Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

760 Minuten Angst Taschenbuch – 2013

3.5 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90 EUR 11,61
1 neu ab EUR 12,90 1 gebraucht ab EUR 11,61

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Sieben Personen. Sieben Handlungsstränge. Eine Schnitzeljagd. In Regensburg erhalten fünf junge Leute eine Einladung zu einer Schnitzeljagd. Sehr schnell erkennen die Mitspieler, dass es sich nicht um ein Kinderspiel handelt, sondern um eine Jagd auf Leben und Tod. Ihnen bleibt keine andere Wahl, als an diesem Alptraum teilzunehmen. Ihr eigenes und das Leben ihrer Liebsten steht auf dem Spiel. 760 Minuten pure Angst.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
5 junge Menschen erhalten eine Einladung zu einer Schnitzeljagd. Ein Kerl namens 'C' hat jedem der fünf seine liebste Person entführt und sie sind gezwungen alle Aufgaben zu erledigen,wenn sie ihre Liebsten retten wollen.

Klappentext:

SIEBEN PERSONEN
SIEBEN HANDLUNGSSTRÄNGE
EINE SCHNITZELJAGD
In Regensburg erhalten fünf junge Leute eine Einladung zu einer Schnitzeljagd.
Sehr schnell erkennen die Mitspieler, dass es sich nicht um ein Kinderspiel handelt, sondern um eine Jagd auf Leben und Tod.
Ihnen bleibt keine andere Wahl, als an diesem Alptraum teilzunehmen.
Ihr eigenes und das Leben ihrer Liebsten steht auf dem Spiel.
760 MINUTEN PURE ANGST

meine Meinung:
Ich bin mit sehr großen Erwartungen an das Buch gegangen,hat der mir sehr sympathische Autor doch die Werbetrommel ordentlich blutig gerührt :D

Ganz ehrlich: Ich bin ein wenig enttäuscht.
Die Story ist echt gut....hat ne Menge Potenzial...
Der Schreibstil hat mir schwer zu schaffen gemacht,ich konnte mich in keine der Personen hinein fühlen,oder richtig in die Geschichte eintauchen.
Die Charaktere sind mir alle samt unsympatisch,was zum großen Teil auch daran liegt das sie sehr unrealistisch rüberkommen. Die Reaktionen der Protagonisten wurde teilweise dermaßen übertrieben dargestellt. So redet niemand-so reagiert niemand-so denkt niemand.
Die Ausdrucksweise wirkt irgendwie künstlich,genauso wie die Orte der Geschehnisse - ich konnte mir keinen einzigen Raum oder Platz richtig vorstellen.
Auch fand ich es nicht wirklich spannend oder gar ekelig,gruselig oder krank....was ich von einem Thriller aber erwarte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Von diesem Autor werde ich wohl kein Buch mehr lesen. Der Schreibstil hat mir so gar nicht gefallen. Hier ein paar Beispiele:
"Immer wieder schrie er auf, nur um daraufhin wieder der Trauer zu verfallen."
"Etwas tief in seinem Innersten malträtierte sein Herz und wollte es zum Stillstand bringen."
"Sein Herz schlug nicht mehr wie ein Boxsack, der von einem Kämpfer im Sekundentakt verprügelt wurde."
"Die Stimme seiner Mama prallte wie ein plötzlicher Sommerschauer auf ihn ein und brachte ihn zurück zur Vernunft."
Es sind mir auch viele Rechtschreibfehler aufgefallen. Was auch so gar nicht passte war, dass Rick, der sich bei einer Prüfung eine Hand mit einer Axt abgehackt hat, später seine Hände zu Fäusten geballt hat.
Ich habe dieses Buch zu Ende gelesen, weil ich dann doch wissen wollte wie es ausgeht, habe aber aufgrund des Schreibstils desöfteren daran gedacht, es nicht zu tun. Hätte ich dieses Buch über Kindle Unlimited kostenlos ausliehen können, wäre es nicht so schlimm gewesen. Aber so ärgere ich mich schon ein wenig über das Geld. Ich werde mir ab jetzt bei Ebooks von Auitoren, die ich nicht kenne, kostenlose Leseproben herunterladen, um ein besseres Gefühl für den Schreibstil zu bekommen und zu sehen, ob mir dieser zusagt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhaltsangabe:
Sieben Personen. Sieben Handlungsstränge. Eine Schnitzeljagd. In Regensburg erhalten fünf junge Leute eine Einladung zu einer Schnitzeljagd. Sehr schnell erkennen die Mitspieler, dass es sich nicht um ein Kinderspiel handelt, sondern um eine Jagd auf Leben und Tod. Ihnen bleibt keine andere Wahl, als an diesem Alptraum teilzunehmen. Ihr Eigenes und das Leben Ihrer Liebsten steht auf dem Spiel. 760 Minuten pure Angst.

Das Cover:
Das Cover ist zweigeteilt. In der oberen Hälfte sieht man in schwarz-weiß-grau gehalten den oberen Teil eines Männergesichts, die untere Hälfte zeigt den Ausschnitt eines karg möblierten Raumes in rot-schwarz. Darüber gelegt ist der Titel des Buches, auch Blutspritzer sind zu erkennen.

Meine Zusammenfassung und Meinung:
Fünf Personen werden von C" zur Schnitzeljagd eingeladen. Die ebenfalls enthaltene unmissverständliche Botschaft lässt diese Menschen keine Wahl...alle beginnen das Spiel. Jeder enthält seine Nachricht an einem anderen Ort, jedoch alle zur selben Uhrzeit. Jeder bekommt drei individuelle Aufgaben gestellt und nur wenn alle zur Zufriedenheit des Spielleiters gelöst wurden, wird der Gewinn" ausgeschüttet...
760 Minuten Angst" ist sehr individuell gegliedert. Es gibt 7 Erzählstränge. Die der menschlichen Spielfiguren und von Emilie, einer 14-Jährigen, wurden in der dritten Form beschrieben. Die des Täters C" in der Ich-Form. Durch diese ständigen Sprünge zwischen den Personen und auch der Erzählperspektiven wohnt dem Krimi eine unterschwellige Unruhe inne. Diese wird noch dadurch verstärkt, dass die Schilderungen der jeweiligen Personen recht kurz sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Fünf Personen, zwei Frauen und drei Männer, erhalten jeweils einen Brief mit einer Einladung zu einer Schnitzeljagd der besonderen Art. Wie sich herausstellt, wurden ihre "Liebsten" von einem Psychopathen entführt und so sind die gezwungen, die grausige Einladung anzunehmen. Er stellt ihnen jeweils drei Aufgaben die sie bestehen müssen, um ihre Freunde, Familienangehörigen oder Haustiere zu retten.

Zunächst klingt der Klappentext vielversprechend.
Der Leser wird mit den verschiedenen Charakteren vertraut gemacht und in die Gedankenwelt des Täters eingeführt.
Doch leider liest sich das Buch mehr schlecht als recht. Die eigenwillige Sprache und oftmals seltsame Wortwahl sorgt dafür, dass man nur schwer die Gedanken und Reaktionen der Figuren nachvollziehen kann, da sie zudem oftmals wie aus dem Zusammenhang gerissen scheinen. Die Charaktere der Protagonisten weisen ausserdem zu viele Unstimmigkeiten und Fehler auf, was ein flüssiges Lesen unmöglich macht.
Der Autor schafft es nicht, den Leser in die Geschichte eintauchen zu lassen, da auf oftmals stimmige Textpassagen unbeholfene, überzogene und sehr abstrakte Absätze folgen, die einem die Lust am Lesen vergehen lässt.
Wer nun hofft, dass die Aufgaben des Täters durch Spannung und Komplexität dem Buch etwas lesenswertes geben, wird leider enttäuscht. Den Figuren werden abstruse und unautenthische Aufgaben auferlegt, die meistens ausser roher Gewalt nicht wirklich viel zu bieten haben.

Fazit: Der Plot hat durchaus etwas reizvolles und könnte Abwechslung bieten, wird jedoch vom Autor durch Logikfehler, unwirkliche Charaktere und einen unausgefeilten Sprachstil zerstört. Ein weiterer Pluspunkt ist die Gestaltung des Covers, was durchaus gelungen ist!
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden