Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Jetzt informieren Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. März 2007
Wer erwartet, dass dieses Buch ein exaktes und realistisches Bild der Welt in 50 Jahren zeichnet, wird enttäuscht sein. Trotzdem ist es ein faszinierender Blick in die Zukunft, den die Autoren hier wagen. Gerade, weil nicht alles in dem Buch hoch wahrscheinlich ist (wer glaubt schon wirklich daran, dass wir in 50 Jahren an einem 40.000 Kilometer langen Fahrstuhlseil in den Himmel fahren?), ist es umso interessanter. Denn es zeigt, welche Möglichkeiten prinzipiell in den Technologien stecken, die wir heute entwickeln. Was wir dann wirklich damit machen werden, weiß ohnehin keiner.

Die Mischung aus Fiktion und Wissenschaft mag nicht jedermanns Sache sein, mir hat sie aber gefallen. Die Geschichten im Buch sind wesentlich plausibler und auch spannender als die etwas einfach gestrickten TV-Episoden zumindest in Teil 1 und 2 der Serie, und auch die journalistischen Beiträge sind allgemeinverständlich geschrieben und warten mit vielen interessanten Details auf. Ein Buch kann eben vieles genauer und ausführlicher darstellen als eine 45-Minuten-Sendung. Wer also wissen möchte, woran Forscher in ihren Labors heutzutage schon herum werkeln und was eines Tages daraus werden könnte, der findet in diesem Buch zumindest eine spannende und unterhaltsame Lektüre. Wer wie ich auch die ZDF-Sendungen gut fand, dem sei das Buch besonders ans Herz gelegt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2007
Das Buch "2057 - Unser Leben in der Zukunft" ist ein Buch zur gleichnamigen Doku-Fiction-Serie des ZDF. Es schildert in drei Abschnitten, wie unser Alltag voraussichtlich in 50 Jahren aussehen wird. In diesen Abschnitten werden zum Einen der Mensch, zum Anderen die Stadt und die Welt thematisiert. Hierbei wird ein kritischer Blick auf den medizinischen Fortschritt, die Digitalisierung der Städte und die Energienutzung in unserer Zukunft geworfen. Wer regiert die Welt? Was geschieht, wenn das Öl aufgebraucht ist? Werden wir in Zukunft unsterblich sein? Welche Energien werden wir in Zukunft nutzen? Wird es jemals möglich sein, einen anderen Planeten zu bewohnen? Das alles sind Fragen, die sich die Menschheit heutzutage immer häufiger stellt und die in diesem Buch aufgegriffen und analysiert werden. Zum Teil beruhen diese Analysen auf wissenschaftlichen Zahlen und Fakten.

In ergreifenden Geschichten erzählt dieses Buch, welche Möglichkeiten uns in Zukunft zur Verfügen stehen und was wir wohl auch in Zukunft verlieren werden. Es ist ein Buch, das wirklich zum Nachdenken anregen kann - gerade deshalb, weil es nur 50 Jahre in die Zukunft blickt und viele von uns diese Zeit mit hoher Wahrscheinlichkeit noch erleben werden. Es bietet eine interessante Übersicht darüber, was die Menschheit in Zukunft gewinnen könnte, enthüllt aber auch die traurige Wahrheit darüber, was den Menschen in Zukunft verloren gehen wird. Dieses ist kein Buch, das auf den Fantasien weniger Personen beruht, sondern ein Buch, das zahlreiche wissenschaftlich erwiesene Tatsachen beinhaltet, aus denen eine Geschichte geformt wurde, die meiner Meinung nach ziemlich glaubwürdig gelungen ist.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2016
Das Buch wurde 2007 geschrieben. Ich habe es jetzt gelesen, also 10 Jahre später. Es ist beängstigend, wie sich verschiedene Vorhersagen zwischenzeitlich schon in diese Richtung entwickelt haben. Vor allem im Bereich Mensch erscheint es durchaus möglich, dass die Technik - wahrscheinlich schon vor 2057 - den Menschen komplett überwacht. Es gibt jetzt schon Geräte und Smart-Phones, die Blutdruck, Fitness, Gesundheit, Ernährung usw. ständig überprüfen. Die Klassengesellschaft, gerade im Bereich medizinischer Versorgung, haben wir bereits, vielleicht noch nicht so deutlich. Wir können bloß hoffen, dass es hier nicht so extrem wird wie im Buch beschrieben.
Auch das nächste Szenario im Bereich Verkehr, Familie usw. ist durchaus vorstellbar.
Lediglich die Geschichte mit dem Weltraumlift scheint mir noch sehr weit hergeholt.
Wir sollten alle überlegen, ob wir die Bequemlichkeiten der Technik um jeden Preis in unseren Alltag holen und dabei den Verlust der persönlichen Freiheit so umfassend hinnehmen wollen. Firmen wie Facebook, Google usw. sind auf dem besten Weg, die komplette Überwachung des Menschen zu erreichen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken