Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 4,99
  • Sie sparen: EUR 0,02
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
72 Stunden - The Next Thr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von dvd-schnellversand
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Lagerware / sofortige Verfügbarkeit - deutscher Anbieter - keine langen Wartezeiten - guter und schneller Kundenservice - täglicher Versand in der Luftpolstertasche - Artikel ist ggf. ohne Schutzfolie - Das Angebot von nicht jugendfreien Artikel richtet sich nur an Volljährige, ein Versand an Minderjährige ist nicht möglich
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
In den Einkaufswagen
EUR 8,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

72 Stunden - The Next Three Days

4.5 von 5 Sternen 261 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 4,97
EUR 2,49 EUR 0,08
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • 72 Stunden - The Next Three Days
  • +
  • Unknown Identity
  • +
  • Non-Stop
Gesamtpreis: EUR 14,91
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Russell Crowe, Elizabeth Banks, Brian Dennehy, Lennie James, Olivia Wilde
  • Komponist: Danny Elfman
  • Künstler: Anthony Katagas, Stéphane Fontaine, Randi Hiller, Jo Francis, Eugénie Grandval, Paul Haggis, Laurence Bennett, Abigail Murray, Olivier Delbosc, Agnès Mentré, Marc Missonnier, Michael Nozik
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: German (Dolby Digital 2.0 Stereo), German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 7. Juli 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 128 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 261 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004KCG242
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.119 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Aus heiterem Himmel gerät Laura Brennan unter Mordverdacht und wird von der Polizei verhaftet: Sie soll ihren Chef getötet haben. Lediglich Lauras Mann John glaubt, dass seine Frau auf keinen Fall eine Mörderin ist. Als Laura unschuldig zu 20 Jahren verurteilt wird, bereitet John ihre Befreiung aus dem Gefängnis und gemeinsame Flucht ins Ausland vor - gemeinsam mit dem selbst einst aus dem Knast geflohenen Damon. Dabei darf nicht einmal Laura von der Aktion wissen, wenn sie wirklich gelingen soll.

Movieman.de

Paul Haggis inszenierte mit "72 Stunden - The Next Three Days" ein Remake des französischen Thrillers "Ohne Schuld". Das Remake hat eine deutlich höhere Laufzeit und ist weniger ein Thriller, als vielmehr ein Actionfilm. Speziell gilt dies für die letzte halbe Stunde, in der die Flucht ausgiebig und sehr dynamisch dargeboten wird. Damit setzt das Remake andere Schwerpunkte als das Original und fällt im direkten Vergleich auch etwas ab. Das gilt umso mehr, da der Film - fast typisch für Hollywood - nicht den Mumm hat, die Schuld von Johns Frau als gegeben hinzunehmen. Zwar zielt das Skript darauf ab, den Zuschauer Glauben zu machen, dass sie es war, aber am Ende gibt es noch eine überflüssige Sequenz mit einem Polizisten, die nahelegt, dass damals doch die falsche Person verhaftet wurde. Damit wird die Essenz der Geschichte etwas über Bord geworfen. Denn es geht eigentlich darum, dass ein Mann für seine Frau alles tut. Dass er nicht ihren Worten, sondern an sie glaubt. Und dass er zu tun bereit ist, was notwendig ist, um ein Unrecht ungeschehen zu machen. Das Original ist da stimmiger und mehr auf den Punkt. Das Remake ist dafür deutlich rasanter. Es punktet zudem mit den beiden Hauptdarstellern. Russell Crowe liefert eine fahrige Darstellung ab und wirkt immer wie ein Mann, der kurz vor dem Nervenzusammenbruch steht. Elizabeth Banks hat wenige Szenen, weist aber eine hohe emotionale Bandbreite auf. Was bleibt, ist ein passables, das Original nicht erreichende Remake, dessen logische Schwächen man aufgrund der guten Hauptdarsteller zu übersehen bereit ist. Highlight ist wie beim Original auch hier das Gespräch des Mannes mit dem Ausbrecherkönig, hier dargestellt von Liam Neeson. Fazit: "Ohne Schuld" ist besser, da "72 Stunden" sehr hollywoodisiert ist. Wer das Original nicht kennt, dürfte aber zufrieden sein.

Moviemans Kommentar zur DVD: 72 Stunden bietet eine hohe Leuchtkraft, die sich in der leuchtend roten Knastkleidung sehr wohltuend äußert. Die Bildhelligkeit könnte ein wenig höher ausfallen (51.01).Auch die Gesichter haben in nahen und mittleren Kameradistanzen eine noch gute Zeichnung und deren Konturen bleiben weitgehend ohne Saumbildung. Sehr gut äußert sich ebenfalls der Kontrastumfang, der dank superber Ausleuchtung auch in Nachtszenen noch ausreichend Konturenschatten z.B. an Parkbänken abbildet. Leichte Probleme hat die Disc mit dem Grieseln, das doch recht markant und immerwährend auftritt. Dieses führt zu einer gehemmten Wiedergabe feiner Strukturen in entfernten Objekten, beispielsweise einzelne Steine in Häusern (41.27). Akustisch bleibt der Fokus auf den Dialogen und eng um den Centerkanal herum orientiert. Die Luftigkeit in den Obertönen könnte besser sein, denn so klingt die Atmosphäre etwas dumpf und weiter entfernt, als das Geschehene tatsächlich ist. Weitläufig verteilt sich die Klaviermusik im vorderen Stereodreieck, während sich gleichzeitig die Streicher auf den hinteren Kanälen niederlassen. So entsteht ein zumindest in der Musik überzeugender Raumeindruck.Als Extrapackage gibt es ein knapp 19-minütiges Making-of, das von vielen Statements der Crew durchsetzt ist. Weitere Featurettes befassen sich mit den männlichen Darstellern des Filmes, sowie wahren Gefängnisausbrüchen aus Liebe. Alles in Englisch mit deutschen Untertiteln. Überdies gibt es einen nahrhaften Audiokommentar, einige lustige Outtakes und zusätzliche Szenen und ein paar kleinere Dinge mehr. Das Bonusmenü könnte übersichtlicher sein, die Navigation klappt dennoch problemlos. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Ich wollte zuerst keine Rezension zu dem Film schreiben, aber da der Abspann vor ein paar Minuten lief und ich mehr als nur positiv überrascht war, musste ich jetzt einfach ein paar Zeilen dazu tippen. Ich hatte den Film jetzt eine Weile bei mir rumliegen und hatte keine große Erwartungshaltung (sonst hätte ich ihn schon eher mal reingelegt). Wie unverdient dem Film gegenüber! Er schafft es durchgehend spannend zu sein und die Fehler von vielen anderen Streifen zu machen. Um das mal kurz anzureißen muss ich leicht spoilern, also ich verrate keine Details, möchte aber trotzdem warnen! Erstmal ist es kein Actionstreifen. Wer hier einen Actionfilm sucht, ist falsch bedient. Er ist über weite Strecken recht ruhig, schafft aber eine echt fesselnde Atmosphäre zu schaffen und man kann sich ziemlich gut in den Mann hinein versetzen, der verzweifelt seine inhaftierte Frau wieder haben möchte. Er leidet richtig und man merkt das - und das ohne ins melodramatische abzudriften und ihn jetzt ständig heulend zeigen zu müssen oder sowas. Und das ganze (schön lange) Finale ist einfach herrlich und absolut Top spannend. Ich glaube man hätte es auch kaum spannender gestalten können und man fragt sich bis zur letzten Minute, ob alles gut ausgeht. Ich kann nur sagen, absoluter Top-Film!! Unbedingt anschauen!
Kommentar 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
.......was, wenn wir in einer eigenen Realität leben könnten? Wären wir deshalb wahnsinnig?
Wenn ja, wäre das nicht besser als Verzweiflung? "
Regisseur Paul Haggis wusste schon mit Drehbüchern zu "James Bond- Casino Royale " und
" Million Dollar Baby " zu überzeugen.
72 STUNDEN- THE NEXT THREE DAYS ist ein klassischer Thriller im Stil Hitchkock`s;
ein völlig normaler, gewöhnlicher Mensch wird von außergewöhnlichen Umständen mitgerissen.
" Kannst du etwas für mich tun? " - " Na klar. " - " Bring` ihn nicht mehr mit. Er hasst es, hierher zu kommen.
Ich kann nicht zusehen, wie er mich vergisst. "
Außergewöhnlich gute Filme verlangen außergewöhnlich gute Darsteller wie Russel Crowe, Elizabeth Banks,
Brian Dennehy und Lennie James, der mich zuletzt absolut beeindruckte in " The Walking Dead " . Machen den Film
72 STUNDEN zu einem emotionsgeladenen Thriller mit Vollspannung. Mehr gibt es da eigentlich nicht zu erklären.

*****************************************************

Story:

Wie bereitet ein normal lebender Ehemann einen Gefängnisausbruch vor?
Ohne einen einzigen Tag selber hinter Gittern verbracht zu haben?
Als John`s Frau Lara plötzlich des Mordes beschuldigt wird, den sie nicht
begangen haben will,- und verurteilt wird, startet ihr Mann einen wahnwitzigen
Plan. Und er hat nur 72 Stunden Zeit, in denen er alles riskieren muss.
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Achtung - SPOILER EIN -
Crowe's Frau wird des Mordes angeklagt, für schuldig befunden und verurteilt. Lebenslänglich. Sie wird als Mutter eines Dreijährigen aus einer glücklichen Ehe und von ihrem Sohn weggerissen. Der Mann, ein Lehrer, bleibt allein mit seinem Sohn zurück und versucht, Berufung gegen das Urteil einzulegen. Er ist von der Unschuld seiner Frau überzeugt. Als dies fehlschlägt, verliert seine Frau im Gefängnis allen Mut und versucht, sich das Leben zu nehmen. Weil die gerichtlichen Instanzen ausgeschöpft sind, beschließt Crowe, seine Frau gewaltsam aus dem Gefängnis zu befreien.
- SPOILER AUS -
Nein, der Anfang des Filmes ist nicht langweilig, ganz im Gegenteil. Es wird nur eine Entwicklung beschrieben, die ein friedliebender Lehrer (der aussieht wie ein gemütlicher Teddybär) durchmacht, um am Ende als Gewaltverbrecher eine Gefängnisinsassin zu befreien. Wenn man Crowe in den ersten Phasen des Filmes zusieht, kann man die Handlung am Ende verstehen, ja man fiebert mit und drückt ihm die Daumen. Und das ist voll und ganz der Verdienst der Schauspielkunst dieses Mannes. Seine Partnerin ist gut, aber nicht gut genug. Die Verzweiflung ist nicht gut genug gespielt. Aber das wiegt Crowe locker auf. Er schafft es, den Seelenzustand seiner Figur in jeder Situation darzustellen, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Er spielt selbst Liam Neeson (den ich sonst großartig finde) in einer kurzen Sequenz komplett an die Wand.
Natürlich findet der Film im letzten Drittel seinen dramatischen Höhepunkt. Dann wird es richtig aufregend. Aber man kann die Geschichte, die dahin führt nicht weglassen und sie ist nicht langweilig.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die eigene Ehefrau wird urplötzlich verhaftet wegen Mordes. Die Chancen ihre Unschuld zu beweisen sind = 0. Also gilt es für ihren Ehemann einen anderen Ausweg zu finden....
Paul Haggis nutzt für seinen Film eigentlich keine so neue Grundkonstellation. Die Thematik der unschuldigen, geliebten Person, die in die Bredouille gerät kennt man oft aus Gerichtsstories. Doch er schafft es, der Thematik, neue Töne abzugewinnen. Der Ehemann, ein Normalo wie du und ich, muss sich verbrecherische Fertigkeiten aneignen, clever vorgehen bei dem, was er vor hat.
Richtig spannend wird es im Film zwar erst, als ein Rennen gegen die Zeit los geht, aber dafür hat man endlich mal wieder Gelegenheit einen Russell Crowe mit einer schauspielerischen Topleistung zu erleben, die in Großprojekten, die mit vielen Spezialeffekten aufwarten, wie etwa "Man of Steel", sehr oft doch geschmälert wird.
Crowe überragt auch den gesamten Cast mit seiner ruhig souveränen Leistung. In einer Nebenrolle auch ganz kurz dabei ist Liam Neeson, der eigentlich auch in kurzen Szenen Eindruck hinterlassen kann, doch hier bleibt sein Auftritt nicht groß in Erinnerung.
Unterm Strich ist 72 Stunden ein solider Thriller, der sein ganzes Spannungspotential erst in der zweiten Hälfte richtig entfaltet, aber dafür einen durchgängig top aufspielenden Russell Crowe bietet.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden