Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedDTH Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
46
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2015
Diese unter Regie von Steven Spielberg entstandene Komödie von 1979 spielt nur wenige Tage nach dem japanischen Überfall auf Pearl Harbour am 07.12.1941, der den Eintritt der USA in den 2. Weltkrieg erzwang und nimmt in herrlich-grotesker Weise die Hysterie und Furcht vor einer großangelegten japanischen Invasion an der US-Westküste in den ersten Kriegsmonaten auf die Schippe.

Spielberg zeigt, in freilich etwas übertriebener Form, die Ahungs- und Ratlosigkeit der unerwartet in den Krieg hineingezogenen und total unvorbereiteten US-Bevölkerung und die chaotischen und improvisierten Versuche so etwas wie Verteidigungsbereitschaft zu erlangen.

Als sich ein einzelnes japanisches U-Boot (aus angeblich deutscher Produktion), mit der Absicht das sagenumwobene Hollywood zu finden und zu "zerstören" an die Küste Kaliforniens verirrt beginnen die amerikanischen Helden die furiose Abwehrschlacht, wobei auch tüchtig auf die eigenen Leute geschossen und die eigene Infrastruktur sinnlos platt gemacht wird.

Das Staraufgebot für diesen brillianten Blödelfilm kann sich auch sehen lassen;

John Belushi mimt den übergeschnappten US-Jagdflieger "Wild" Bill Kelso
Dan Aykroyd ist ein patrotischer und pflichtbewusster Panzerkommandeur
John Candy sitzt mit Aykroyd im selben Panzer
Toshiro Mifune ist der japansiche U-Boot-Kapitän
Christopher Lee ist als deutscher Militärberater an Bord des japanischen U-Boots
Robert Stack stellt den historischen General Stilwell vor, der mit der Verteidigung der Westküste betraut war
Ned Beatty spielt einen biederen Kleinbürger und Hausbesitzer der sich zum Helden an vorderster Front entwickelt
Warren Oates ist ein verrückter Colonel der die japanische Invasion direkt in seinem abgelegenen Wüstenstüzpunkt erwartet
Treat Williams ist ein rauflustiger Corporal
Nancy Allen ist die flugbegeisterte Sekretärin General Stilwells
Tim Matheson ist Adjutant Stilwells und möchte der Sekretärin einen Überflug ermöglichen
James Caan und Mickey Rourke sind zudem für kurze Zeit in kleinen Nebenrollen zu sehen

Insgesamt eine sehr komischer Film mit unzähligen grotesken Figuren und Szenen den man sich immer wieder mit gleichen Lachergebnis anschauen kann.

Die Bild- und Tonqualiät sind dem Alter des Films angemessen gut. Auf einer zweiten DVD ist zudem nocht reichhaltiges Bonusmaterial mit einem eineinhalbstündigen Making-of, nicht verwendeten Szenen, den Filmtrailern, Bildern und Artworks usw. enthalten.

Insgesamt kann ich daher für Film und DVD-Ausgabe alle 5 Sterne vergeben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2002
Es ist groß, gewaltig, spektakulär. Es ist einfach ein Komödienspektakel. Steven Spielbergs einziger wirklicher Ausflug ins Komödienfach ist nicht nur eine gezielte messerscharfe Parodie auf den "American way of Life", das Militär und Krigsparanoia, sondern auch eine Huldigung an das GAAANZ große Kino. Begleitet von einem der unterhaltsamsten (und am wenigsten ernstzunehmenden) Scores seines Weggefährten John Williams (auf CD sehr zu empfelen) entfesselt Spielberg ein Feuerwerk an Gags, Schlägereien, Spezialeffekten, Tanzszenen, und Zerstörungsorgien. Doch nicht etwa, weil er vollkommen maßlos geworden ist, sondern weil er dem huldigt, was ihn von Kindesbeinen an inspiriert hat: dem überlebensgroßen Kino. Nicht zuletzt legt Spielberg auf jeden Gag und jede Zerstörung noch einen drauf. Sein Film ist gleichzeitig Reinkarnation und augenzwinkernde Hommage des großen abenteuerlichen Unterhaltungskinos, dass er mit DER WEIßE HAI schon ansatzweise wiedereinleutete und mit den INDIANA-JONES-Filmen bis hin zu JURASSIC PARK äußerst erfolgreich revitalisierte. Dass er hier vieleicht einen Schritt zuweit gegangen ist kann man entweder als maßlos oder schon wieder als konsequent sehen. Letzteres trifft wohl eher zu, denn im Endeffekt baut der Film Spektakel auf Spektakel auf, bis ein ganzes Wohnhaus, der halbe Hollywood-Boulevard, und ein ganzes Rießenrad Sperrmüll sind, von einer Tankstelle und einem Wachturm ganz zu schweigen. Das mag manchen etwas ZU dick aufgetragen sein, ist aber in höchstem Maße unterhaltsam sowie perfekt und resolut inszeniert, zumal der Film ansonsten nicht bis zum Ende unterhaltsam wäre.
Hervorragend verquickt das Drehbuch des heute oscarprämierten und renomierten Regisseurs Bob Zemeckis (FORREST GUMP ; SCHATTEN DER WAHRHEIT) und des Autorenwitzboldes Bob Gale (beide ersonnen auch die ZURÜCK-IN-DIE-ZUKUNFT-Reihe) eine bissige Satire mit hochklassiger Unterhaltung. Im Endeffekt ein mit beiden Augen zwinkerndes Werk, nach dessen Genuss man sich einfach gut fühlt.
Die DVD hierzu muss einfach kommen, allein um den Sprachwitz des englischen Originals voll zur Geltung kommen zu lassen und diese Orgie im passenden Bild- und Tongewand zu präsentieren, dass das VHS-Format zwangsläufig nicht bieten kann. Dieser Film sei allen Cineasten wärmstens empfolen.
Auch wenn er nicht zu den allerbesten Werken des Wunderkindes aus Cincenatti/USA gehört: Klare 5 Sterne.
11 Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2010
der Film ist hervorragend sowohl als Komödie wie auch als Satire. Die Stimmung an der Westküste der USA war seinerzeit tatsächlich hysterisch, sogar amerikanische Staatsbürger japanischer Herkunft wurden in Internierungslager gesperrt.

Alles in allem hervorragende Schauspieler, Bild ist sehr gut, der Ton hat leider manchmal eine Schärfe die unangenehm ist.Ansonsten uneingeschränkt empfehlenswert
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2010
Ich konnte mir diese DVD bereits als spanische Version zulegen. Diese wird mit der jetzt erscheinenden Version identisch sein. Denn auch meine spanische Version hat auf der DVD ein deutsches Menü und deutschen Ton.

Zum Filminhalt möchte ich mich hier nicht weiter auslassen, der sollte bekannt sein. Darum kommen wir gleich zu den DVD's.

Das Bild ist hervorragend für eine DVD in 16:9 mit einem Bildverhältnis 2,35:1. Der deutsche Ton hingegen hat hat scharfe, zischende Töne, was manchmal etwas verwirrt. Der englische Ton kommt im 5.1 gut und für das alter satt herüber.

Die zweite DVD beinhaltet die Extras, bestehend aus einem ca 90 min Making of, das eindrücke in den Entstehungsprozess gewährt. Dieser ist nur im original Englisch mit Untertiteln. Dann sind entfallene Szenen drauf. (Schade, dass das schrumpfen des Radios den Weg in den Film nicht so ausführlich geschafft hat) Filmplakate, Fotos Trailer runden das ganze ab.

Ich kann nur empfehlen den Film zu kaufen, auch wenn man ihn nur in deutsch sehen möchte. Zu oft hat man mit nachsycronisation einen Film verdorben, das ist hier nicht geschehen.

Zu guter letzt noch folgende Info: Die spanische DVD hat die Ländercods 2,4,5. ich vermute mal, das auch die deutsche ausgabe hier identisch sein wird.
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2010
Zuerst zur Technik: Der Film hat eine hervorragende Bildqualität. Und es ist natürlich ein besonderer Genuss, Christopher Lee als deutschen U-Boot-Fahrer in der englischen Tonspur auch Deutsch sprechen zu hören... ich hatte den Film vorher nur einmal auf Video gesehen, und das ist auch schon Jahre her, und damals nur auf Deutsch, deswegen ist die DVD natürlich ein besonderer Genuss für mich.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2010
1941 - Wo, bitte gehts nach Hollywood

Film: Auch nach so vielen Jahren funktioniert der Streifen über den japanischen Angriff auf Pearl Harbor wider erwarten noch erstaulich gut. Meist verlieren Filme (vor allem Komödien) über die Jahre an "Qualität" und wirken später oftmals unfreiwillig komisch. Nicht so 1941. Der viel zu früh verstorbenen John Belushi ist echt der Brüller als Pilot - und Steven Spielberg nimmt so gar nichts ernst. Sogar seinen eigenen Film DER WEISSE HAI parodiert er. Grandios.
9/10 Punkte

Bild: Der leicht verrauschte Transfer in 2,35:1 macht insgesamt eine gute Figur und spielt in der Liga von Star Wars Episode 1. Die Farben sind kräftig, die Schärfe absolut okay für ne DVD und der Kontrastumfang ist sehr ausgewogen. Toll!
8/10 Punkte

Ton: Der deutsche 2-Kanal Ton bietet nur dünnen Monosound. Die Dialoge sind von Rauschen unterlegt, was wohl an der Lichttonfassung liegt, die offenbar als Vorlage für den deutschen Ton herangezogen wurde. Mir ist es recht. Mit genau dieser Tonanmutung hab ich den Film ins Herz geschlossen und das ist mir lieber als ein aufgeblasener künstlicher 5.1 Mix mit neuer Synchro wie z.B. FLAMMENDES INFERNO oder DER WEISSE HAI, in dem Roy Scheider die dt. Stimme von Eddie Murphy erhielt.
Der englische 5.1-Mix von 1941 bietet sogar eine breite Stereofront, zahlreiche Surroundeffekte aber wenig Dynamik bei Explosionen und Schießereien.
4/10 Punkte (dt. Fassung)
6/10 Punkte (engl. Fassung)

Extras:
Die wenigen Extras befinden sich auf einer Extra-Disc. Das ist total überflüssig! Auf der Filmdisc ist noch ausreichend Platz vorhanden, um die Extras auch darauf unterzubringen ohne die Datenrate des Films zu reduzieren. Wer das Bonusmaterials anschauen möchte, muss die DVD wechseln.
6/10 Punkte

Fazit:
Entgegen aller Befürchtungen wird der Käufer in Deutschland mit einer ausgesprochen guten Bildqualität belohnt. Der Mono-Ton entspricht dem technischen Standard von 1979.
Mir gefällts! DICKE KAUFEMPFEHLUNG!
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2002
Haben Sie jemals ein Radio lügen hören ? Japanern bei der Entscheidung zugesehen "Radios kleiner zu machen" ? Wundern Sie sich warum Hollywood noch steht ? Gute Musik viel Spaß & Trash gefällig ? -> Das ist der Film zur Lösung der Fragen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2002
Einfach genial! Keine plumpe Komödie, sondern Humor at it's best.
Schon hier zeigt sich Spielberg's Gespür für Details und geniale Komik. Selbst beim 4. Mal findet man feinste Gag's im Hintergrund.
Aber wann kommt die DVD?
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2000
Ich finde diesen Film einfach klasse, obwohl ich Kriegsfilme verabscheue, gibt dieser Film eher das wieder was in einem Krieg niemals zustande kommt und zwar den Humor.Dan Aykroyd und John Belushi glänzen zwar etwas wenig,aber dafür sehr gut in diesem Film.Da ich grosser Aykroyd und Belushi Fan bin ist es immer wieder schön diesen Film zu sehen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Ein groß Aufgebot an Super Stars, schaffen hier eine Handlung, wo niemals Langeweile auf kommt.
Ein Gag jagd dann auch noch den anderen und das Ende haut dann noch richtig rein.
Also volle Empfehlung.

Auch an Bonus Material gibt es da ausreichend zu finden.
Die Bild Qualität ist zwar nicht 1 A, aber sie reicht voll kommen aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken