Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der 7. Tag ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der 7. Tag Audio-CD – Audiobook, 10. April 2013

4.2 von 5 Sternen 1,354 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 5,94
2 neu ab EUR 14,99 3 gebraucht ab EUR 5,94

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nika Lubitsch ist das Pseudonym einer erfolgreichen Autorin von traditionell verlegten Sachbüchern. Ihre Karriere als "E-Book Queen" (Der Stern) begann im Sommer 2012, als sie aus den dunkelsten Tiefen ihrer Festplatte ein Krimimanuskript zog, es abstaubte und als E-Book bei Kindle Direct Publishing einstellte. Das Manuskript war Jahre vorher von allen großen Verlagen abgelehnt worden. Innerhalb von einer Woche kletterte es auf Platz 1 der Kindle-Charts. "Der 7. Tag" wurde das erfolgreichste E-book, das jemals im Eigenverlag in Deutschland veröffentlicht wurde. Bisher wurde es mehr als 135.000 mal herunter geladen, es gibt über 900 Leser-Rezensionen und Lizenz- und Filmanfragen aus aller Welt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich mehr als 45 % des Buches gelesen habe, kann ich die vielen positiven Bewertungen
überhaupt nicht verstehen. Total langweilig! Es spielt nur an einem Ort, es gibt nur max. 5
Charaktere.Für mich kann ein Buch, daß nach der Hälfte noch total langweilig ist, dies auch nicht mehr
in der letzten Hälfte aufholen. Ich werds sofort vom Kindle löschen. Verschwendete Zeit.
Es fängt schon damit an, daß es großformatig, also nur jede 2. Zeile beschrieben ist.
Das soll das Buch wohl " länger " machen ...
Ich kann nur sagen: Bitte nicht lesen. Verschenkte Zeit.
Für die Schreibweise und den guten Stil vergebe ich 2 Punkte, wovon einer noch mit einem Augenzwinkern ist !

Und zu Amazon muß ich sagen: in Zukunft muß ich wieder mehr meinem Gefühl vertrauen als Euren Rezensionen !
Ob Ihr Euch damit einen Gefallen tut, weiß ich nicht .
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Girdin TOP 1000 REZENSENT am 24. Juni 2013
Format: Taschenbuch
Nun, ist hatte Skepsis dieses Buch zu lesen. Denn es ist bereits 1999 von Nika Lubitsch erdacht und geschrieben worden, aber sie hat keinen Verleger gefunden. Aber was soll man nun davon halten, wenn dieses Buch im selfpublishing die ebook-Bestsellerliste bis an die Spitze erobert und dort auch wochenlang zu finden ist? Dieser Fakt hat mich stark gereizt das Buch zu lesen und um es gleich vorweg zu nehmen: ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Doch dazu später mehr.

Das Cover ist für einen Kriminalroman passend gestaltet. Zu sehen ist der obere Teil eines blutverschmierten Messers, das die Tatwaffe hätte sein könnten. Aggressives Rot auf unschuldig wirkendem weißem Grund sind überhaupt die vorherrschenden Farben. Der Titel bezieht sich auf den siebenten und letzten Tag im Prozess, der Sibille Thalmann aufgrund des Mordvorwurfs an ihrem Ehemann gemacht wird. An diesem Tag entdeckt sie einen Zusammenhang, der für sie endlich die Aufklärung des Verbrechens bringt.

Im Prolog schreibt Sibille aus der JVA in der sie seit einem halben Jahr einsitzt und auf ihre Verurteilung wartet. Die Tatwaffe ist bereits ermittelt, der Tathergang genau konstruiert und es geht nur noch um die Unterscheidung ob es vorsätzlicher Mord oder Tötung im Affekt war sowie die Festsetzung des Strafmaßes. Doch obwohl Sibille die Tat seit einiger Zeit genauso geplant hat, kann sie sich nicht daran erinnern sie auch ausgeführt zu haben.

Die 185 Seiten des Buchs sind unterteilt in zwei Bücher und einem abschließenden Epilog. Im ersten Buch begleitet der Leser die Protagonistin beim Prozess.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ralf am 17. Januar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Für meinen Urlaub habe ich meinen Kindle mit vielen Krimis bestückt - der 7. Tag war auch dabei.
Am Anfang war ich wirklich etwas verwirrt wegen dem Schreibstil, wegen der Story.
Doch einmal eingelesen, liest man das Buch in einem Rutsch, sozusagen an einem Tag durch.
Ich werde noch mehr von Nika Lubitsch lesen.
Klare Kaufempfehlung
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zunächst habe ich ja das Buch "Mord im 4.Haus" gelesen und dieses Buch fand ich schon nicht so toll. Da man aber nicht nach einem Buch ein endgültiges Urteil über einen Autor fällen sollte, habe ich mir dieses Buch jetzt auch noch gekauft.
Eine wirkliche Entäuschung. Ja, es soll die Geschichte eines jungen Ehepaares erzählt werden die darin endet, dass die Ehefrau nun wegen Mordes an ihrem Mann auf der Richterbank sitzt.
Aber wie wird diese Geschichte erzählt? Vier Sätze aus der Gerichtsverhandlung und dann einige Zeilen aus ihrem Leben. So wechselt das ständig. Soll das jetzt die Geschichte spannend machen? Also mich hat sie eher gelangweilt. Hätte man nicht einige Seiten aus der Verhandlung beschreiben können um dann in einem neuen Kapitel dann die Hintergrundgeschichte erzählen können?
Hätte man den Schreibstil so wie er jetzt ist in Kapitel unterteilt, wäre man wohl auf 300 Kapitel gekommen.
Aber so ist das eben mit Büchern, dem einen gefallen sie, dem anderen nicht. Und einigen hat dies ja wohl auch so gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Sensationell. Ich habe dieses Buch nicht gelesen, ich habe es inhaliert.
Mir war sehr schnell klar wer die schuldige Person sein muß. Nur Warum? Und Wie? Und dieses Warum & Wie wird so wunderbar, Schicht für Schicht, dem Leser freigelegt. Der Schreibstil ist schlicht und sehr klar, was die unbeschreibliche Gemeinheit und Unverfrorenheit der Geschichte umso mehr unterstreicht. Die aus den verschiedenen Sichtweisen enstandenen Wiederholung stören, meiner Ansicht nach, überhaupt nicht. Sie sind notwendig, mindestens um dem Leser eine Pause zum weiteren Überlegen zu geben.
Es ist nicht die erzählte Geschichte die hier fasziniert. In ähnlicher Form hat man so manchen Krimi gelesen oder gesehen. Allerdings muß man erwähnen daß sie perfekt konstruiert ist, hier findet sich keine Lücke. Was fasziniert ist wie die Geschichte erzählt wird. Sensationell ... hatte ich das schon gesagt?
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden