Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
EUR 15,64 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 20 auf Lager Verkauft von marvelio-germany
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,66
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 15,66
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 15,67
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

16.6 Before the Devil Knows You'Re Dead Enhanced

4.4 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,64
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
16.6 (Before the Devil Knows You're Dead)
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 22. Mai 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 15,64
EUR 15,64 EUR 12,60
Nur noch 20 auf Lager
Verkauf und Versand durch marvelio-germany. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 15,64 4 gebraucht ab EUR 12,60

Hinweise und Aktionen


Primal Fear-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • 16.6 Before the Devil Knows You'Re Dead
  • +
  • Delivering the Black
  • +
  • Unbreakable (Ltd.Digipak)
Gesamtpreis: EUR 38,62
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. Mai 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Frontiers Records S.R.l. (Soulfood)
  • ASIN: B0025AY48W
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.015 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Before The Devil Knows You're Dead
  2. Riding The Eagle
  3. Six Times Dead (16.6)
  4. Black Rain
  5. Under The Radar
  6. 5.0 / Torn
  7. Soar
  8. Killbound
  9. No Smoke Without Fire
  10. Night After Night
  11. Smith & Wesson
  12. The Exorcist
  13. Hands Of Time
  14. Cry Havoc
  15. Scream
  16. Six Times Dead (16.6) (Videoclip) (Data Track)

Produktbeschreibungen

16.6 Before the Devil Knows You'Re Dead


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Für mich ist das Album von hoher musikalischer Qualität. Diesmal geht Primal Fear wieder sehr druckvoll nach vorn. Mir gefällt die Stimme von Ralf Scheepers sehr und natürlich auch die sehr gute Gitarren- Performance der Gruppe. Die Band hat einen echt eigenen Stil gefunden und hört sich nicht nur wie viele anderen an. Daumen hoch, von mir 5 Sterne dafür!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die neue Primal Fear hält was sie verspricht! Klassischer Primal Fear Metal hat wieder einen grösseren Anteil als auf den Vorgänger-CDs und das tut der Band gut. Die CD ist enorm abwechslungsreich und besticht durch eine durchweg unglaubliche Qualität. Produktion Mat Sinner, Engineer Dennis Ward, Mix Achim Köhler!

Dann starten wir mal mit den Details. Beim Opener "Riding The Eagle", "Killbound" oder "Under The Radar" fühlt man sich zur Nuclear Fire CD zurückversetzt, was sicherlich teilweise Henny Wolter zu verdanken ist! Nur mit einem modereren, aufgeräumten und druckvolleren Sound. Der eigentliche Neuzugang an der Gitarre - Magnus Karlsson hat aber auch seine Anteile am neuen Werk und ist permanent präsent, vor allem auf Songs wie dem epischen "Black Rain" (mit klasse orientalischem Flair) und dem unglaublichen "Torn" (Genialer Riff). Dazu gibts die ganze Metal-Palette wie der knallharte Groover "Smith & Wesson" (geiler Text), ungewohnt aber kerniges Modernes bei"Soar" oder auch "Six Times Dead" oder die symphonische Ballade "No Smoke Without Fire" - nach dem brachialsten Song der CD "Exorcist" kommt wieder eine Überraschung namens "Hands Of Time" wo alle Primal Fear Musiker (ausser Drummer Randy Black) sich die Lead Vocals teilen. Sensationell gut! Wenn dieser Song Live gespielt wird, dann "Hut ab!" Ralf Scheepers singt lockerer und sehr souverän in allen Lagen!

Fazit: geniale musikalische Darbietung, tolle Produktion, sehr überzeugende Vocals, überdurchschnittliche Songs - diesmal weniger Orchester, dafür wesentlich mehr Fokus auf den Gitarren und die sind auf einem grosartigem Level. Das tut meiner Meinung nach der Band richtig gut, aber wenn man Magnus Karlsson und Henny Wolter in der Band hat, kann man das eigentlich auch voraussetzen!

Klare Kaufempfehlung!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auch wenn ich die Superlativen meiner Vorgängerin Beate etwas relativieren muss, hab ich und einige meiner Bekannten und Freunde diese CD gekauft, weil wir uns entschlossen haben, diesen illegalen Downloadwahnsinn nicht zu untersützen. Bands und Musiker müssen für ihre Arbeit bezahlt werden. Das gilt für Primal Fear, wie für alle anderen guten Bands.

Die neue Primal Far CD finde ich durchweg klasse. Qualitativ auf einem sehr hohen musikalischem Level, überzeugen die sehr souveränen Vocals von Ralf Scheepers. Die Gitarren sind wesentlich prominenter als beim Vorgänger und mit dieser Rhythmus-Section kann man nichts falsch machen. Randy Black und Mat Sinner spielen tight und sehr flexibel. Die Songs sind wieder um einige Ecken mehr Metal lastiger und erinnern teilweise an die erste Primal Fear CD oder Nuclear Fire. Dann gibt es epische, längere teilweise auch progessivere Songs und kleine Überraschungen, wie das stimmungsvolle Hands Of Time, bei dem sich 4 Jungs die Lead Vocals teilen - gut gemacht!

Insgesamt eine abwechslungsreiche und erstklassige CD, toller Sound und sehr lange Spielzeit (über 70min) plus Videoclip! Alles im grünen Bereich und jetzt freut man sich auf die nächste Tournee! Daumen hoch!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Während für meine Begriffe viele Metal-Bands aus England oder Amerika qualitativ in letzter Zeit stagnieren, halten vor allem deutsche Gruppen wie Primal Fear nach wie vor ihr Level. Wer auf hohe Stimmen a la Rob Halford oder donnernde Gitarren steht, ist bei dieser Band bestens aufgehoben.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich will gar nicht viele Worte verschwenden, ich finde das Album einfach nur genial. Vor allem dass die Gitarren und das Schlagzeug dominanter sind als auf den letzten Alben machen die Songs schön schlagkräftig und schnell. So muss sich Metal anhören!
Hinzu kommt noch, dass die Songs sehr unterschiedlich sind, wodurch man teilweise echt überrascht ist, was einem die Boxen so liefern. Super!
Der Gesang ist wie immer sehr geil bei Primal Fear, vor allem Ralf Scheepers lässt es mal wieder richtig krachen.
Ich bin mit dem Album voll zufrieden und gebe deswegen gerne 5 Sterne.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mysteria TOP 1000 REZENSENT am 7. Juni 2009
Format: Audio CD
Hier haben Primal Fear meiner Meinung nach Ihr bestes Album abgeliefert. Es gibt wirklich keine schlechte Nummer auf dem Album. Die Songs sind auf Anhieb eingängig und die Refrains brennen sich in den Gehörgängen fest. Aber keine Angst - es handelt sich um kein radiotaugliches Kommerzalbum. Im Gegenteil - die Gitarrenrifs sind messerscharf und die Doublebass hämmert ohne Pause. Aber genau das zeichnet Primal Fear aus. Was mir besonders gefällt ist der Gesang von Ralf Scheepers. Er klingt nicht mehr einfach nur wie eine Rob Halford (Judas Priest) Kopie sondern hat auf diesem Album meiner Meinung nach die optimale Klangfarbe gefunden. Mein Anspieltipp: "Six Times Dead 16.6" - was für ein Hammer - Song !!! Einfach genial das Album..... alle Metaller können bedenkenlos zugreifen und ohne Ende abrocken!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren