Facebook Twitter Pinterest
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 4,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

151/ Schwarze Sonne

4.3 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
151/Schwarze Sonne
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. Januar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 9,98
EUR 3,98 EUR 1,11
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf durch Freizeitprofis Preise inkl. MwSt und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
60 neu ab EUR 3,98 4 gebraucht ab EUR 1,11

Hinweise und Aktionen


Die drei ???-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • 151/ Schwarze Sonne
  • +
  • 152/Skateboardfieber
  • +
  • 154/Botschaft aus der Unterwel
Gesamtpreis: EUR 14,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. Januar 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Europa (Sony Music)
  • ASIN: B0063N9V4E
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.312 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nur für den Hausgebrauch

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Die drei ??? 151 - Schwarze Sonne - Die Drei ???

Produktbeschreibungen

Bei einem Malkurs lernt Bob den sympathischen und begabten Denzel Hopkins kennen. Der Mann wird plötzlich beschuldigt, ein wertvolles Gemälde gestohlen zu haben. Denzel beteuert, das Bild noch nie gesehen zu haben und unschuldig zu sein. Wie konnte er dann bereits in der Vergangenheit immer wieder ein zentrales Motiv aus diesem Bild malen - die schwarze Sonne?
Die drei ??? müssen ihren gesamten detektivischen Spürsinn aufbieten, um diesen Fall zu lösen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich finde es in unserer heutigen Gesellschaft wichtig, dass Rassendiskriminierungen nicht mehr angebracht sind und der Vergangenheit angehören. In diesem Hörspiel wird das sehr gut umgesetzt. Gleichberechtigung wird hier als ein wichtiges menschliches Gut angesehen. Und achja die Geschichte lässt sich auch sehr gut hören. Sehr gut
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Wieder mal ein Spannender fall höre ihn immer wieder gerne.
Man Rätselt super gerne mit. Kein Abend ohne die Drei Fragezeichen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Denzel Hopkins ist ein begnadeter Künstler, den Bob in seinem Malkurs kennen lernt. Doch keine zwei Minuten vergehen und der sympathische Schwarze wird des Diebstahls eines wertvollen Gemäldes des kalifornischen Künstlers Mendelsteins beschuldigt. Auch wenn sich alle Beweise gegen Denzel richten, arbeiten die drei ??? daran, seine Unschuld zu beweisen. Bei der Aufklärung begegnen sie nicht nur einem schwulen Galeristen, sondern werden noch von Feuerteufeln und allerlei anderen Gefahren verfolgt...

Der Unterhaltungsfaktor dieser Folge ist unglaublich hoch: Wie im oberen Absatz angedeutet, erleben die drei ??? während ihrer Ermittlungen einen Höhepunkt nach dem anderen. Über fehlende Action, Spannung, Dramatik oder Grusel kann man sich nicht beschweren. Diese Folge zelebriert förmlich alle eben genannten Elemente und bringt dabei interessanten und originellen Humor hinzu. Der Hörer wird von Anfang an durch typische "drei ???-Manier" gefesselt: Verschiedene Charaktere und Aspekte werden nach und nach aufgeworfen und von den drei Detektiven gegen Ende zusammengeführt. So oder zumindest so ähnlich hat man es bereits in vielen anderen Folgen gehört. Apropos, die Charaktere sind ebenfalls gut und authentisch gelungen. Kleinere Ungereimtheiten, wie beispielsweise ein undeutlich sprechender Charakter oder der etwas übermäßige Einsatz von Musik stören weniger. Vielmehr Kritik gibt es allerdings an der finalen Auflösung des Falles zu üben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich kenne nur das Hörspiel und nicht die Buchvorlage, so dass ich nichts über die Bearbeitung und Umsetzung des Stoffes sagen kann. Allerdings kenne ich die wechselhafte Qualität von Marco Sonnleitner, dem Autor dieser Geschichte, der neben wenigen Spitzen auch viel Ausschuss produziert hat, der dann von platten, vermeintlich jugendsprachlichen Dialogen, Übertreibungen und Ansammlungen von Klischees und alten, aufpolierten Ideen nur so wimmelt. Dieser Art "unvoreingenommen" machte ich mich daran, das Hörspiel "Schwarze Sonne" mit einiger Verspätung zu hören.

Und war positiv überrascht! Und das, obwohl man es hier zum gefühlt 30sten Mal bei den "Drei ???" mit einem Bilderdiebstahl zu tun bekommt. Bei dem Titel "Schwarze Sonne" (ein bekanntes faschistisches Symbol) dachte ich natürlich zuerst in Richtung eines Falles mit Neonazi-Verwicklung, vor allem da Alltagsrassismus in der Geschichte keine geringe Rolle spielt. So ist es aber nicht! "Schwarze Sonne" hätte auch "Blaue Sonne" oder "Roter Mond" heißen können, da wider Erwarten keine Neonazi-Bezüge zum Tragen kommen und es sich dabei nur um den Titel eines Gemäldes handelt. Auch die Darstellung des Alltagsrassismus bleibt mehr oder weniger auf dem harmlosen Niveau von Schulhofhänseleien stehen, was ich ehrlich gesagt schade bzw. verniedlichend finde. Auch Kinder-und-Jugend-Unterhaltung kann da einiges mehr riskieren, wie ich meine.

Die Geschichte wirkt wie ein Aufguss von "Dreckiger Deal" (Hörspielfolge 72 aus dem Jahr 1996) kombiniert mit einem weiteren verrückten bzw. sehr erfolgreichen Maler von Weltgeltung, von denen es in und um Rocky Beach nur so zu wimmeln scheint.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
In ihrem 151. Fall wollen Justus, Peter und Bob die Unschuld von Denzel Hopkins beweisen, der mit Bob im Kunstkurs den Pinsel schwingt und unter Verdacht steht, das Gemälde eines berühmten Künstlers an sich gebracht zu haben.
Dabei geraten unsere Meisterdetektive bis in die entlegensten Wälder, um Spuren nachzugehen. Als plötzlich lebensbedrohliche Finstermänner hinter ihnen her sind, die nicht davor zurückschrecken Brände zu legen und Menschen in die Tiefe stürzen zu lassen, wird es lebensgefährlich.

Schon beim Schreiben dieser paar Zeilen, sollte jedem drei ???-Fan auffallen: Upps, das kommt mir doch bekannt vor! Und genau so ist es: Buchautor Marco Sonnleitner hat hier mal wieder einen Fall kreiert dem es an Eigenleben mangelt und der zusammengepuzzelt wirkt. So erinnern manche Szenen stark an "Dreckiger Deal" (Rassismusproblematik) oder gar an "Feuermond" (Künstleridentitäten). Und ich könnte wohl noch ein halbes Dutzend weiterer Fälle nennen.
Nun ist klar, dass nicht mit jeder Folge der Stein der Weisen neu erfunden werden kann, aber zu offensichtliche Collageversuche schmälern dann doch den Hörgenuss.
Dabei gibt es einige starke Szenen. Beispielsweise die oben angesprochene in dem düsteren Wald auf dem Weg zum Hause des Mr. Follister (schön spannend) und auch die Sprecher sind ganz vorzüglich (Tilo Schmitz als Denzel oder Regina Lemnitz als seine Mutter). Freunde der drei ???, die viele der alten Fälle nicht kennen, können also bedenkenlos zugreifen, während ich allen anderen nur sagen kann, dass wir es hier mit einer ganz netten Folge zu tun haben, die wir jedoch in Teilen so schon gehört haben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen