Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
1st (Lim.Collector's Edit... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,39
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

1st (Lim.Collector's Edition) Limited Collector's Edition, Original Recording Remastered

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Collector's Edition, Original Recording Remastered, 2. August 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 21,99
EUR 10,15 EUR 10,13
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
24 neu ab EUR 10,15 2 gebraucht ab EUR 10,13

Hinweise und Aktionen


Streets-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • 1st (Lim.Collector's Edition)
  • +
  • Crimes in Mind
  • +
  • Kfbh Presents Streets
Gesamtpreis: EUR 44,49
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. August 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Collector's Edition, Original Recording Remastered
  • Label: Rock Candy (Soulfood)
  • ASIN: B00DHG5W2A
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 205.747 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Special Deluxe Collector's Edition / Fully remastered sound shaped from 24 BIT digital technology / Features Steve Walsh (Kansas), Mike Slamer (City Boy) & Billy Greer (Kansas) / Classic AOR Produced by Neil Kernon (Kansas, Michael Bolton, Autograph) / 12 page full colour booklet 3,500 word essay, enhanced artwork and band involvement. THE EARLY 80s saw a tidal wave of melodic hard rock bands surge out of North America. Many would bathe in the sweet spotlight of success whilst many more would slip beneath the water, unheralded and underappreciated. Streets, however, found themselves in the unique position of having the eyes and ears of the music world focussed on their debut album but ultimately failing to achieve the sort of mega success expected of them and their music. Formed in 1983 by former Kansas vocalist Steve Walsh, who decided to take more control of his musical destiny, and was joined by bassist Billy Greer and drummer Tim Gehrt. The final piece of the puzzle was completed by super talented guitarist Mike Slamer, a British born former member of City Boy who had relocated to the US in order to seek out new musical opportunities. Musically it was a match made in heaven. Produced by another ex-pat Englishman, Neil Kernon (Michael Bolton, Autograph, Kansas) and loaded with punchy, up-tempo yet deliciously memorable tracks such as If Love Should Go , One Way Street and So Far Away . The album is a first class example of melodic hard rock, displaying all the bells and whistles you could possibly wish for. There's also a refreshing progressive influence, mainly due to the extraordinary musical talent involved and, of course, Steve Walsh's phenomenal vocal agility. Track listing: If Love Should Go; Move On; One Way Street; Lonely Woman's Cry; Everything Is Changing; Cold Hearted Woman; So Far Away; Blue Town; Fire


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Die Gruppe Streets wurde 1981 von Steve Walsh gegründet. Dieser hatte seine Stammband Kansas wegen Differenzen mit Kerry Livgren verlassen.
Im Vergleich zu Kansas spielten Streets sehr geradlinigen dafür aber unglaublich kraftvollen Rock. Walsh fand in Tim Gehrt (Schlagzeug), Billy Greer (Bass, heute Kansas) und Mike Slamer (Gitarre) drei Mitstreiter, die auf sehr hohem Niveau spielten. Hervorzuheben ist hier vor allem die Gitarrenarbeit von Mike Slamer.
Ein weiterer Grund, warum sich Streets so positiv von anderen Bands abhebt ist Steve Walsh, der in den 80ern auf dem Zenit seiner (auch heute noch) ausergewöhnlichen Gesangsleistungen stand.
Die Songs von 1st gehen einem nicht so schnell aus dem Kopf. Wer ein Freund von guter Rockmusik ist sollte unbedingt zugreifen und am besten gleich das zweite (und leider letzte) Studioalbum, Crimes In Mind, mitbestellen.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
So schöne Folgen wie "Streets" kann der Frust eines Musikers haben! Und der saß tief beim Gründer der Band, Steve Walsh. Ein paar Jahre nach den ganz großen Kansas-Klassikern knisternde es zunehmend zwischen Sänger Walsh und Songschreiber Kerry Livgren. Walsh wollte straighteren Rock machen und mochte zudem die zunehmend christlich geprägten Texte Livgrens nicht mehr. 1981 kam es zum Split, Walsh machte mit Streets seine eigene Firma mit neuen Mitarbeitern auf. Drummer Tim Gehrt arbeitete schon an seinem Soloalbum "Schemer Dreamer" mit. Basser Billy Greer spielte bislang nur bei regional bekannten Bands im Raum Tennessee. Und mit Mike Slamer hat sich ein Brite aus Birmingham bei Walsh beworben, der mit "City Boy" schon ein paar Erfolge vorzuweisen hatte, stilistisch irgendwo zwischen frühen Queen und Styx, progressiv angehauchter Classic Rock mit Funk-Elementen. Streets gab es zwar nur kurz, von 1983 bis 1985, dafür bestanden so manche persönliche Verbindungen noch für Jahrzehnte...

Das Debütalbum "1st" besteht aus 38 Minuten straight vorgetragenem, melodischem Hardrock, der z.B. Freunden früher Bon-Jovi-Alben oder Giant-Liebhabern gut gefallen dürfte. Zwar wurden auch Kansas, mit Walsh zuletzt 1981 auf "Audio Visions" immer kompakter und geradliniger, hatten aber doch noch einen epischen und progressiven Touch, während Streets dagegen eher etwas Pose-rockiges ausstrahlt. Alle neun Songs sind superbe Ohrwürmer, größtenteils Radio- und Disco-taugliche Rocker: Hymnen wie IF LOVE SHOULD GO, EVERYTHING IS CHANGING oder FIRE, dessen mitreißender Drive durchaus Stadion-Potenzial gehabt hätte, hätte sich denn die Karrierekurve entsprechend nach oben gebogen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach dem Ausstieg bei Kansas und einer guten Rock'n'Roll-Solo-LP gründete Steve Walsh zusammen mit Billy Greer die Band Streets. Die erste LP dieser Band stellt allerdings einem Komplettabsturz dar im Vergleich zu den alten Kansas-Scheiben, selbst zum schon mainstream orientierten Audio Visions. Das Song-Material bleibt durchwegs unteres Mittelmaß, es handelt sich um schlimmsten 80er-Jahre AOR und Heavy Rock, zugekleistert von Virtuosität nur vorgebendem Keyboard-Geklimper und einem Gitarristen, der hörbar lieber in einer Metal-Band spielen würde (nur Gegniedel, keine Gespür für Melodie oder Song-Strukturen). Zusätzlich ruiniert wird alles von der seelenlosen 80er-Jahre-Produktion, die vor allem beim synthetisch klingenden Schlagzeug zu Buche schlägt. Die Songs sind alle uptempo, aber nie zu schnell, vergeblich wartet man auf eine der typischen Walsh-Balladen. Man hört hier übrigens gut, wie Walsh gerade seine Stimme verliert, die ihn mal zu einem der besten Rock-Sänger machte: ab und an erkennt man noch die alte Kansas-Stimme, meist aber hört man nur, wie ein Sänger seine Stimme überstrapaziert.
Seltsamerweise ist Walsh bei Kansas ja u.a. wegen künstlerischer Differenzen ausgestiegen, doch auch bei Kansas war das Ende der Fahnenstange erreicht. Vergleicht man also z.B. Drastic Measures oder die zweite Livgren-LP AD (auch ziemlich schaurig) mit 1st von den Streets, so fragt man sich, wo diese künstlerischen Differenzen gelegen haben sollen. Waren wohl eher persönliche Differenzen mit Kerry Livgren (Christentum). Folgerichtig führte Steve Walsh wenig später die umbesetzten Kansas wieder an, die dann (ab Power, und ohne Livgren) auch mehr nach Streets als nach Kansas klangen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
und die beiden STREETS LPs 1st und Crimes In Mind sind meine absoluten NR.1 danach kommt lange nichts mehr. Ich besitze die beiden LPs auf Schallplatte seit ca 1987 und eine Doppel/CD mit beiden Alben seit ca 1998 und trozdem habe ich beim kauf der Remasterten CDs nicht 1sec überlegt.

Ich schreibe normalerweise keine Rezesionen aber hier muss ich einfach mal über meinen Schatten springen. Diese Band hätte es verdient gehabt erfolgreicher zu werden.

Wer auch nur annähernd was mit zb.: Eye of the Tiger - Survivor (um was allgemein bekanntest aber längst nicht so gutes Beispiel zu nennen)anfangen kann, werden die 2CDs gefallen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden