Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch Topbilliger und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4.3.2.1 [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

4.3.2.1 [Blu-ray]

4.0 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 8,98
EUR 5,99 EUR 1,66
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch Topbilliger und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • 4.3.2.1 [Blu-ray]
  • +
  • Odd Thomas [Blu-ray]
  • +
  • John Dies at the End [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 21,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Emma Roberts, Tamsin Egerton, Ophelia Lovibond, Shanika Warren-Markland
  • Regisseur(e): Noel Clarke, Mark Davis
  • Format: PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 19. August 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0054PJN9U
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.351 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sexy, schlagkräftig und sehr selbstbewusst sind die Londoner Girls Cassie, Shannon, Jo und Kerrys. Auf die vier Power Girls warten drei Tage, die sie nie vergessen werden. Eine Handvoll gestohlener Blutdiamanten, die durch einen absurden Zufall in Shannons Hände geraten, bringen in London und New York die verschiedenen Wege der Mädels auf gefährlichen Kollisionskurs. Denn natürlich sind eine Menge unsympathischer Leute hinter den heißen Steinen her. Die besten Freundinnen müssen alle Stärken und Ideen mobilisieren, um ihre einzige Chance zu nutzen und dieses irrwitzige Wochenende zu überleben.

Movieman.de

Die 4 Mädels werden dem noch aufmerksamen Zuschauer nach und nach vorgestellt, unterbrochen und verknüpft von kurzen Telefonaten und rabiatem Kontakt mit der Bande. Doch das Bekanntmachen mit dem Triumvirat ist platitüdenhaft, oberflächlich und die Charaktere bis zur völligen Unglaubwürdigkeit überzeichnet. Man nimmt zur Kenntnis, bleibt distanziert und ohne Interesse daran, zu erleben, wie sich die Geschichte entwickelt. Die schauspielerische Leistung ist mangelhaft, wirkt wie Laienspiel, mit Ausnahme des Kurierfahrers, der nicht nur zufällig an Doug aus Kino of Queens erinnert.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Rauschwerte sind leider recht intensiv und Konturenschatten sind keine Seltenheit. Die Schärfe ist in ihrer Prägnanz so natürlich etwas gehemmt, liefert aber eine für Blu-ray noch gangbare Konturierung. Die Farben sind sauber tariert, aber in der Formtreue etwas zu weich angelegt. Die Optik wird durch den hohen Kontrast noch gerettet, könnte insgesamt aber wirklich besser aussehen. Die deutschen Stimmen sind etwas zu vordergründig angelegt und die Kulisse bleibt meist kaum in stimmungsschaffender Weise wahrnehmbar. Vereinzelt kommt einmal etwas frontale Vitalität auf, aber auch die bleibt eher eng. Auch die Musik ist kein Sound-Fest. Rauschfrei und sauber, aber kaum stimmungsvoll. Hin und wieder kommen einige überraschend deutliche Effekte von den rückwärtigen Lautsprechern. Als Extra gibt es lediglich die Kinotrailer. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
STORY:
Ein paar Gangster, ein Säckchen gestohlener Blutdiamanten, ein Haufen privater Probleme, und das ein oder andere Missverständnis, führen zu einer Kette von Ereignissen, die den vier jungen Frauen Joanne, Cassandra, Shannon und Kerrys, alle um die Zwanzig, ein unvergessliches Wochenende bescheren.
ANMERKUNGEN:
Der in London spielende, britische Film erzählt die Geschichte nacheinander aus der Perspektive der vier einzelnen Mädels. So erschließt sich das Gesamtbild erst nach und nach, wie bei einem Puzzle, was vom Zuschauer natürlich eine gewisse Aufmerksamkeit erfordert.
Es ist schwierig eine Einordnung in ein Genre dafür zu finden. Es handelt sich einerseits um eine Krimi- oder Thrillerhandlung mit Komödienelementen. Andererseits ist es auch ein Porträt der jungen Damen, und etwas Sozialdrama schwingt auch mit.
Die Darsteller sind durch die Bank überzeugend, vor allem Emma Roberts (Nichte von Julia), erfreut mit einer prima Leistung. Die Stars Mandy Patinkin als Musiker und Kevin Smith als aufdringlicher Fluggast, adeln den Streifen mit kurzen Gastauftritten. Der treibende Soundtrack ist absolut passend.
Leider verdirbt das käsige Ende etwas den positiven Gesamteindruck, weswegen ich auch einen Stern abziehen muss. Beim Bonusmaterial wurde mal wieder geknausert, so dass sich hier nur ein paar Trailer finden.
FAZIT:
Netter Film aus England, der über weite Strecken überzeugen kann, und mit seiner ungewöhnlichen Erzählweise angenehme Abwechslung vom üblichen Einerlei bietet.
60 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. August 2011
Format: DVD
"4.3.2.1" was wie der Titel einer Ebay Werbung klingt, ist ein Geschichte um vier Girls (Jo ,Cassandra, Kerry und Shannon) die sich als Freundinnen in einem Cafe in London treffen und quatschen. Jeder hat das Wochenende was anderes vor, durch Zufall bekommt eine von ihnen gestohlene Diamanten zugesteckt und hat dazu noch einen echten Pechtag, sowie private Probleme.
Der Zuschauer versteht nicht alles, bzw. kämpft mit ein paar Lücken in der Handlung da aus der Sicht von ihr ein paar Szenen fehlen, z.B. als sie besoffen auf dem Barhocker einschläft. Aber als später im Film die Geschichten der anderen drei nacheinander erzählt werden, sind diese Lücken an den Stellen wo sich die Mädels trafen oder telefonierten gefüllt, da der Zuschauer nun weiß, was dem Gesprächspartner gerade passiert ist, bzw. in was dieser gerade steckt. So fügt sich der ganze Streifen wie ein Puzzle zusammen, was natürlich an Klassiker wie "Pulp Fiction" angelehnt ist und seit einigen Jahren von verschiedenen Filmen in unterschiedlichen Weisen gemacht wird. Irgendwann, selbst bei einem Episodenfilm laufen die Darsteller sich über den Weg bzw. wird die Handlung zusammen geführt.
So auch hier. Eine Komödie ist es nicht, eher Krimi, Twenfilm mit kleinen Drama Elementen. Gut finde ich, dass in den einzelnen Episoden intensiv auf die Charaktere eingegangen wird, so dass man die vier Damen als Zuschauer besser kennen lernt. Nicht alles ist passend und "rund" gemacht, aber einige bekannte Nebenrollen wie z.B. Kevin Smith (Regisseur und bekannt als "Silent Bob" Darsteller) sorgen für etwas Drive. Somit ergibt sich ein Mädelsfilm nicht nur für Frauen. Andere Streifen dieser Art sind ja für das männliche Geschlecht so toll wie Herpes, diesen hier können beide Geschlechter locker schauen.
Fazit: nicht übel!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
.... der war besser als ich erwartet habe. Jedes der Mädels trägt mit einer eigenen parallel zur Hauptstory laufenden Geschichte dazu bei, dass dieser Film mich von Anfang bis Ende gebannt am TV hat sitzen lassen. Die erwähnten "Geschichten/Erlebnisse" fügen sich ohne größere Logikfehler in das Gesamtbild des Filmes ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Von dem Film habe ich mir nicht viel erwartet, da er nicht großartig zu sein schien. Ich wurde hier mal überrascht und fand ihn wirklich sehr gut. Neben der guten Geschichte bringt er auch viele gute Effekte mit, die schon in vielen guten Filmen verwendet wurden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
4.3.2.1: UK 2010 –Crime/Thriller. Regie: Noel Clarke, Mark Davis. Länge: 112 Min. FSK 16.
Die 4 jungen Londoner Mädchen Cassandra, Jo, Kerry und Shannon sind gute Freund, jedoch sehr verschieden. Während Jo in ihrem öden Supermarktjob festhängt, macht sich Cassandra auf den Weg nach New York, um ihren Internet-Boyfriend endlich zu treffen. Zum Entsetzen ihrer Familie ist Kerry auf einem Feministen-Kreuzzug und dafür sind auch die extremsten und kürzesten Klamotten hervorragend geeignet. Jo kämpft dagegen mit Depressionen. Von ihrem eigentlichen Schicksal ahnen auch ihre Freundinnen nichts. Diamanten-Diebe bringen die verschiedenen Wege der Girls auf ungeahnte Weise zusammen.
Doctor Who’s Micky/Ricky, Noel Clarke, hat mit 4.3.2.1 einen chaotischen, temporeichen Thriller inszeniert, der sowohl in seiner Schrillheit als auch in seiner Intensivität imponiert. Die vermeintliche Naivität der Hauptcharaktere wird unglaublich intensiv karikiert. Der Stinkefinger wartet an jeder Ecke. Wer allerdings dem schrägen Englisch-Cinema nichts abgewinnen kann, wird auch hier keine Freude haben.
Neben Regisseur Noel Clarke gibt es einige bekannte Gesichter. Emma Roberts wird als Shootingstar gehandelt und ist die Nichte von Julia Roberts. Vor allem aber die Nebenrollen haben es in ihrer Besetzung in sich. Einmal mehr ziemlich fies kann sich Bionic Woman Michelle Ryan präsentieren. Witzig sind die Auftritte von Camille Coduri, Ben Miller und Mandy Patinkin. Daneben kann man noch Alexander Siddig und meine favorisierte Allzeitgeheimwaffe Kevin Smith bewundern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden