Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
183/Blindgnger im Villenv... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

183/Blindgnger im Villenviertel

3.2 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Statt: EUR 6,99
Jetzt: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,02
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 26. Juli 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 6,97
EUR 4,41 EUR 1,74
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
79 neu ab EUR 4,41 8 gebraucht ab EUR 1,74

Hinweise und Aktionen


TKKG-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • 183/Blindgnger im Villenviertel
  • +
  • 184/die Ewige Finsternis
  • +
  • 182/im Bann des Übersinnlichen
Gesamtpreis: EUR 20,91
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. Juli 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Europa (Sony Music)
  • ASIN: B00CK06AP2
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.153 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Achtung: Nur für den Hausgebrauch

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Tkkg 183 - Blindgänger Im Villenviertel - Tkkg

Produktbeschreibungen

Endlich Herbstferien! Klößchens Eltern gehen auf große Kreuzfahrt und haben ihren Sohn und seine Freunde gebeten, solange auf die Villa Sauerlich aufzupassen. TKKG haben es sich in ihrem komfortablen Feriendomizil gerade richtig gemütlich gemacht, als sie es Hals über Kopf auch schon wieder verlassen müssen: Alle Anwohner des Villenviertels werden von der Polizei aufgefordert ihre Häuser zu räumen, weil bei Sielbauarbeiten eine alte Fliegerbombe entdeckt wurde. Ein Blindgänger direkt vor der Haustür? Aufregend! Doch irgendetwas stimmt an der Sache nicht


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Nicolas (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT am 30. Juli 2013
Format: Audio CD
Ein Novum bei TKKG: Gaby wird entführt - kleiner Spaß zum Einstieg. Die Handlung in "Blindgänger im Villenviertel" hat nicht nur ihre Tücken und Längen, sondern bietet über die gesamte Spielzeit auch nur eine schwache Aneinanderreihung von merkwürdigen Situationen und Ideen. Beginnend mit einer kleinen Hommage an Stephen King und sein Werk "Es" - ist das Werk für TKKG und die Zielgruppe geeignet und warum bleibt es in der fiktiven Millionenstadt nicht bei fiktiven Filmen? - geht es für diesen Fall nur eins: steil bergab. Die eigentliche, titelgebende Idee wird kaum ausgestaltet, obwohl die Grundidee dahinter großes Potenzial besitzt. Dem Zuhörer hingegen wird einiges zugemutet und TKKG haben ihren (kollektiven) Verstand wohl beim Filmabend verloren. Da wäre der Umstand, dass Karl, der Computer, das Hirn, der Duden und das Offline-Wikipedia der Millionenstadt komplett aus seiner Rolle fällt. Im Haus der Sauerlichs öffnet er den Polizisten die Tür und anstatt die Frage nach seinen Eltern vernünftig zu beantworten - es ist doch klar, dass die Polizisten vermuten, dass er dort wohnt, wenn er die Tür öffnet - entgegnet er flapsig, dass er keine Ahnung habe, wo sie seien, aber er könne sie ja mal anrufen. Was Karl in dieser Folge an Hirn vermissen lässt, wird zumindest von Klößchen wieder aufgefangen - seit geraumer Zeit kann er sich vernünftig in die Geschichte integrieren, so auch hier.

Weitere "Kracher" brechen über den Hörer ein: Oscar hört nicht mehr und "Pfote" hat ihn nicht unter Kontrolle, Tim heult herum und zerfließt vor Selbstmitleid(!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mike am 15. Dezember 2013
Format: Audio CD
So, es ist mal wieder soweit.Ich habe mich mal wieder an eine neue "TKKG" Folge rangetraut.
Und siehe da, soo schlecht wie viele Folgen davor (oder fast alle der letzten 100 Folgen) ist Nr.183 dann doch nicht!
Viele Sachen die mich einfach komplett aufgeregt haben wurden hier verbessert.
Der gewaltbereite Tim hält seine Fäuste im Zaum und droht nicht mehr jedem daher gelaufenen Mann mit schlechten Manieren Prügel an, die allgemeine und peinliche Sprache mit ihrem gewollt aufgesetzten Jugensslang hält sich in Grenzen, und auch Klösschen ist nicht mehr der komplette Volltrottel zu dem man ihn im laufe der Serie gemacht hat.
Dafür ist jetzt aber (der ansonsten so kluge und scharfsinnige) Karl nicht nur total unterbelichtet, sondern macht den angeblichen Polizisten gegenüber freche und flapsige Sprüche die so garnicht zu seinem Charakter passen wollen.
Warum muß es also immer einen Vollhorst (ansonsten Klösschen) und einen rotzfrechen (ansonsten Tim) geben?
Mit der Auswahl der "Gabi" Sprecherin hatte die Serie noch nie besonders viel Glück, und so nervt auch die neue Sprecherin mit ihrer kratzenden Stimme beim x-ten "OSKAR, OSKAR, OOSKAAR" schreien gewalltig.
Und auch Gabi macht eine Metamorphose durch die sie hier als mutiges und eigenständiges Mädchen zeigt dass in einer total übertriebenen, peinlichen und unlogischen Situation am Flughafen mündet.Als Vater hätte ich ihr vor verammelter Mannschaft eine geballert dass sie diese Wandlung wieder ganz fix vergessen läßt!!!
Warum müssen übrigens alle Verbrecher im TKKG Universum totale Analphabeten und Teilbehinderte sein?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich versuche mich etwas kürzer zu fassen, als viele meiner "Vorredner", denen ich leider in vielen Punkten nur zustimmen kann.

Der Name passt in diesem Fall gleich dreifach auf die Geschichte.
1. Eine Fliegerbombe, auch "Blindgänger" gennant, spielt eine Rolle
2. Die Ganoven sind absolute Blindgänger
3. Die ganze Folge ist leider ein einziger Blindgänger

Mich stören vor allem die vielen Logiklücken. Ich gehe nur auf die auffälligsten Punkte in der Handlung ein! (Achtung, ab jetzt kommen Spoiler)
- Oscar fällt in einen Gullischacht, Gabi holt ihre ihre Freunde zu Hilfe, bis die mal in die Gänge kommen dem heißgeliebten Hund zu helfen, bekommt der Höhrer schon leichte Aggressionen.
- Karl öffnet am nächsten Morgen zwei angeblichen Polizisten die Tür. Im anschließenden Dialog erinnert dieser eher an einen naiven Volldeppen, als an Karl den Computer
- Nachdem Gabi durchschaut hat, dass die Polizisten, die sie im Juweliergeschäft ebenfalls aufsuchen, gar keine Polizisten sind, ruft sie TIM an???!! Mit der Bitte ihren VATER anzurufen???!! Notruf wird bei TKKG eh überbewertet, schon klar, aber der zweite Klopps ist dabei, dass sie im Laden kein Empfang hat mit ihrem Handy deshalb das Telefon dort benutzt. Tim weiß aber sofort, dass Gabi ihn zurückruft, von einem Telefon dessen Nummer er wohl kaum kennen kann.
- Die Gangster erzählen Gabi ihren kompletten Plan und sogar ihr Chef, der so seine Doppelrolle aufgibt und damit die Spannung auf 0 senkt, hat seinen Auftritt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren