Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
1983
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

1983

12. April 2010 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,69, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:58
30
2
3:12
30
3
3:04
30
4
3:09
30
5
3:26
30
6
4:38
30
7
3:46
30
8
2:42
30
9
2:39
30
10
3:13
30
11
1:33
30
12
2:31
30
13
2:38
30
14
2:35
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2010
  • Erscheinungstermin: 12. April 2010
  • Label: Emarcy
  • Copyright: (C) 2010 Two Gentlemen
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:04
  • Genres:
  • ASIN: B006OVJ3PM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 139.823 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 21 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Natürlich wusste man nicht was Sophie Hunger nach ihrem genialen ,Monday's Ghost' nun veröffentlichen würde. Einerseits hatte man die Hoffnung, dass die neue Platte viele dieser genialen Momente der letzen Platte wiederholen könnte, andererseits war klar, oder zumindest zu erwarten, dass die junge Schweizerin eine Weiterentwicklung ihrer Musik anstrebt und somit automatisch auch etwas dieser naiven, rohen Ausdruckskraft in ihrer Musik verloren gehen könnte. Nun, es ist eine Mischung aus beiden Möglichkeiten geworden. Es gibt wieder einige dieser wunderschönen Balladen (teilweise auch wieder mit leicht-schrägen Passagen) wie z. B. ,Headlights' ,Travelogue' oder ,Leave me with the monkeys', allerdings sind die Folkpassagen mit Akustikgitarren fast gänzlich verschwunden. So freut man sich dann doch, wenn die Akustikgitarren im flotten ,Your personal religion' dann doch wieder mal ausgepackt werden. Mit dem Titelsong ,1983' und ,D'Red', zwei absoluten musikalischen Höhepunkten, gibt es dann auch wieder 2 Lieder in deutscher Sprache (wobei Letzterer in Schwizerdütsch gesungen wird). Mit ,Le vent nous portera' gibt es dann noch einen wunderschönen französischen Song. Am Schluss kommt mit ,Train people' nochmals einer dieser wunderbaren Balladen, mit Klavier und dieser einzigartigen Stimme.
Mit diesem Album hat Sophie Hunger also einige neue musikalische Wege eingeschlagen, ist dabei allerdings immer noch ihrem eigenen unverkennbaren Stil treu geblieben. Sie macht kompromisslos ihre Musik ohne auf Hitparadentauglichkeit oder musikalische Modetrends zu schielen und könnte trotzdem (oder gerade deshalb) mit dieser Platte auch wieder viele Musikbegeisterte finden.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...einfach nur anders. Das ist -1983-, Sophie Hungers neues Album. Es hätte mich auch schwer gewundert, wenn die junge Schweizer Künstlerin sich auf einem eingefahrenen Gleis in Richtung musikalische Zukunft bewegen würde. Nach -Sketches on sea- und -Mondays Ghost- vermittelt -1983- wieder mal ein neues, ein wenig anderes, "Sophie-Hunger-Gefühl". Noch immer ist Sophie Hunger auf kein Genre festgelegt. Sie probiert, versucht, lässt sich gehen oder minimiert sich. Das Ergebnis sind 14 Songs, die völlig verschieden sind und doch zusammen gehören. Ein internationales Album, dass für einen Künstler aus dem deutschsprachigen Raum wirklich bemerkenswert ist.

Anspieltipps: -Citylights forever- ist so eine Art Elektropophymne. Hat ein bisschen was von Roisin Murphy, kommt funkig und poppig zugleich daher. -Le vent nou portera-, eine Coverversion des Noir Desir Songs, ist da ein völlig anderes Betätigungsfeld. Hier zeigt Sophie Hunger, dass sie sich auch im Chanson behaupten kann. -Leave me with the monkeys- sprengt die Grenzen. Lediglich die gleichbleibenden Drums geben dem Song den Rhythmus, während Sophies Gesang sich in alle Richtungen ausbreitet. -Your personal religion- könnte soundtechnisch von Joy Divison stammen. Heftige Gitarrenriffs beherrschen den starken, rocklastigen Song. Mein Lieblingsstück der neuen CD ist -Train People-. Ein schmales Klavier und eine ausdrucksstarke Stimme tragen das wunderbare Lied. Allerdings: Wenn sie dieses traumhaft schöne Stück gehört haben, legen sie anschließend mal Regina Spektors -Samson- in den Player. Da wird ihnen sicher etwas auffallen. Wobei: Sich an Regina Spektor anzulehnen, zeugt einwandfrei von gutem Geschmack!

Sophie Hunger steht auf meinem Zettel der vielversprechenden europäischen Künstler ganz weit oben. Was bisher kam, war vielfältig und gut. Was noch kommen wird? Ich bin schon jetzt gespannt.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
SH ist mir schon vor einer Weile durch ein Feature aufgefallen, das im Radio lief und später dann durch einen Gastauftritt bei dem gleichen Sender (radioeins), wo sie auch live etwas spielte und im Interview sehr sympathisch und intelligent herüberkam. Ihre ungewöhnliche Musik ist sehr komplex und vielseitig, so das man sie in keine Schublade stecken kann. Als ich dann noch erfuhr, dass der Song "Let me go", der mich immer wieder aufs neue sehr berührt hat, von ihr ist, war klar, dass zumindest ich nicht mehr länger um den Kauf der Musik dieser Künstlerin herumkam. Ich bin nicht enttäuscht worden. Es handelt sich um eine jener guten Künstlerinnen oder Künstler, die, je öfter man sie auflegt, einen umso tieferen und anhaltenden Eindruck hinterlassen. Ich jedenfalls halte sie für eine der besten Musikerinnen der Gegenwart, von der hoffentlich noch viel zu hören sein wird. Der Hunger ist geweckt :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Musik von Sophie Hunger fesselt von Anfang an, sie löst Emotionen aus und ist voller Überraschungen: Verwunderung, Erstaunen, Sehnsucht, Freude, Enthusiasmus, Melancholie, Leichtigkeit, ein sich-fallen-lassen, kurz: wer dabei nichts spürt, der hat eh keinen Sinn für echte und handgemachte Musik. Die hervorragende musikalische Leistung der Mit-MusikerInnen um Sophie Hunger setzen ihren Liedern das berühmte Sahnehäubchen auf und sorgen dafür, dass jedes Lied garantiert ein musikalischer Leckerbissen wird. Ich habe mir alle 4 CDs von Sophie Hunger gekauft und mit jeder CD, die erscheint, ist eine deutliche Leistungssteigerung hör- und erkennbar. Ich frage mich, ob die aktuelle CD "The Danger of Light" überhaupt noch getopt werden kann, ich bin wirklich gespannt auf das nächste Werk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden