ am K619:
- er sitzt recht eng an meinem Kopf und lässt sich leider nicht viel weiter machen.
- kleine Risse bildeten sich im Plastik der Innenseite des Bügels. Zwar ist auf der Außenseite ein Metall-Bügel, der das ganze zusammenhält, aber vielleicht hätte man das auch besser lösen können. scheinbar macht dieser Mangel das Produkt zum schnellen Auslaufmodell. Wer allerdings damit leben kann hat weiterhin einen stabilen Kopfhörer, die Risse sind meines Erachtens nicht lebensbedrohlich, aber wer weiß, wie das weitergeht)
- er ist fühlt sich recht "schwer" am Kopf an (sicher auch ein Nebeneffekt des engen Sitzes)

Fazit: Für Leute mit kleinen Köpfen sicher okay, vor allem weil der Sound ja doch recht gut ist.
Ich persönlich habe ihn zurückgeschickt und den Y50 bestellt (ebenfalls guter Klang, leichter, trotzdem stabil, passt besser am Kopf)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. September 2017
Klang- und Sprachqualität ist hervorragend. Ich setz(t)e das Gerät als Headset am Smartphone ein.

Leider habe ich nun -wie viele andere auch- das Problem, dass die Kopfhörerbügel gebrochen sind; natürlich nach Ablauf der Garantie.

Das Headset lässt sich nun nur noch nutzen, wenn die Größenverstellung auf "ganz eingefahren" steht - sobald man die Hörer auch nur ein bisschen aus dem Bügel heraus zieht, kommt die Bruchstelle zu Tage und bohrt sich schmerzhaft in die Kopfhaut - nicht mehr nutzbar!

Da die 2-jährige Garantie abgelaufen ist, war ein Austausch bzw eine Erstattung via Amazon nicht möglich, auch nicht auf Kulanz.
Kontaktaufnahme zum Hersteller steht noch aus, da verspreche ich mir aber nicht viel von. Sollte sich da doch etwas ergeben, werde ich hier updaten.

Fazit: optisch ansprechendes Produkt mit guten Klang- und Spracheigenschaften; leider jedoch mit einer Schwachstelle versehen, die es nach einiger Zeit kaputt gehen lässt. Benutzung danach nicht mehr möglich, es sei denn man hat einen sehr kleinen Kopf. Der Fehler ist lt. den Rezensionen hier bei Amazon schon lange bekannt, aber dennoch nicht behoben, so dass der Verdacht nahe liegt dass es dem Hersteller egal sei; ich will nicht soweit gehen und von "Soll (!) bruchstelle" reden...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Februar 2016
So eine miese "Qualität" kenne ich von AKG normalerweise nicht.
Zu Weihnachten 2015 gekauft und der Bügel ist schon Ende Januar gebrochen.
Dies wurde ja hier auch schon mehrfach erwähnt.

Diesen Kopfhörer dann auch noch als DJ Kopfhörer anzupreisen ist glatt weg der Hammer.
Also Finger weg vom Kauf
zumal es von Sony ähnliche Angebote gibt, die auch noch preislich
unter diesem VK liegen und klanglich problemlos mithalten können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken