Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
34 Meter über dem Meer: R... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

34 Meter über dem Meer: Roman Gebundene Ausgabe – 6. Februar 2012

4.3 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,90
EUR 18,90 EUR 0,01
38 neu ab EUR 18,90 20 gebraucht ab EUR 0,01
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Mit viel Witz geschrieben, manchmal fast schrullig, eigensinnig und immer ein bisschen melancholisch. Ein Roman, so leicht wie ein Soufflé." Christine Westermann, WDR 2, 20.01.12

"Ein zartes, sanftes Buch ... Es erzählt ganz sachte vom Leben." Christine Westermann, WDR 2, 20.01.12


"Annika Reich erzählt eine ebenso melancholische wie amüsante, geschickt ineinander verwobene Geschichte über zwei Menschen, die vor dem weglaufen, was ihnen am wichtigsten ist." Gabriela Seidel-Hollaender, UniSpiegel, 01/2012

"Wunderbar poetisch!" Freundin, 22.02.12

"Reichs Zweitling ist eine leichte, dennoch intelligente Erzählung über die Freuden, Verantwortung zu übernehmen und für andere Menschen da zu sein. Von liebenswerten Figuren bevölkert, fordert der Roman seine Leser auf, die Welt vor den eigenen Augen zu entdecken. Ob in Berlin-Mitte, in Charlottenburg oder anderswo." Simon Broll, Spiegel online, 23.04.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Annika Reich, 1973 in München geboren, lebt mit ihren beiden Kindern in Berlin. Sie ist Kolumnistin von 10nach8 für ZEIT-Online und Co-Gründerin der Organisation WIRMACHENDAS, die mit und für geflohene Menschen arbeitet. Bei Hanser erschienen die Romane Durch den Wind (2010), 34 Meter über dem Meer (2012) und Die Nächte auf ihrer Seite (2015). Lotto macht, was sie will! (2016) ist ihr Kinderbuchdebüt.

Alle Produktbeschreibungen

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
"Ich weiß, wie du riechen würdest, ich weiß, wie du laufen würdest, ich weiß, wie du mich küssen würdest, wie du schauen würdest, ich weiß einfach wie wir hier nebeneinander durch die Straßen gehen würden, wenn du jetzt hier wärst."
(S. 264)

Ella, eine junge Frau, hat grade ihr Studium beendet und tritt nun ihren ersten Job an und wünscht sich schon ein anderes Leben zu haben.
Horowitz geht es genauso. Nur ist er nicht mehr so jung und hat den Großteil seines Lebens schon hinter sich. Ein Meeresbiologe, der das Meer noch nie gesehen hat. Die beiden tauschen ihre Wohnungen, machen neue Bekanntschaften und ändern so unbewusst ihr Leben.

Annika Reich hat mit ihrem Roman "34 Meter über dem Meer" ein Buch geschrieben, dass mich anregte über das Leben und all die kleinen glücklichen Zufälle, aber auch die Alltaglichkeiten nachzudenken.

Wir treffen auf zwei sehr unterschiedliche, aber sehr liebenswerte Charaktere: Ella und Horowitz. Auf den ersten Blick haben die beiden nichts gemeinsam, je näher man sie aber kennen lernt merkt man, dass Ella als auch Horowitz mit ihrem Leben nicht zufrieden sind. Aber sie wissen auch nicht, wie sie es ändern sollen.

Ella liebt Paul hat jedoch Probleme offen mit ihm zu sprechen - wahrscheinlich aus Angst ihn zu verlieren. Mit ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester versteht sie sich auch nicht wirklich, und oftmals bleiben wichtige Worte unausgesprochen. Sehr oft habe ich mir die Frage gestellt ob Ellas Leben wirklich so verlaufen ist, wie sie es erzählt oder ob sie dieses Leben und die ganzen Situationen für sich so "erlebt" hat.

Horowitz Leben ist ein wenig verkorkst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Gospelsinger TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
'Das ist doch eine Frage, die wir uns alle immer mal wieder stellen: Lebe ich das Leben, das ich immer haben wollte? Und viele wollen ihres am liebsten tauschen.'
Ella hat zwar gerade ihr Studium abgeschlossen und beginnt ihren Job bei einem Radiosender, aber sie hat noch nicht herausgefunden, welches Leben sie leben möchte, deshalb tauscht sie mit dem alternden Meeresbiologen Horowitz die Wohnung. Er zieht in ihre kleine Wohnung in Berlin-Mitte, um sich von den Gegenständen seines bisherigen Lebens zu lösen, und sie in seine große Charlottenburger Wohnung, die wie ein Schiff eingerichtet ist, um in ein anderes Leben hineinzuschnuppern.
Das Meer hat einen großen Stellenwert in diesem Buch, das in Berlin, also 34 Meter über dem Meeresspiegel, spielt. Denn Horowitz arbeitet seit langem an einem Buch über das Meer, wird aber irgendwie nie fertig. Das Meer ist für ihn zu vielseitig, um es umfassend beschreiben zu können.
'Das Meer', Horowitz dachte nach: 'beinhaltet alles, was mich je fasziniert hat: die Unendlichkeit, die Tiefe, das Geheimnis und das Fernweh. Und jedes Meer hat seinen eigenen Charakter.'
Ella und Horowitz sind, jeder auf seine Art, Menschen, die sich vom gesellschaftlichen Mainstream abheben. Während Ellas Schwester Jasmin ihr Leben sehr gradlinig und ordentlich gestaltet und den normalen Ablauf Ausbildung ' Ehemann ' Kinder einhält, macht Ella immer wieder Umwege, lässt sich ablenken. Deshalb bringt es sie auch so durcheinander, zum ersten Mal ernsthaft verliebt zu sein. Glücklicherweise ist Paul ein sehr geduldiger Mensch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von sabatayn76 TOP 500 REZENSENT am 12. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:
Die Ereignisse in Ellas Leben überschlagen sich: erst verschwindet Paul direkt nach ihrem ersten Kuss, und sie versteht die Welt nicht mehr, dann wird sie Zeugin eines Unfalls, das Opfer fällt ihr buchstäblich vor die Füße und möchte nun gern ihre neue beste Freundin werden, und dann findet sie einen Zettel an einem Ampelmast, wo ein älterer Mann nach einem Tauschpartner für seine Charlottenburger Wohnung sucht. Ella fasst sich ein Herz und ruft an - und lebt bald in einer 6-Zimmer-Wohnung und versucht, ihr Leben zu meistern.

Mein Eindruck:
'34 Meter über dem Meer' liest sich durch die verhältnismäßig kurzen Kapitel und die einfache, lebendige Sprache schnell und unkompliziert. Die oft skurrilen Protagonisten wurden von der Autorin sehr klar und eindringlich beschrieben, einzelne Szenen (z.B. die Schilderung des Unfalls zu Beginn des Buches) sind so realistisch, dass man beim Lesen eine Gänsehaut bekommt und man das Gefühl hat, als Beobachter vor Ort zu sein. Die Emotionen zwischen den Figuren werden glaubwürdig geschildert und überzeugen.

Die Auflösung bestimmter Sachverhalte gegen Ende des Buches hat mir jedoch weniger gut gefallen und empfand ich als zu einfach, als kaum überraschend und als zu wenig bewegend.

Insgesamt hat mich '34 Meter über dem Meer' ein klein wenig an Anna Gavalda erinnert. Wer diese Autorin mag, dem könnte meiner Meinung nach auch Annika Reichs Roman gefallen.

Mein Resümee:
Eine unterhaltsame Geschichte mit skurrilen Protagonisten.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: abnehmen im schlaf

Ähnliche Artikel finden