Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
111 Orte in Rom, die man ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss Broschiert – 16. März 2015

4.3 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 14,95 EUR 11,55
74 neu ab EUR 14,95 7 gebraucht ab EUR 11,55

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • 111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss
  • +
  • MARCO POLO Reiseführer Rom: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service
Gesamtpreis: EUR 29,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Annett Klingner, geboren 1966, hat Kunstgeschichte, Literatur und Mediävistik in Berlin und Rom studiert und kehrt seitdem immer wieder für längere Phasen in die Ewige Stadt zurück, um dort zu leben und zu arbeiten. Ihre Forschungsgebiete sind die Rezeption antiker heidnischer Bräuche in der italienischen Renaissance, Kunstwerke zu mythologischen und kosmologischen Themen sowie die römische Stadtgeschichte.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Volker M. HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 10. September 2013
Format: Broschiert
Ich habe meinem Leben vielleicht zwei Wochen in Rom verbracht. Das reicht sicher nicht, um als "Experte" zu gelten. Aber es reicht, um zu erkennen, dass Annett Klingners Reiseführer etwas ganz Besonderes ist. "111 Orte, die man gesehen haben muss". Das Kolosseum sucht man vergeblich, auch Sankt Peter oder die Kaiserforen. Auch die phantastischen Antikenmuseen finden nur eine Erwähnung (nämlich in dem eindrucksvollen, wenn auch nicht ganz einfach zu erreichenden Nationalmuseum im alten E-Werk). Es sind vielmehr "Geheimtipps", an denen man sonst einfach vorbeilaufen würde. Manchmal liegen sie in direkter Nachbarschaft zu allgemein bekannten Sehenswürdigkeiten (wie das Grabmal des Bäckers an der Porta Maggiore) oder man tritt sie geradezu mit Füßen (wie den Meridian auf dem Petersplatz). Andere liegen in kleinen Seitenstraßen, die man als Tourist niemals aufsuchen würde. Allen gemeinsam ist eine spannende, verblüffende und manchmal fast unglaubliche Geschichte, die den Ort zu etwas Besonderem machen. Die Autorin empfiehlt dabei nicht nur Orte mit historischer Bedeutung, sondern auch Handwerksbetriebe mit langer Tradition und viel Atmosphäre, kuriose Architektur oder Orte des Aberglaubens und der Volksbräuche. Auf jeweils einer Seite erläutert sie die Besonderheiten und Hintergründe, gibt Adresse und Öffnungszeiten an, sowie eine Anfahrtsbeschreibung mit dem öffentlichen Nahverkehr. Das ganzseitige Foto macht dann erst recht neugierig, selber auf Entdeckungstour zu gehen.

Von den 111 Orten in diesem Buch habe ich tatsächlich bei meinen Besuchen in Rom nur vier wirklich bewusst gesehen. An einem knappen Dutzend bin ich unwissend vorbeigelaufen und die übrigen kannte ich noch nicht einmal aus Reiseführern. Aber es war nicht ein Ort dabei, den ich uninteressant fand. Ich fürchte, ich muss nochmal nach Rom...
1 Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieser Reiseführer beinhaltet viele spannende und zum Teil abgeschiedene Ergänzungen zu den bekannten Touristenattraktionen in Rom.

Ich war inzwischen mehrfach in dieser traumhaften Stadt. Da es mir jedoch an Italienischkenntnissen mangelt, war es mir bisher weniger möglich Insider-Tipps erfolgreich aufzuspüren und zu erkundschaften. Dank dieser vielfältigen Zusammenstellung ist dies nun leichter.

Die Autorin schafft es zudem, einem mit kurzen und dennoch erstaunlich informativen Texten, Orte und Themen nahe zu bringen, die einem sonst verborgen geblieben wären. Mein letzter, kürzlich beendeter Rombesuch hat so einige neue Erlebnisse bereitgehalten.

Die Aufmachung des Reiseführers ist ebenfalls sehr ansprechend. Neben den bereits erwähnten Texten, sind gute repräsentative Bilder für die einzelnen Orte gewählt worden.

Besonders gut finde ich die Tipps, die im Adressfeld den Ort, ggf. die Öffnungszeiten sowie die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ergänzen.

Als Résumé bleibt eine uneingeschränkte Kaufempfehlung
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Die Reise nach Rom war schnell gebucht. Nun musste schleunigst ein passender Reiseführer her.
Also Computer an, Amazon und los gings.
Fast alle Rezensionen waren positiv und da ich mich nicht entscheiden konnte habe ich 3 Reiseführer bestellt!
Nr. 1 Go Vista "ROM"
Nr. 2 Marco Polo "ROM"
und
Nr. 3 "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss"

Vielleicht fragt Ihr Euch jetzt ob der Typ (ich) einen an der Waffel hat, wozu braucht man 3 Reiseführer...?

Also ich empfehle Euch, ob Ihr in schon in Rom wart oder zu ersten Mal hinfahrt auf jeden Fall den Reiseführer "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss" .
Allerdings empfehle ich Euch noch einen weiteren Reiseführer dazu.
Welchen ob Go Vista oder Marco Polo ist Eurem Geschmack überlassen.

Aber ich erzähle Euch jetzt mal, warum ich Euch das empfehle:
Der "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss" beschreibt und erklärt auf einer Seite einen der "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss" mit geschichtlichen Hintergründen oder mit einer netten kleinen Geschichte.
Da viele dieser 111 Orte nicht weit entfernt von den "großen Sehenswürdigkeiten " sind, lässt sich dieser Reiseführer super mit einem "normalen" Reiseführer" kombinieren.
Der einzige Nachteil (obwohl das jeder für sich entscheiden muss, ob das ein Nachteil ist) für mich, war, dass der "111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss " keinen seperaten Stadtplan zu herausnehmen beinhaltet.
Der Reiseführer enthält zwar eine Karte, aber die ist nicht so toll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Schon mal in Rom gewesen? Ja? Alles gesehen? Nein! Oder kennen Sie etwa die Besonderheit an der Piazzale del Faro? Zu erreichen mit den Bussen 115 und 870. Dort steht er, der Leuchtturm von Rom. Leuchtturm? Rom? Bis zum Meer sind es doch einige Kilometer. Und von einem Erdrutsch, der Rom irgendwann mal vom Meer trennte, hat man auch nichts gehört. Wieso also ein Leuchtturm? Italienische Auswanderer, die sich inzwischen in Argentinien niedergelassen hatten, stifteten dieses Bauwerk 1911 der Stadt. Anlass war der 50. Jahrestag der Repubblica italiana. Der Erbauer, Manfredo Manfredi hatte (sich) schon an anderen Plätzen der Stadt (Piazza Venezia) Denkmale gesetzt. An Feiertagen erhellt er, der Leuchtturm, die Stadt in den Farben rosso, bianco e verde. Und von hier, dem Balkon Roms hat man den schönsten Ausblick auf die Stadt.
Dass Rom auch eine Stadt der Mode ist, dürfte jedem bekannt sein. Und dass Rom nicht gerade zu den preiswertesten Pflastern generell gehört. Mode – Rom – preiswert? Auch das geht. Tipp 78, und der heißt ausgerechnet Pulp, Schund. Via del Broschetto140, zu erreichen mit den Metro Linie B bis Cavour. Eine urige Gegend. Früher das Viertel der zwielichtigen Gestalten und Dirnen, später das der Handwerker und … Dirnen. Heute das Herz des Bezirks Monti. Und hier ist eben dieses Pulp. Vintage-Mode zu Flohmarktpreisen heißt in der Unterzeile. Wer ausgefallene Stücke, von Designer-Labels bis zu „normaler“ Second-Hand-Ware, sucht, kommt hier auf seine (überschaubaren) Kosten. Dienstags kommt übrigens immer neue Ware. Um zehn Uhr wird aufgeschlossen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen