Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Hier klicken Fire 8in1 Promotion Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
10
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Oktober 2013
Ich selbst schreibe seit über 15 Jahren Unterhaltungsliteratur in verschiedenen Genres. Daher kommen mir viele Probleme, die von der Autorin angesprochen werden, sehr bekannt vor. Welcher Autor kennt nicht das Gefühl, sich mitten in einem Roman hilflos "verirrt" zu haben? Wer hat noch nie gezögert und sich "Ausweichtätigkeiten" wie Abwaschen oder Internet-Surfen gesucht, wenn er an eine schwierige Passage seines Manuskripts kam?

Rachel Aarons Tipps sind aus der Praxis für die Praxis: Sie legt überzeugend dar, weshalb es absolut sinnvoll ist, den täglichen Produktionsausstoß an Wörtern zu erhöhen. Das werden natürlich all jene Schriftsteller nicht gern hören wollen, die eine Woche benötigen, um sich drei Silben abzuquälen - aber die sind auch nicht die Zielgruppe dieses Buches. Es ist für Menschen geschrieben, die vom Schreiben leben wollen und müssen.

Doch der größte Verdienst der Autorin liegt meiner Meinung nach darin, dass sie den Spaß, die Freude an der kreativen Arbeit in den Mittelpunkt ihrer hilfreichen Ratschläge stellt. Ich arbeite seit einiger Zeit daran, meinen Produktionsausstoß zu verbessern - mit wechselhaftem Erfolg. Doch ich bin sehr optimistisch, dass sich die Ratschläge von Frau Aaron gut in die Praxis umsetzen lassen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
Ich habe den Ratgeber gekauft, weil es sich für mich interessant anhörte und ich mir dachte, dass man bei 0,89 Cent nichts falsch machen kann.
Und ich muss sagen, ich habe richtig gedacht.
Ich finde die Tipps sehr hilfreich und ich will nun wirklich nicht hochgreifen, aber ich selbst habe mich dadurch, durch ein kreaTief gerettet und meinen täglichen Wordcount schon am ersten tag von 1k auf 3k erhöht. Also es klappt wirklich, man muss sich nur damit auseinandersetzen.
Der erste Teil des Buches beschäftigt sich mit der Steigerung des Wordcounts, aber auch der Rest ist sehr nützlich, um zu sehen, wie die Autorin das genau geschafft hat. Sie beschreibt, wie sie selbst einen Roman plant. Nach welchen Schritten und wie sie schreibt. Das finde ich immer sehr spannend, weil man selbst es sicherlich anders macht, aber dennoch den ein oder anderen Tipp übernehmen kann oder sehen kann, wo genau die eigenen Schwierigkeiten liegen. Ich kann nur sagen, für das Buch hätte ich auch wesentlich mehr bezahlt, denn ich finde den Spaß an seinen eigenen Werken noch zu steigern ist beinahe schon unbezahlbar.
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2014
Schon seit einigen Monaten bin ich ziemlich unmotiviert. Mir mangelt es nicht an Ideen, meine Romane sind von vorn bis hinten durchgeplant, aber ich komme einfach nicht in die Gänge. Aus diesem Grund lese ich gerade ein paar Schreibratgeber. Mein großer Wunsch war es ja schon immer, die Rohfassung eines Romans in wenigen Tagen heruntertippen zu können, insofern klang "2k to 10k: Writing Faster, ..." schon sehr interessant. Ich kenne Rachel Aarons Romane nicht, aber ihre ehrliche, selbstkritische Art hat mir gut gefallen und ihre Erklärungen waren einleuchtend.

Im ersten Teil gibt sie Tipps, wie man schneller schreiben bzw. produktiver während eines Schreibtages sein könnte. Dabei geht es allerdings nicht um den Umgang mit der Tastatur, sondern um methodisches Vorgehen. Dazu hat sie einige Tipps auf Lager. Zwar mache ich als Strukturmensch einiges wie sie, aber trotzdem habe ich ein paar interessante Tipps gefunden, die ich einmal ausprobieren werde.

Im zweiten Teil beschreibt sie hauptsächlich, wie sie ihre Romane plant, was sie im Laufe ihrer Karriere gelernt hat, wie sie mit etwaigen Fehlern umgeht. Vor allem widmet sie auch einen guten Teil dem Überarbeiten des Romans. Wer sich bisher noch nicht viel damit beschäftigt hat, könnte hier einiges über die Wichtigkeit und Vorgehensweise lernen.

Diesen englischsprachigen Schreibratgeber kann ich definitiv allen Autoren empfehlen, die ernsthaft daran interessiert sind, produktiv(er) zu arbeiten und ihre Werke selbstkritisch zu beurteilen, um sein Bestmöglichstes daraus zu machen. Er ist kurz und auf das Wesentliche beschränkt. Mehr eine persönliche Beschreibung als eine Universalanleitung. Um Sprache und Stil geht es hier nicht.

Ein weiterer lesenswerter (englischsprachiger) Ratgeber, der das Thema Struktur in der Geschichte behandelt wäre zum Beispiel Structuring Your Novel: Essential Keys for Writing an Outstanding Story.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
Rachel Aaron beschreibt anschaulich wie sie es von 2000 Wörter am Tag zu 10000 Wörtern geschafft hat.
Die Tipps die sie gibt sind einfach umzusetzen!
Ein gutes Buch wenn man gerne mehr, in weniger Zeit, schreiben möchte.
Ein wichtiger Punkt bei ihr ist, die Arbeit die man VOR dem Schreiben machen sollte (sprich PLOTTEN).
Was sie aber nicht in die Schreibzeit mit anrechnet.
Ein gutes Buch und ich kann es nur weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2013
A small, concise booklet offering helpful advice for writing and editing.

While I will probably never reach such astronomical word counts, I nevertheless found the tips helpful for getting more and better writing done.

This is not a book detailing an intricate theory of writing, but rather a collection of tools and tricks that the author has accumulated over the years. It's ideal for trying out new things and finding out what works for you.

Well worth the money in my opinion!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Ein tolles Buch, das mir von einem erfolgreichen Autoren empfohlen wurde.
Ich habe einige Hinweise gefunden, wie ich täglich mehr schreiben kann.
Einige wird schon angewendet und ist für gut befunden worden :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
Inhalt:
Eine Autorin berichtet von den Ergebnissen ihrer langjährigen Schreiberfahrungen. Dabei geht es vor allem darum das schreiben durch psychisches Tricks zu verbessern.

Ich bin auf das Buch durch einen Facebook-post gestoßen, der wiederum zu einem Blog-Beitrag führte, in dem es um Schreibratgeber ging. Irgendwie hat mich das Buch sofort angesprochen. Als ich gesehen habe, dass das ebook nur 99 Cent kostet, habe ich es gekauft. (Allerdings hätte ich nach der Leseprobe auch mehr bezahlt. Ich weiß, blöder Fehler aus Lesersicht so etwas zu erwähnen.)

Das ist kein Schreibratgeber wie jeder andere. Es gibt feste Regeln beim schreiben. Rechtschreibung und Grammatik sowieso, aber auch zum Stil und zum Plot. Genau darum geht es hier aber höchstens mal ganz nebenbei am Rande. Viel mehr geht es darum die Sachen, die jeder machen kann, wie er will, zu verbessern. Die Autorin lebt vom Schreiben, was ein regelmäßiges Publizieren voraussetzt. Von daher ist es nur natürlich, dass sie sich über Schnelligkeit extreme Gedanken macht. Aber es geht dabei auch und vor allem um Qualität.

Es geht, um Ideen und Gedankenspiele, die einen riesigen Unterschied machen. Ich selbst schreibe eigentlich meistens drauf los. Nach und nach habe ich mehr angefangen zu plotten. Aber irgendwie ziehe ich es nie richtig durch. Schon beim Lesen, habe ich mich selbst hinterfragt und viel dazu gewonnen. Und ich werde viele Techniken auf jeden Fall ausprobieren.

Während des Lesens hatte ich nie das Gefühl belehrt zu werden. Der Ton war sehr freundschaftlich. Das Ebook enthält lauter Tipps um den eigenen perfekten Weg zu finden, aber keine strikten Anweisungen.

Das Buch hat mal wieder meine Sehnsüchtige gewünscht hauptberuflich zu schreiben. Ich studiere, was mir wohl mehr freie Zeiteinteilung lässt als manch Berufstätigen, aber trotzdem bleibt oft nicht mehr viel übrig zwischen Seminararbeiten, Klausuren und allgemeinen Lernen. Das soll aber kein Gejammer sein. Ich komme darauf zu sprechen, weil ich viel der Tipps auch versuchen will für die Uni anzuwenden. Ich glaube, dass sich einiges übertragen lässt, um effizienter zu sein.
(Nur leider kann man kein Kapitel aus Uni-Büchern ganz streichen, wenn sie langweilig sind.)

Insgesamt:
Ein sehr gutes Buch, das man relativ problemlos lesen kann, auch wenn man nur Schulenglisch beherrscht. Ich empfehle es jeden, der gerne schreibt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
The title of this book says it all. How to write more of what you love, faster.
The advice is not about how fast you type, or really that much about how many words you produce. This book is all about how you cut down on the things that stop your flow.

this is really good stuff, and at the asking price, you should really just try it.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2014
Die Autorin stellt ihre Schreibmethode dar, mit der sie in sehr kurzer Zeit ihre Romane schreibt. Ein absolut nützliches Buch und sein Geld wert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2013
very helpful thoughts from a woman who knows about the topic.
I like this book and shall try to apply some of the tips.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)