Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

3096 Tage 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

3096 Tage sofort ab EUR 2,99 im Einzelabruf bei Amazon Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

1998. Die zehnjährige Natascha Kampusch wird auf dem Schulweg von Wolfgang Priklopil abgepasst und in einem Lieferwagen entführt. Eine Lösegeldforderung geht nie bei den Eltern ein. Der arbeitslose Nachrichtentechniker will das Mädchen für sich behalten, sperrt sie in ein eigens für sie gebautes und hergerichtetes Mini-Zimmer unter seinem Haus in einer Wohnsiedlung. Achteinhalb Jahre muss sie darin verbringen bis ihr 2006 die Flucht gelingt.

Darsteller:
Vlasto Peyitch, Antonia Campbell-Hughes
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 49 Minuten
Darsteller Vlasto Peyitch, Antonia Campbell-Hughes, Trine Dyrholm, Amelia Pidgeon, Thure Lindhardt, Molloy Dearbhla
Regisseur Sherry Hormann
Genres Drama
Studio Highlight
Veröffentlichungsdatum 5. September 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Untertitel für Hörgeschädigte Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 49 Minuten
Darsteller Vlasto Peyitch, Antonia Campbell-Hughes, Trine Dyrholm, Amelia Pidgeon, Thure Lindhardt, Molloy Dearbhla
Regisseur Sherry Hormann
Genres Drama
Studio Highlight
Veröffentlichungsdatum 5. September 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Untertitel für Hörgeschädigte Deutsch

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Stumm ,tief bewegt, unfassbar erschüttert.
Eine grosse Fassungslosigkeit macht sich bei mir nach dem Schauen des Films breit.
Der Kinofilm als solcher ist dafür da Geschichten zu erzählen, Lebensbiographien an den Zuschauer heranzutragen, auch das Leben abzubilden. Im Schönen, wie im Schrecklichen.
Kein Drehbuchautor hätte sich dieses furchtbare, lange Leiden ausmalen können.
Vielleicht ist auch deswegen das Anschauen fast unerträglich.
Denn hier wird keine grosse, heroische Tragödie erzählt, keine Zeitepoche dargestellt, wie oft in Eichingers Filmen ("Baader Meinhoff Komplex"). Hier ist uns das Unfassbare ganz nah und trifft uns mit voller Wucht.
Ein über achtjähriges Martyrium, das auch vielleicht in unserem privaten Umfeld, in unserem beschaulich eingerichteten sozialen Netz irgendwo jetzt vielleicht wieder stattfinden könnte.
Vielleicht unser Nachbar, vielleicht ein Mensch, dem wir immer vertraut haben.
Das ist eine unangenehme, verstörende Erkenntnis und läßt einen über die Unberechenbarkeit des Homo Sapiens entsetzen.
Der Film mit seinen intensiven, tiefschürfenden Darstellerleistungen, der hoch sensiblen Herangehensweise der Regisseurin schafft alles was eine mediale Aufarbeitung nur erreichen kann: Vielleicht einen kleinsten Hauch der Qualen, der Todesangst, des Leidens fassbar, nachvollziehbar zu machen. Der Demütigung, der Zerstörung der Persönlichkeit, der Erniedrigung.
Und diese 100 Minuten schnüren mir die Kehle zu.
Mehr kann und will ein Film auch nicht leisten. Dafür ist das Unvorstellbare nicht greifbar genug in den Köpfen jedes einzelnen Filmschaffenden, aber auch jedes einzelnen Zuschauers.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
So erklärt W.Prikopil seine Rolle in der 3096 Tage dauernden Gefangenschaft von Natascha Kampusch , von der sie über 4 Jahre nicht aus dem Kellerverlies herausgekommen ist. VATER; MUTTER; GROSSELTERN; GOTT.
Muss man sich den Film ansehen, wenn man das Buch gelesen hat.?
Ich habe keine neuen Erkenntnisse gewonnen.
Lohnt es sich trotzdem, den Film zu sehen?
Ja, er ist großartig gemacht, und an den Leistungen der Darsteller gibt es vom meiner Seite nichts zu kritteln. Etwas unglücklich bin ich mit der Hauptdarstellerin Antonia Campbell-Hughes: Sie war erkennbar zu alt für die Rolle. Eine adäquat alte Darstellerin dürfte aber kaum möglich gewesen sein, Frau Hughes, von Haus aus schlank, hat sich 18 kg heruntergehungert, eine minderjährige Frau hätte das nicht gedurft, und eine Frau anfang 20-25, die wie z.B. Jasna Fritzi Bauer oder in dem Alter Anna Fischer, denen man den Teenie wirklich noch abnimmt, und dann so klapperdürr ist .......
Die Darstellung der Mimin ist beeindruckend, über gesundheitliche Aspekte möchte ich mich hier nicht auslassen.
Soll und darf man solche Fälle überhaupt filmisch umsetzen, will man damit nicht nur Geld verdienen, indem man die Sensationslust der Zuschauer bedient? Die Frage muss man dann generell stellen und fragen, ob Filme über Schlachten und Kriege, Filme mit echtem oder Fantasy-Horror, über Grauen im KZ, über "Kannibalen", die nach einem Flugzeugabsturz verstorbene Mitreisende verspeist haben und was es an Schlimmem noch alles gibt, machen darf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Eigentlich hatte ich angenommen, das Thema Kampusch hinlänglich über sämtliche Medien präsentiert bekommen zu haben. 3096 Tage war für mich eigentlich als Auffrischung der Thematik, vielleicht - so blöd es klingt - schlichtweg als "Unterhaltung" gedacht. Gesehen habe ich einen unglaublich intensiv gespielten und sehr realistisch anmutenden Film mit einer großartigen, wenn auch erschreckend nah (körperlich) an die Rolle angelehnten Charakter. Wer sich informiert, wird feststellen, dass Miss Campbell Hughes sich für diese Woche wirklich extrem herunter gehungert hat bspw. Vieles, das hier gezeigt wird, war mir so nicht klar oder hab ich mir nicht auf diese Weise vorgestellt. Bewegend und nachhaltig. Nichts für schwache Gemüter, auf psychologische Weise.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Tina am 17. März 2016
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich habe mich sehr mit der Akte Kampusch beschäftigt und mir deshalb auch diesen Film angesehen. Ich finde ihn sehr gut gemacht, viele Sachen stimmen genau überein mit dem was Natascha nach ihrer schweren Zeit erzählt hat.
Ich empfehle den Film gerne weiter, allerdings sollte man sich vorher etwas mit dem Fall auseinander setzten, das man sich vorstellen kann was dieses Junge Mädchen durchgemacht hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film bewegt und erschüttert zutiefst. Es ist einer der wenigen Filme, über die man noch Tage später nachsinnen muss, weil sie einen so tief berührt und in ihren Bann gezogen haben. Dies mag auch daran liegen, dass er eine wahre Geschichte erzählt. Ich habe den Film damals mit Freundinnen im Kino gesehen und war anschließend sehr demütig, schockiert, zugleich mitgerissen on dieser unfassbar schrecklichen Geschichte. Man fiebert am Ende sehr mit, obwohl man eigentlich weiß, wie es ausgehen wird. Doch man fühlt sich, als wäre man selbst in Gefangenschaft und auf der Flucht vor dieser Hölle. Grandioses Werk!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen