Facebook Twitter Pinterest
The 18th Letter ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,69

The 18th Letter Import

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,30 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 31. Oktober 1997
"Bitte wiederholen"
EUR 13,30
EUR 5,26 EUR 2,40
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
17 neu ab EUR 5,26 19 gebraucht ab EUR 2,40

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • The 18th Letter
  • +
  • The Master
  • +
  • Follow the Leader
Gesamtpreis: EUR 33,28
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (31. Oktober 1997)
  • Erscheinungsdatum: 1. Januar 1997
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Universal (Universal Music)
  • ASIN: B000005B0R
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 101.069 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
0:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
0:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
0:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
0:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
5:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
5:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
4:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
1:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

.Label: Universal.Published: 1997/'? & © 1997 Universal Records Inc. All rights reserved..Distributed by the

Amazon.de

Diskussionen um Ausverkauf werden im Rap-Genre oft intensiv geführt. Trotzdem herrscht Einigkeit darüber, dass Rakim seit seiner ersten Veröffentlichung, Paid In Full (1987) mit seinem damaligen Partner Eric B., zu den Größten zählt. Sein einzigartiger Umgang mit bildlicher Sprache und spirituellen, komplexen Reimmustern wird auch auf seinem Solodebüt in Vollendung praktiziert. Unterstützt von New Yorker Großmeistern wie DJ Clark Kent, Pete Rock oder DJ Premier an den Reglern, packt Rakim Reminiszenzen aus der Rapfrühzeit ("Remember That"), eine Liebeserklärung an New York ("New York") oder sein Come-back ("It's Been A Long Time") in seinen ureigenen, poetischen Stil: Nie wird ein Wort des bloßen Reims wegen eingeschoben. Gerade darin besteht ein Teil der lyrischen Komplexität, da jede Zeile, jedes Wort gleich gut in den übergeordneten Kontext des Songs passt. Auch klassische Elemente wie Scratching oder rhythmisch eingestreute Vocalsamples erleben auf The 18th Letter eine überfällige Renaissance. Rakim ist ein Stück Rap. --Patrick Mushatsi-Kareba


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
"What are you giving THEM back? - Ahmmm, I think what I'm giving them back man is... what they've been waiting for... ya know I mean, ahmmm ...SKILLS!" Word is bond! Rakim erklärt den Grund seiner Rückkehr in seinem Intro gleich selbst.
Obwohl Rakim als der wohl beste MCee ever gilt, wurde seine Abwesenheit eventuell gar nicht richtig bemerkt, das heißt bedauert, weil Anfang/Mitte der Neunziger eine neue Generation von hungrigen MCees in New York City die Szene betrat. Notorious B.I.G, Nas, AZ, Jay-Z um nur einige zu nennen. In der NBA gab und gibt es die Tradition nach jedem Draft den Nachfolger Michael Jordans auszurufen. Dieses Ritual ist auch der Hip-Hop-Community bekannt, man einigte sich nach "Illmatic" schnell auf Nasty NaS. Wie wir infolge von mehreren durchschnittlichen bis schlechten Alben wissen, konnte NaS Rakim nicht vom Thron stoßen.
Zu unser aller Glück ruhte sich Rakim auf seinen Lorbeeren nicht aus und kam nach einem fünfjährigen lyrischen Exil wieder zurück. Michael Jordan brauchte für sein furioses comeback nicht so lange, die Reaktion auf die Rückkehr His Airness' war jedoch viel überwältigender. Ohne jeglichen Zweifel ist "The 18th letter" nämlich eines der besten Alben der letzten Jahre, jedoch ist das weitestgehend untergegangen. NaS' interregnum ist also vorbei, denn Rakim ist zurück um das Zepter (the M.I.C.) wieder an sich zu reißen.
Rakim verfügte natürlich über ein enormes renomée und so fanden sich unter anderem der Waxmaster DJ Premier, Soul Brother Pete Rock und Superman Clark Kent bereit, den typischen Eric B. and Rakim- Sound zu updaten. Es ist natürlich relativ riskant, die Produktionen der Ikone Eric B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 11. März 2006
Format: Audio CD
Ja, Rakim gilt vielleicht wirklich nicht zu Unrecht als größter MC aller Zeiten. Aber nach seinen legendären Old-School-Klassikern "Paid in Full" und "Follow the Leader", die er als Duo mit Eric B Ende der 80er veröffentlichte, kam nicht mehr viel - ein Mythos ist und bleibt er, aber leider auch ein genialer Artist, der sowas von meilenweit unter seinen Möglichkeiten blieb, dass es zum Heulen ist.
Seit nunmehr 7 Jahren ("The master") hat er kein Studio-Album mehr gemacht (sein Album auf Aftermath wurde mehrmals verschoben und dann ganz eingestampft) und bis er 1997 mit diesem Werk zurückkam, war beinahe genauso viel Zeit verstrichen.
Die Lyrics, seine Stimme, sein Flow - wie er ganz einfach sagt: seine Skills - sind in der Tat unerreicht.
Eine Schande aber die größtenteils schwachbrüstigen Beats - die hat er echt nicht verdient, aber das ist ohne Zweifel der Grund, warum seine Solo-Alben weitgehend unbeachtet blieben.
Schockiert war ich echt, dass sich hier Premo und Pete Rock, zwei absolute Koryphäen auf ihrem Gebiet dafür verantwortlich zeigen. Sicher, "Guess Who's back" ist eine absolute Bombe, auch der Title-Track oder "New York" und "When I'm Flowin" wissen zu gefallen, aber der Großteil des Albums plätschert nur so an einem vorbei, das es eine wahre Schande ist.
Im Prinzip das gleiche Problem wie beispielsweise bei Kool G Rap oder Westcoast-Lyricist-Legende Ras Kass:Auch solche Ausnahme-Rhymer können mit mäßigen Beats keine Top-Alben abliefern - und verschwinden leider in der Versenkung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn es um den größten MC aller Zeiten geht, so wird neben den üblichen Namen wie Jay-Z, 2Pac oder Biggie auch immer wieder ein Name ins Spiel gebracht, nämlich der von Rakim. Auch wenn ihn die heutige Jugend nicht mehr kennt, genießt er bei eingefleischten Hip Hop Heads immer noch großes Ansehen - und dies völlig zurecht. Fünf Jahre waren vergangen seitdem Rakim sein letztes Album veröffentlichte, damals noch mit dem Kollegen Eric B., bevor er 1997 endlich das längst überfällige Solo-Debüt "The 18th Letter" droppte. Die Legende aus Staten Island, New York lies sich nicht lumpen und mit DJ Premier, Clark Kent oder Pete Rock einige große Namen ein, die für The R die Beats schmiedeten. Nennenswerte Gäste gibt es bis auf Nneka und Robyn Small, die sich allerdings auch nur auf etwas Background-Gesang spezialisieren, keine, ein Mann von der Klasse eines Rakim braucht diese auch nicht unbedingt.

Beim ersten Blick auf die Tracklist fallen sofort die vielen Skits auf, inklusive Intro und Outro ganze fünf an der Zahl, was doch etwas die Freude dämpft. Doch sobald der erste Track "The 18th Letter (Always And Forever)" mit seinem düsteren und behäbigen Style anfängt zu pumpen und Rakim mit seiner einmaligen Art darüber spittet, verfliegt dies sofort wieder. DJ Premier's Künste hört man auf "It's Been A Long Time" sofort heraus. Sein Beat ist zwar keine absolute Bombe, dafür solider NYC Sound mit Primo's unvergleichlichem souligen Style. Auch hier kommen Rakim's Verse wieder wie am Fließband, noch dazu so elegant performt, dass man wirklich jedes Wort versteht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren