Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
42
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich habe meinem Leben vielleicht zwei Wochen in Rom verbracht. Das reicht sicher nicht, um als "Experte" zu gelten. Aber es reicht, um zu erkennen, dass Annett Klingners Reiseführer etwas ganz Besonderes ist. "111 Orte, die man gesehen haben muss". Das Kolosseum sucht man vergeblich, auch Sankt Peter oder die Kaiserforen. Auch die phantastischen Antikenmuseen finden nur eine Erwähnung (nämlich in dem eindrucksvollen, wenn auch nicht ganz einfach zu erreichenden Nationalmuseum im alten E-Werk). Es sind vielmehr "Geheimtipps", an denen man sonst einfach vorbeilaufen würde. Manchmal liegen sie in direkter Nachbarschaft zu allgemein bekannten Sehenswürdigkeiten (wie das Grabmal des Bäckers an der Porta Maggiore) oder man tritt sie geradezu mit Füßen (wie den Meridian auf dem Petersplatz). Andere liegen in kleinen Seitenstraßen, die man als Tourist niemals aufsuchen würde. Allen gemeinsam ist eine spannende, verblüffende und manchmal fast unglaubliche Geschichte, die den Ort zu etwas Besonderem machen. Die Autorin empfiehlt dabei nicht nur Orte mit historischer Bedeutung, sondern auch Handwerksbetriebe mit langer Tradition und viel Atmosphäre, kuriose Architektur oder Orte des Aberglaubens und der Volksbräuche. Auf jeweils einer Seite erläutert sie die Besonderheiten und Hintergründe, gibt Adresse und Öffnungszeiten an, sowie eine Anfahrtsbeschreibung mit dem öffentlichen Nahverkehr. Das ganzseitige Foto macht dann erst recht neugierig, selber auf Entdeckungstour zu gehen.

Von den 111 Orten in diesem Buch habe ich tatsächlich bei meinen Besuchen in Rom nur vier wirklich bewusst gesehen. An einem knappen Dutzend bin ich unwissend vorbeigelaufen und die übrigen kannte ich noch nicht einmal aus Reiseführern. Aber es war nicht ein Ort dabei, den ich uninteressant fand. Ich fürchte, ich muss nochmal nach Rom...
11 Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Schon mal in Rom gewesen? Ja? Alles gesehen? Nein! Oder kennen Sie etwa die Besonderheit an der Piazzale del Faro? Zu erreichen mit den Bussen 115 und 870. Dort steht er, der Leuchtturm von Rom. Leuchtturm? Rom? Bis zum Meer sind es doch einige Kilometer. Und von einem Erdrutsch, der Rom irgendwann mal vom Meer trennte, hat man auch nichts gehört. Wieso also ein Leuchtturm? Italienische Auswanderer, die sich inzwischen in Argentinien niedergelassen hatten, stifteten dieses Bauwerk 1911 der Stadt. Anlass war der 50. Jahrestag der Repubblica italiana. Der Erbauer, Manfredo Manfredi hatte (sich) schon an anderen Plätzen der Stadt (Piazza Venezia) Denkmale gesetzt. An Feiertagen erhellt er, der Leuchtturm, die Stadt in den Farben rosso, bianco e verde. Und von hier, dem Balkon Roms hat man den schönsten Ausblick auf die Stadt.
Dass Rom auch eine Stadt der Mode ist, dürfte jedem bekannt sein. Und dass Rom nicht gerade zu den preiswertesten Pflastern generell gehört. Mode – Rom – preiswert? Auch das geht. Tipp 78, und der heißt ausgerechnet Pulp, Schund. Via del Broschetto140, zu erreichen mit den Metro Linie B bis Cavour. Eine urige Gegend. Früher das Viertel der zwielichtigen Gestalten und Dirnen, später das der Handwerker und … Dirnen. Heute das Herz des Bezirks Monti. Und hier ist eben dieses Pulp. Vintage-Mode zu Flohmarktpreisen heißt in der Unterzeile. Wer ausgefallene Stücke, von Designer-Labels bis zu „normaler“ Second-Hand-Ware, sucht, kommt hier auf seine (überschaubaren) Kosten. Dienstags kommt übrigens immer neue Ware. Um zehn Uhr wird aufgeschlossen. Da sollte man schon da sein…
Ein dritter Tipp, der endgültig beweist, dass Rom mehr als Eis schlecken auf der Spanischen Treppe, Kolosseum und Trevi-Brunnen ist: Wer Rom besucht, muss ein Mitbringsel erhaschen. Was bietet sich mehr an als Wein? Italien und Wein sind wie Sonne und Meer – sie gehören zusammen. Im ältesten Weinladen der Stadt in der Via Goito 20 schlägt das Herz eines jeden Genießers höher. Die Vineria Trimani ist hier seit 140 Jahren am Platz. Auf viereinhalbtausend Quadratmetern wird der önologische Reichtum Italiens fachgerecht gelagert und präsentiert. Wer will, kann probieren. Sechs große Keramikfässer sind eigens dafür vor Ort. Doch nicht von den alten Preisen träumen, die noch sichtbar sind. Die Zeiten, in denen ein Liter Roter vier Lire gekostet hat, sind lange vorbei. Um die Ecke, in der Via Cernaia kann man in der Trimani Winebar noch mehr von den guten Tropfen kosten. Die Speisekarte ist zwar klein, aber oho.
111 Orte und keinen hat man beim ersten Besuch Roms gesehen. Macht nichts, stimmt nicht! Denn erst jetzt zeigt sich das Herz der Stadt, öffnet sich dem neugierigen Besucher, der kopfschüttelnd durch die Straßen huscht. Pro Tipp zwei Seiten, inkl. Bild und Anfahrtsweg und einer kurzen Geschichte des Objektes. Ein ständiger Wegbegleiter und Wegbereiter durch die Ewige Stadt.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Dieser Reiseführer beinhaltet viele spannende und zum Teil abgeschiedene Ergänzungen zu den bekannten Touristenattraktionen in Rom.

Ich war inzwischen mehrfach in dieser traumhaften Stadt. Da es mir jedoch an Italienischkenntnissen mangelt, war es mir bisher weniger möglich Insider-Tipps erfolgreich aufzuspüren und zu erkundschaften. Dank dieser vielfältigen Zusammenstellung ist dies nun leichter.

Die Autorin schafft es zudem, einem mit kurzen und dennoch erstaunlich informativen Texten, Orte und Themen nahe zu bringen, die einem sonst verborgen geblieben wären. Mein letzter, kürzlich beendeter Rombesuch hat so einige neue Erlebnisse bereitgehalten.

Die Aufmachung des Reiseführers ist ebenfalls sehr ansprechend. Neben den bereits erwähnten Texten, sind gute repräsentative Bilder für die einzelnen Orte gewählt worden.

Besonders gut finde ich die Tipps, die im Adressfeld den Ort, ggf. die Öffnungszeiten sowie die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ergänzen.

Als Résumé bleibt eine uneingeschränkte Kaufempfehlung
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2014
Ein schönes Buch für alle, die nicht zum ersten Mal in Rom sind und sich die Hauptattraktionen bereits angesehen haben.

Das Buch enthält ein paar sehr schöne Hinweise, die man in normalen Reiseführern nicht unbedingt angepriesen bekommt, aber auch viele Informationen über Details, die nicht unbedingt sehenswert, aber durchaus lesenswert und witzig beschrieben sind und ein paar Orte, die eher uninteressant sind. Dazu kommen hilfreiche Tipps zu Busverbindungen und Öffnungszeiten.
Ein paar Empfehlungen konnten wir nicht nachvollziehen, aber das ist vielleicht auch Geschmackssache.

Frustrierend ist der Aufbau des Buches. Wenn man sich in Rom eine Besichtigungsrunde zusammenstellt und für diese Gegend Hinweise im Buch sucht, die man vor Ort nicht übersehen will, muss man diese umständlich zusammensuchen. Das war sehr störend! Die Willkür der Reihenfolge ist nicht zu verstehen.
Tipp:
Vorher im Buch mit unterschiedlich farbigen Klebezetteln die Gebiete kennzeichnen, damit die Handhabung einfacher und schneller wird.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2016
Es ist nicht so, dass man alle 111 Orte besucht, aber wenn man als Touri durch die Stadt streicht und nebenbei immer checkt, ob es nicht auch einen 111er-Ort in der Nähe gibt, ist es eine Aufwertung.

Teilweise muss man aber richtig suchen. Zum Beispiel parkte vor einem der angeführten Objekte ein Lieferwagen, dass wir erst nach ein paar Minuten genauer Suche dieses Objekt fanden.
Alles in Allem eine gute Erweiterung zu den normalen Reiseführern!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Dank dieses kleinen Büchleins haben wir Rom von einer ganz anderen und neuen Seite kennengelernt. Zu jedem der 111 Orte sind Adresse, Anfahrt, ggf. Öffnungszeiten und ein Tipp für die nähere Umgebung aufgeführt. Dank der Karten, auf denen die 111 Orte eingetragen sind, konnten wir sogar ganze Touren rund um bekannte Sehenswürdigkeiten planen. Und dank der Paperback-Bindung lassen sich auch einzelne Seiten herauslösen, sodass man nicht immer das ganze Buch in der Tasche haben muss. Empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Die Reise nach Rom war schnell gebucht. Nun musste schleunigst ein passender Reiseführer her.
Also Computer an, Amazon und los gings.
Fast alle Rezensionen waren positiv und da ich mich nicht entscheiden konnte habe ich 3 Reiseführer bestellt!
Nr. 1 Go Vista "ROM"
Nr. 2 Marco Polo "ROM"
und
Nr. 3 "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss"

Vielleicht fragt Ihr Euch jetzt ob der Typ (ich) einen an der Waffel hat, wozu braucht man 3 Reiseführer...?

Also ich empfehle Euch, ob Ihr in schon in Rom wart oder zu ersten Mal hinfahrt auf jeden Fall den Reiseführer "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss" .
Allerdings empfehle ich Euch noch einen weiteren Reiseführer dazu.
Welchen ob Go Vista oder Marco Polo ist Eurem Geschmack überlassen.

Aber ich erzähle Euch jetzt mal, warum ich Euch das empfehle:
Der "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss" beschreibt und erklärt auf einer Seite einen der "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss" mit geschichtlichen Hintergründen oder mit einer netten kleinen Geschichte.
Da viele dieser 111 Orte nicht weit entfernt von den "großen Sehenswürdigkeiten " sind, lässt sich dieser Reiseführer super mit einem "normalen" Reiseführer" kombinieren.
Der einzige Nachteil (obwohl das jeder für sich entscheiden muss, ob das ein Nachteil ist) für mich, war, dass der "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss " keinen seperaten Stadtplan zu herausnehmen beinhaltet.
Der Reiseführer enthält zwar eine Karte, aber die ist nicht so toll.
Darum ergänzt ein normaler Reiseführer diesen wirklich und man hat das perfekte Reiseführerpaar um sich einen schönen Romurlaub zu machen.
Meiner Frau hat dieser Reiseführer übrigens am Besten von den 3 Reiseführern gefallen, weil er auf die kleinen schönen Dinge und Orte eingegeht, welche man nicht auf den ersten Blick sieht und die man noch entdecken kann.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2015
Wenn man schön öfter in Rom war, ist das Buch sehr hilfreich die Stadt mit anderen Augen nochmal zu entdecken. Man sieht Details an denen man vorher nur vorbei gegangen wäre und sie nicht wahrgenommen hätte. Als alleiniger Reiseführer und für Erstreisende vielleicht nicht 100% zu begbrauchen, da die Klassiker fehlen und es keine vorgeschlagenen Routen gibt. Man muss also wenn man eine Route plant immer schauen, ob es eine Besonderheit in der Nähe gibt, dafür ist jedoch auch hinten eine Karte mit Markierungen hinterlegt um den Überblick ncht ganz zu verlieren. Als Ergänzung aber top- deshalb nur vier Sterne
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
War leider nur fünf Tage in Rom. Davon zwei mit Regenwetter...
Dennoch: Das Buch ist toll!

Super Tipps die in anderen Reiseführern nicht stehen.
Teilweise einfach schöne Häuserfassaden.
(mich hat die mit dem Löwenmaul fasziniert!)

Werde mir dieses Buch noch für andere Städte kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
Habe das Buch mit nach Rom genommen und fühlte mich nach dem Studium des Buches so, als wäre ich schon zigmal dagewesen. Wenn Sie Ihre Reisebegleiter mit Ihrem Hintergrundwissen beeindrucken möchten, ist das Buch genau das Richtige!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden