Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
103/Mrderischer Stammbaum ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

103/Mrderischer Stammbaum

1.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Statt: EUR 6,99
Jetzt: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,02
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 11. August 1997
"Bitte wiederholen"
EUR 6,97
EUR 4,34 EUR 3,97
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
24 neu ab EUR 4,34 2 gebraucht ab EUR 3,97

Hinweise und Aktionen


TKKG-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • 103/Mrderischer Stammbaum
  • +
  • 101/Opfer Fliegen 1.Klasse
  • +
  • 102/Angst auf der Autobahn
Gesamtpreis: EUR 20,91
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. August 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Europa (Sony Music)
  • ASIN: B000025MX4
  • Weitere Ausgaben: Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.188 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Taubenmord
  2. Der Beißer verliert einen Zahn
  3. Petras Erpressung
  4. Von Promi-Tratsch und Brandstiftung
  5. Schlimme Vererbung
  6. Trittbrettfahrer

Produktbeschreibungen

MÖRDERISCHER STAMMBAUM


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

1.8 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
4
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich bin 24 Jahre alt und besitze 123 TKKG-Folgen. Alle klassisch auf MC. Ich bin also ein wirklicher Fan von TKKG, aber diese Folge ist mit Abstand die schlechteste von allen 135 bis heute erschienenen. Ich habe mich damit abgefunden, dass TKKG immer mehr in Richtung Tierschutz und alternative LEbensentwürfe gehen. In dieser Folge wird aber deutlich über das Ziel hinaus geschossen. Dass Tim und Gaby Menschen verprügeln wollen, die nur ihrem Beruf nachgehen (den Verwaltungsangestellten, der die Taubenplage bekämpfen muss) und dabei zwangsläufig Tieren schaden kommt ja nicht zum ersten mal vor. Aber in dieser Folge wird die Behauptung aufgestellt, Kriminalität sei vererblich. Und da hört der Spass auf!! Vom Aussehen des (vermeintlichen) Täters und seiner Herkunft (sein Grossvater) wird darauf geschlossen, dass nur er der gesuchte Frauenschänder sein kann. Das geht entschieden zu weit!! Kinder könnten das tatsächlich glauben und dann? - Gute Nacht!!
In dieser Folge ist "Stefan Wolf" deutlich zu weit gegangen. Diese Folge ist für Kinder definitiv nicht geeignet. Für vorurteilsbeladene Erwachsende ist sie indes die Erfüllung aller Träume.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von RT am 20. Mai 2009
Format: Audio CD
Dass in TKKG schon seit Jahren Tim bzw. Tarzan als Rächer der Welt dargestellt wird und bei jeder Gelegenheit Gewalt einsetzt, ist etwas, an das man sich mit Sicherheit gewöhnt hat. Ich bin mit TKKG aufgewachsen und habe doch nie den Wunsch verspürt, bei der ersten Gelegenheit zuzuschlagen.
Aber mittlerweile verkommt TKKG zu einem politischen Medium, das junge Menschen beeinflusst und durch falsche Darstellungen und Zitate Wissen vermittelt, das schlicht bedenklich ist.

Beispiel wäre hier nicht nur, dass die TKKG-Bande ohne Nachfragen einen Verwaltungsangestellten attackiert und massiv bedroht, obwohl sich im Laufe des Gespräches klärt, das er lediglich seine Arbeit macht. Dazu kommen mehr als bedenkliche Aussagen zum Thema Tauben in Innenstädten. Als diffenziert denkender Mensch und Tierfreund muss mir dennoch klar sein, dass die Taubenplage aufgrund der menschlichen Eingriffe in die Natur nicht natürlich ist und kontrolliert werden muss. Hier wird dieses Problem aber einfach heruntergespielt und als Ausrede eingesetzt, um ein Verbrechen bzw. Korruption zu decken. Sehr eindimensional.
Desweiteren beobachte ich in der Folge, dass natürliche Prozesse wie das Jahen von Raubtieren als "Fehler der Natur" dargestellt werden, was mit der Aussage eines Professors (= glaubhafte Respektsperson) untermauert wird.
Tierschutz in allen Ehren und auch, dass Kindern und Jugendlichen eine Sensibilität dafür mitgegeben wird und Zivilcourage dazu, aber nicht auf diese Weise. Nicht, indem man ein Hörspiel als einseitige und reißerische Propaganda missbraucht. Nicht tragbar.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 13. März 2005
Format: Audio CD
- !!! Wenn Sie die Lösung nicht wissen wollen, lesen Sie nicht weiter. Aber spannend ist die Folge ohnehin nicht. !!! -
Ich kann mich Renke nur anschließen.
Tierliebe in allen Ehren, aber das geht einfach zu weit!
Dass Tim/Tarzan dauernd auf irgendwelche Leute einprügeln muss, finde ich auch in den anderen Folgen nicht besonders vorbildlich für Kinder.
In dieser Folge wird ein Verwaltungsangestellter der Stadt ohne Vorwarnung angefallen und verprügelt, weil er gegen die Taubenplage vorgeht. Als dieser dann zu Wort kommt, seinen Ausweis zeigt und belegen kann, dass er im Auftrag der Stadt handelt, lenken die Vier nicht etwa ein oder entschuldigen sich, sondern drohen sogar noch, ihm "noch eins in die Zähne zu geben".
Natürlich kann man über die Art und Weise der Bekämpfung der Taubenplage in deutschen Innenstädten diskutieren und sicher ist auch nicht immer alles absolut richtig, was von den Stadträten beschlossen wird, aber Kindern eine so einseitige, zwar tierliebende, dafür aber gleichzeitig Gewalt an Menschen verherrlichende Meinung einfach hinzuknallen und so stehen zu lassen, finde ich äußerst bedenklich!
Ebenso die angeblich vererbliche Mordlust!
In dem Hörspiel hat der Enkel von seinem Großvater die animalische Lust geerbt Frauen zu vergewaltigen und zu quälen. Und das, ohne zu wissen, was der Großvater damals getan hat.
Es liegt also in den Genen? Als Schlussfolgerung müssten dann also alle Gewaltverbrecher sterilisiert werden?
Und wie soll das bei Kindern ankommen?
"Mit dem spiel ich nicht, der Großvater war ein Mörder, also ist er auch so." ???
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Hörkassette
Die Gewaltbereitschaft von TKKG und inbesondere der Hauptfigur Tim (früher Tarzan) ist skandalös. Gleich zu Beginn der Folge schlägt Tarzan auf einen Angestellten der Stadtverwaltung ein. Das ist in der TKKG-Logik vollkommen gerechtfertig, denn schließlich hat der Mann gerade eine Taube getötet. Als sich herausstellt, dass der Mann im Auftrag der Stadtverwaltung handelt erwidert TKKG, dass sie sich nicht entschuldigen werden.
Ein tolles Vorbild für Kinder - ungefragt erst einmal draufschlagen. Und wenn man der Auffassung ist man sei im Recht, dann braucht man nicht weiter nachzudenken.
Wenn TKKG als Kinderhörspiel dienen soll, dann kann das nur dann pädagogisch sinnvoll sein, wenn mit den Kindern über den sinnlosen und unangemessenen Gewalteinsatz seitens Tom / Tarzan gesprochen wird.
Das Rollenbild der Frau, von Gabi gespielt, kann nur als antiquiert bezeichnet werden. Ein hilfloses, kreischendes Heimchen, das man besser zu Hause läßt, wenn es ernst wird.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren