Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
3
3,7 von 5 Sternen
50 Schlüsselideen Literatur
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 24. September 2014
Warum habe ich diese Bewertung gewählt? Weil sie zutreffend ist.
Das Buch ist informativ, übersichtlich, sehr gut gegliedert und originell. Besonders erfreulich: die ironische Distanz des Autors, der selbst Literaturwissenschaftler und Kritiker ist, zu seinen Kollegen. Ironisch, distanziert aber nie negativ oder gar diskriminierend, wie das oft in der Literaturbranche der Fall ist. Trotz des lockeren Plaudertons ist das Buch aber durchaus anspruchsvoll und nicht nur für Laien ein Gewinn.
Vielleicht gibt es eine Fortsetzung mit 50 weiteren Schlüsselideen Literatur?
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2014
Es wird hauptsächlich (eigentlich nur) auf amerikanische und englische Werke Bezug genommen.
Desweiteren ist der Schreibstil des Autors oder der Übersetzerin sehr holprig. Es ist insgesamt ein nicht gut zu lesendes Buch, das nicht viel geistige Bereicherung bringt, die wir mit unserer Schreibtradition verknüpfen könnten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2014
Was ist eigentlich Mimesis? Hermeneutik? Prosodie?? Allusion und Bricolage?!?
Ehrlich gesagt, hatte ich bis vor Kurzem keine Ahnung!
Wem es ähnlich geht, dem möchte ich die Reihe „50 Schlüsselideen“ des „Spektrum“-Verlags ans Herz legen.
Die genannten und 47 weitere Ideen aus der Welt der Literaturwissenschaften erläutert das vorliegende Buch des „Spektrum“-Verlags.
Jeder Begriff wird von verschiedenen Seiten her beleuchtet und durch Beispiele bzw. Zitate leicht verständlich dargestellt. Obwohl die graphische Darstellung nur schwarz-weiß ist, wird die Lektüre durch unterschiedliche Schriften, Kästen und Einschübe nicht langweilig.

Auch aktuelle Themen rund um die Autorenwelt finden Platz: wem gehört eigentlich ein Buch, wem ein E-book? Was ist überhaupt „Stil“? Welche neuesten Strömungen gibt es, und wo liegen ihre Wurzeln?
Die Ausflüge in die Anfänge unseres Denkens fand ich besonders spannend: viele Ansätze der modernen Literatur finden sich bereits bei Aristoteles, wie die Zeitleisten unterhalb der Texte anschaulich untermalen. Auch Shakespeare wird häufig erwähnt, aber auch zeitgenösische Autoren wie Salinger und Virginia Woolfe. Der britische Hintergrund des Autors läßt sich nicht verleugnen – aber deutsche und französische Schriftsteller werden mit einbezogen.

Ich habe dieses Buch in vielen kleinen Etappen gelesen, quasi als „Selbststudium“, und mir versucht, das Wichtigste zu merken. Man kann es aber auch einfach als Nachschlagewerk nutzen. Das Wichtigste ist auf 2 Doppelseiten untergebracht und erspart einem langes Googeln.

Für mich eine sehr interessante Lektüre, bei der ich etliche Wissenslücken schliessen konnte.
5 von 5 Sternen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken