Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
110 - Ein Bulle hört zu: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

110 - Ein Bulle hört zu: 4 CDs Audio-CD – Gekürzte Ausgabe, Audiobook, CD

4.4 von 5 Sternen 137 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, CD
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 3,99 EUR 2,76
69 neu ab EUR 3,99 3 gebraucht ab EUR 2,76

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • 110 - Ein Bulle hört zu: 4 CDs
  • +
  • 110 - Ein Bulle bleibt dran: Neue Geschichten aus der Notrufzentrale: 4 CDs
Gesamtpreis: EUR 28,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cid Jonas Gutenrath, geboren 1966, war Heimkind, Türsteher, Marine-Taucher, Bundesgrenzschützer, Streifenpolizist und Zivilfahnder, bevor er neun Jahre lang Notrufe in der Berliner Einsatzzentrale entgegennahm. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern vor den Toren Berlins.

 

 



Peter Jordan ist erfolgreicher Theater-, Film- und Fernsehschauspieler und spielte zuletzt im Ensemble des Hamburger Thalia Theaters. Dem TV-Publikum ist er unter anderem durch die Rolle des Kommissars Uwe Kohnau im Hamburger Tatort bekannt.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Wie beschreibt man am besten ein Buch, das Geschichten aus dem Leben erzählt? Dieses Buch ist unglaublich spannend, lustig, traurig und erschreckend zugleich. Während man über die Geschichte eines Anrufers noch lacht, bleibt einem dies bei der folgenden Geschichte gleich wieder im Halse stecken. Ich hatte bisher nie eine hohe Meinung von Polizisten. Nach dem lesen dieses Buches, habe ich jedoch eine andere Sichtweise kennen gelernt. Ich werde sicher nicht ab heute jedem Polizisten um den Hals fallen aber ich hoffe doch, das es dort draußen noch viele Polizisten wie Cid Jonas Gutenrath gibt. Hier schreibt kein deutscher Klischee Beamte mit Schlips, der alles nach Schema F abarbeitet, sondern ein Menschen mit Ecken und Kanten. Der viel Humor besitzt aber auch viel Menschlichkeit. Genau das macht ihn so sympathisch. Dieses Buch führt einem sehr plastisch vor Augen, wie schnell ein falscher Satz ein Menschenleben kosten oder retten kann. Eine riesige Verantwortung, die ich mir vorher nie so vor Augen geführt habe. Und ich war sowohl erschrocken wie auch erheitert, über die Gedanken die ihm in den verschiedensten Situationen durch den Kopf gingen.

Wer also einmal eine andere Sichtweise kennen lernen oder einfach Geschichten von den Menschen um uns herum erleben möchte, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Ich habe es verschlugen. Wer jedoch weiter Polizisten hassen will, den muss ich warnen, es wird ihm nach diesem Buch deutlich schwerer fallen. Ich wünsche mir, das jeder der einmal den Notruf wählen muss, so einen verständnisvollen Menschen am anderen Ende der Leitung erwischt.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
... an Gefühlen hat dieses Buch in mir ausgelöst: Erstaunen, Entsetzen, Trauer, Wut, Freude. Cid Jonas Gutenrath arbeitet als "Telefonistin" (seine eigene Tätigkeitsbezeichung) in der Leitstelle der Berliner Polizei. Er koordiniert Einsätze, er holt die Menschen ab - emotional und kompetent. Er erzählt in seinem Buch von den Menschen in Berlin, die die 110 wählen - aus Not heraus, aus Langeweile, aus Frust. Er erzählt von Kindern, die Angst vor dem Gewitter haben oder sich fragen, was mit der verstorbenen Mama wohl passiert ist. Er erzählt von Menschen, die ganz unten im Leben angekommen sind. Er erzählt von denen, die nichts oder alles zu verlieren haben.

Das tut er in einer sehr lebhaften und mitreißenden - weil verständlichen - Sprache. Er macht nicht nur seinen Job, er ist mit seiner Seele dabei. Das kommt auch immer wieder deutlich zum Vorschein, wenn er appelliert an Menschlichkeit, an Erwachsene, Kinder zu lieben als das, was sie sind - unsere Zukunft. Er macht Mut und gibt Kraft, sicher nicht nur den Menschen am Telefon, sondern auch denen, die dieses Buch lesen.

Phasenweise verliert Guntenrath sich in der Erzählung seines bisherigen Lebens - was sich jedoch spannend und unterhaltsam liest. Überhaupt hatte ich so das Gefühl, dass es mit einem Menschen wie ihm sicher nie langweilig wird.

Mag sein, dass er stellenweise etwas rauhbeinig daher kommt, aber er scheint sein Herz am rechten Fleck zu haben.

Fazit: Ein lesenswertes Buch, welches zum Nachdenken anregt und eine Blick hinter die Kulissen der Polizeiarbeit erlaubt.
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Bereits in der Grundschule lernt man die 110 kennen. Das ist die Nummer die jeder im Notfall anrufen kann, wenn er Hilfe braucht! Nun ist Notfall ein durchaus dehnbarer Begriff, wie bei der Lektüre dieses Buch deutlich wird. Cid Jonas Gutenrath arbeitet in Berlin in der Notrufeinsatzzentrale und erzählt uns in diesem Buch von seinem Berufsalltag. Natürlich habe ich gewusst, dass der Berufsalltag eines Polizisten durchaus spannend sein kann, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht, womit die Leute die am anderen Ende der 110 sitzen täglich umgehen müssen.

Das kann nämlich in einer Bandbreite von einem Selbstmörder über einen geblitzten Raser bis hin zu der Mutter, die mit ihrer delinquenten Tochter nicht zurecht kommt so ziemlich alles und jeder sein! Schließlich ist die 110 keine Casting Show in der schon vorher gründlich ausgesiebt wird. Cid Jonas Gutenrath erzählt in diesem Buch von all diesen Menschen und ihren Anliegen. Dabei beweist er hier ein nicht unerhebliches erzählerisches Talent, denn ihm ist es gelungen mich zum lachen und auch zum Weinen zu bringen und manche Abschnitte konnte ich nur mit einer tiefen Stirnrunzeln lesen. Er beschreibt jeden seinen Anrufer eindringlich und lässt uns auch an seinen inneren Monologen während verzwickter Gespräche teilhaben.

Dabei erfahren wir einiges aus seinen eigenen Lebenslauf, der schon für sich allein stehend, erstaunlich genug erscheint. Cid Jonas Gutenraht ist Polizist geworden obwohl er mit seinem Hintergrund auch gut auf der anderen Seite des Rechts hätte stehen können. Allein dieser Weg ist schon verblüffend und leider besonders im letzten Teil des Buch etwas zu ausschweifend erzählt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von JoDa am 12. März 2012
Format: Broschiert
Viele Jahre lang hatte ich immer nur mit den Kollegen am Funk zu tun und hatte mir wenig Gedanken gemacht, was eigentlich am 110'er passiert. Sicherlich denkt man mal darüber nach, dass die Kolleginnen und Kollegen eigentlich in Sekunden entscheiden müssen, wie richtig zu reagieren ist, aber noch nie hat man sich tatsächlich so intensiv mit den möglichen Charakteren die Hilfe über die 110 suchen, auseinandergesetzt. Selber hat man auch schon die 110 benutzt, aber dann immer aus der Sicht eines 'Insiders'.
Welche Nervenstärke, Schlagfertigkeit, welches Einfühlungsvermögen für diesen Job erforderlich ist, das spiegelt sich in so unmaskierter Eindeutigkeit im Bericht von Cid wieder. Da ist einem zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken schon nach wenigen Seiten des Buches zumute und man will es nicht mehr aus der Hand legen.
Einerseits ist man ergriffen, andererseits ist man wütend auf vieles: Auf mangelnde politische Unterstützung der Männer und Frauen von PELZ und der Polizei überhaupt und vom fehlenden Verständis mangels Wissen des Bürgers. Cid trägt dazu bei, das fehlende Wissen des Bürgers wenigstens im Versuch zu verbessern und Einsichten über den tatsächlichen Alltag jenseits vom 'Tatort' zu vermitteln.
Man könnte sich noch weiter darüber auslassen, aber ich mache es kurz: 'Danke'!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen