Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
&#34;Ist doch ein geiler ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: lesespuren..
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

"Ist doch ein geiler Verein". Reisen in die Fußballprovinz Taschenbuch – 17. April 2008

4.3 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,90
EUR 16,90 EUR 4,47
26 neu ab EUR 16,90 13 gebraucht ab EUR 4,47

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • "Ist doch ein geiler Verein". Reisen in die Fußballprovinz
  • +
  • Ohne Fußball wär'n wir gar nicht hier: Geschichten von Fans in der Midlife-Crisis
  • +
  • Mroskos Talente: Das erstaunliche Leben eines Bundesliga-Scouts
Gesamtpreis: EUR 37,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christoph Ruf, geboren 1971, lebt als frei(willig)er Journalist im (trotz seines funktionstüchtigen Bahnhofs) weithin unterschätzten Karlsruhe. Von dort aus bricht er zu Vortragsreisen über fanpolitische Themen oder Neonazismus innerhalb und außerhalb des Sports auf. Seine Texte werden in zahlreichen Magazinen (Spiegel, Zeit), Tageszeitungen (Süddeutsche, taz, Berliner Zeitung, FR) und Portalen (Spiegel Online) veröffentlicht. Sein Buch über 'Reisen in die Fußballprovinz' wurde 2008 von der Akademie für Fußballkultur zum 'Fußballbuch des Jahres' gewählt.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von BeKä am 9. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Das Buch von Christoph Ruf ist für Fußball-Freaks wirklich sehr lesenswert und unterhaltsam. Dargestellt werden jedoch nicht die Sachen, die man eh jeden Tag in den Medien liest, sondern Vereine, Fans und Kulturen am Rande der großen, breiten Öffentlichkeit. Dabei räumt Christoph Ruf auch mit vielen Vourteilen auf und zeichnet ein Bild, das zeigt, welche Anziehungskraft und Faszination der Fußabll über das ganze Land hinweg ausübt.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein toller Ausflug in die Welt des Fußballs abseits der Konsumgesellschaft, zurück zu den Wurzeln unseres Nationalsportes! Freunde des Groundhopping werden ihren Spaß daran haben!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die kurzweiligen Geschichten haben mir die ein oder andere S-Bahnstunde wesentlich schneller vergehen lassen.

Solch charmante Persönlichkeiten wie Frau Langner aber auch all die illustren Leute, die ihr ganzen Herzblut in einen Verein stecken, der nicht permanent präsent im Fernsehen, im Fokus der Medien ist, die kleinen Anekdoten um mir nicht so bekannte Vereine, aber auch um vergessene Traditionsclubs machen dieses Buch zu einem wirklich sehr guten Buch.

Der Schreibstil des Autors gefiel mir, und hat das Lesevergnügen unterstrichen, auch den Ausflug in die ostdeutschen Gefilde, die mit ganz anderen Problemen zu kämpfen haben, als die westdeutschen Traditionsclubs, oder die süddeutschen Kleinstadtvereine, fand ich sehr spannend, wenn es natürlich nur kurz angerissen wurde.
Aber das möchte das Buch ja auch nicht.

Es möchte erzählen. Von "geilen Vereinen", die kaum einer kennt und von Menschen die ihren Klub leben. Und das macht es ganz famos.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Autor Christoph Ruf ist für sein Werk 'Ist doch ein geiler Verein' mit dem Fußballkultur-Preis 2008 ausgezeichnet worden. 'Sehr zu recht' würde Kurt Brumme sagen! Rufs Buch ist ein Muss für alle Fußball-Kenner. Hintergrundberichte von den Rängen Bayreuths oder Pfullendorfs werden ergänzt durch den kritischen Blick in die Fanszene Ostdeutschlands. Außerdem ' gerade momentan aktuell: einer der besten Texte über die TSG Hoffenheim überhaupt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von A. Herzan am 5. September 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Ist doch ein geiler Verein" ist ein Buch was eigentlich in keinem Bücherregal eines Fußball-Fans fehlen sollte. Gerade für die Jugend die sich eher von den "Großen" angezogen fühlt ist es doch ein schöner Einblick in die Fußballkultur die heute so mancher Bundesligist vermissen lässt. Denn hier geht es nicht um Bayern oder die Hertha. Nein hier geht es um die Vereine die zum Teil, mal groß waren, und wie die SpVgg Bayreuth, welche im ersten Kapitel beschrieben wird, auch mal gegen die Vereine gespielt haben (und das nicht nur bei Freundschaftsspielen), aber nun im Niemandsland der unteren Liegen verschwunden sind. Und das meist zu Unrecht. Das Buch ist mit viel Humor geschrieben und gerade wenn man Fan eines der Vereine ist, welche beschrieben werden (bei mir ist es eben diese SpVgg Bayreuth), wird man sich den ein oder andere Schmunzeln nicht verkneifen können, wenn da dann eben über das Museum/Fankneipe berichtet wird, in dem man eigentlich jeden Samstag und so manchen Mittwoch selbst sitzt, und von Spielen und Aktionen geschrieben wird bei denen man selbst dabei war.

Fazit: Für jeden Fußballfan eigentlich ein Pflichtkauf.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein sehr gutes, absolut lesenswertes Buch über den Amateurfussball. Hier wird der ehrliche Fussball von kleineren Vereinen detailliert beschrieben.
Sogar mein Vater hat dieses Buch gelesen, obwohl er nicht als Leseratte bekannt ist.

Fazit: Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer sich für Vereine begeistern kann,die nicht zur Creme de la Creme im deutschen Fußball gehören,findet hier seinen Gefallen dran.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen