Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 97,11
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von BB Corps UK
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

25 Tab [Vinyl LP]

3.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 30. Juni 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 97,11
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 97,11

Hinweise und Aktionen


Monster Magnet-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Vinyl (30. Juni 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000FTBO8S
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.104 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Tab...25
  2. Longhair
  3. Lord 13
  4. Spine Of God (Bonus Track) - Monster Manget

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Für alle, die das Original von Tab...25 nicht kennen: Es ist eine der ersten Aufnahme von Monster Magnet (auch wenn sie nach 'Monster Magnet' und 'Spine Of God' erschien) und wird von dem monströsen und extrem psychedelischen 32-Minuten-Song 'Tab...25' dominiert.
Vom Feeling her hat die Platte also schon sehr viel damit zu tun, zugedröhnt in einer Garage zu sitzen, so dass weder die Akustik des Raumes, der Anlage, noch die eigene Wahrnehmung dazu in der Lage sind, 'Tab...25's vermeintliche Schwäche, nämlich die schon zu Erscheinungszeiten miese Aufnahmequalität, zu erkennen.
Mit dem Re-Release gibt es nun eine vollständig überarbeitete Variante, die mit der Urversion kaum noch zu vergleichen ist. Detaillierte Effekte statt sprödem Geknarze, klar von einander abgegrenzte Instrumente statt Klangbrei und eine Stimme, die sich eher hypnotisch Ozzy-mäßig über den Song erhebt, anstatt im Soundsumpf zu verschwinden.
Insofern kann man SPV schonmal keine Geldmacherei vorwerfen, hier handelt es sich um ein Re-Release, dass die Bezeichnung 'neu abgemischt' wirklich verdient. Die Stücke könnten so in die Tracklist von 'Dopes To Infinity' eingeflechtet werden, ohne dass es weiter auffällt.
Dennoch stellt sich die Frage, ob nicht das Original trotzdem besser, weil authentischer, ist, und man sich die ganzen technischen Prozeduren nicht sparen sollte - das Original war großartig, wozu etwas daran ändern?
Um ganz ehrlich zu sein: Obwohl großer Fan von Monster Magnet und begeistert von 'Tab...25', war das Album für mich immer eher so ein Relikt, dass zur Dokumentation des frühen Schaffens meiner Lieblingsband taugte, aber ziemlich selten zum Anhören.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dein Drogendealer ist ausnahmsweise kein Technofreak und bedient sich gern selbst an seiner eigenen Ware? Warum ihm nicht auch mal als kleine Aufmerksamkeit einen kleinen in LSD getränkten Soundtrack vermachen?

Das mittlerweile äußerst rare Frühwerk der Coolness- und Testosteronkings um Mastermind Dave Wyndorf hat nur äußerst wenig mit dem ledernen Psychohardrock zu tun für den die Band heute steht. Schon der überlange und zäh wie Kaugummi dahersmoothende Track „Tab" dürfte dem "Space Lord Mutha Mutha..." Tänzer in eine tiefe Sinnkrise stürzen.

Einerseits handelt es sich bei dieser äußerst billig produzierten Wüstenorgie um eine noisige, an Kyuss erinnernde Soundcollage die man mit Sicherheit nicht nebenher hört, andererseits ist es auch kaum möglich über die gestammte Länge der CD seine Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten. Zu wirr und abgedreht lässt einen dieser an eine von Rodriguez Neuverfilmte Version von Easy Rider (man erinnere sich an die legendäre Friedhofszene!) erinnernde Sanddüne in den Kaktus beißen. Ein Jim Morrison hätte seine wahre Freude daran gehabt. Bilder wie in „Fear And Loathing" In Las Vegas tun sich vor dem geistigen Auge auf. Geweitete Pupillen und Schweißflecken auf dem Sofa inklusive.

Minderjährige sollten schon heute zu beten beginnen das Monster Magnet niemals auf den Trichter kommen und dieses Material in ihren aktuellen Liveset zu integrieren. Furchtsame Personen, welche schreckhaft auf diese Neurosenbombe reagieren könnten durchaus einen bleibenden Schaden davontragen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es muss so 1994 gewesen sein als ich mir die 25TAB besorgt habe...und die hat es mir dann auch besorgt!!
Ich denke dass es nicht möglich sein wird dieses Stück Musik Menschen zu präsentieren deren Leben sich nach eindeutigen Regeln oder moralischen Vorstellungen richtet, zu psychodelisch zu Drogengeschwängert und zu apokalyptisch frisst sich das Teil in das Unterbewusstsein und lässt dich ohne Rücksicht auf deinen Geisteszustand allein im Dunkeln schreiend und schwer paranoid zurück,mit Weed im Kopf hat man schon genug an dem Brocken zu kauen ,mit anderen psychodelischen Substanzen ist es nur abgebrühten und selbstsicheren Zeitgenossen zu empfehlen.
Das ganze Ding ist ein Monster...ein böses Monster für 90% der ernsthaft Musik Hörenden und eine Offenbarung für die restlichen 10% die es wagen sich mit der Band in das Inferno der Hölle zu begeben...um dann schlussendlich um eine Erfahrung reicher zu sein...nämlich dass Monster Magnet DIE Space Rock Voodoo Band ist.
Das Teil kann man sich nur an ganz speziellen Tagen in nur ganz spezieller Stimmung reinziehen...sonst verpufft es...oder es tötet dich.
Noch ein Tipp: sollten euch mal ungebetene Gäste heimsuchen um sich über euren Biervorrat herzumachen oder euch mit belanglosem Gelaber an den Rand der Verzweiflung treiben...dann legt die 25TAB ein,dreht den Regler auf gut hörbare Position und ihr werdet nach maximal 5 Minuten die Unsicherheit und das Unbehagen in ihren Augen erkennen können die sie dann schlussendlich zum Verschwinden bewegt ...das hat noch nie versagt.
Liebe Grüsse noch...und stay clean!!!
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden