Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
14
3,9 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. April 2017
Finde die Sammlung für mich nicht hilfreich; habe einige Werke im Original bei mir stehen und frage mich, was der genaue Nutzen dieses Buches ist, wenn einfach nur wahllos Passagen aneinander gereiht werden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2016
Eine tolle Zusammenstellung unterschiedlichster Monologe, die sich sehr gut für ein Vorsprechen oder zum Üben eignet. Das Buch wurde verschenkt und kam gut an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Wer nach unterschiedenlichen Texten sucht, ist hier mit den Buch "101 Monologe: zum Vorsprechen, Studieren und Kennenlernen" super bedient. Ein Muss für jede/n Theaterbegeisterte/n und DarstellterInen, der sich auf den Gebiet der Theaterarbeit breitmachen will.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2016
für den einstieg ins vorsprechen TOP
allerdings sollte man bedenken das 101 Monologe im Verglich zur Anzahl der Vorsprecher sehr gering ist.

Inhaltlich Perfekt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Man hat eine gute Auswahl. Es ist auch sehr übersichtlich. Ist auch alles leicht zu lesen und zu verstehen. Gefällt mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2012
Für mich persöhnlich ist es das beste Buch aus dieser Reihe.
Super gelungene Monolog Auswahl mit guter Erklärung.
Im Anhang sind auch noch weitere Monologvorschläge, was sehr hilfreich ist...
Wer an Schauspielschulen vorsprechen will, sollte sich dieses Buch kaufen. Da man auch am Anfang, doch eher nicht so weiß, wie man anfangen soll.
Aber wie ihr wisst, reicht es natürlich nicht aus nur den kurzen Text im Buch zu lesen. Ihr müsst euch dann schon das Buch kaufen, um es wirklich zu verstehen.

Also kaufen Leute!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Diese Sammlung an Monologen ist sehr übersichtlich (man findet alles sehr schnell durch gut organisierte Inhaltverzeichnisse). Sie eignet sich sehr für Vorsprechen oder zum Studieren. Zum Kennenlernen würde ich eher weniger sagen. Je nachdem wie es gemeint ist, für besagte Zwecke ist es natürlich nur ein Kennenlernen und Anregen, aber für Otto-Normalverbraucher, der nicht weiß, was er lesen soll und sich inspieren lassen möchte, ist es weniger geeignet. Das zeigt sich schon allein an den hilfreichen Tipps für Schauspielvorsprecher/innen. Mit einer kurzen Inhaltsangabe wird der Monolog eingeleitet und ist vollkommen und meist in einer der verbreiteteren Übersetzungen abgedruckt.
Der Preis erscheint mir für angemessen durch die Vielzahl an Monologen und auch durch die hilfreichen Tipps nebenbei und dem tollen Verzeichnis.
Die Auswahl ist nicht für jeden etwas, aber dafür gibt es ja noch spezifische Monolog-Bücher dieser Marke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2003
ich habe dieses Buch selbst benutzt zum Vorsprechen für Aufnahmeprüfungen und muß sagen, wenn man zunächst nicht weiß, wo und wie man mit der Auswahl seiner Texte dafür beginnen soll,bietet dieses Buch eine gelungene Grundlage.
Es ist sehr übersichtlich in chronologischer Reihenfolge geschrieben, bietet dem Leser einen zusammengefaßten Vorspann über die Situation jeder Rolle und hat noch ein Inhaltsverzeichnis von weiteren möglichen Vorsprechrollen.
Ich würde es jedem weiterempfehlen, der vorhat, Prüfung zu machen
und mit seinen Vorbereitungen nicht so recht in Gang kommt,weil er nicht weiß, wie er/sie geeignete Monologe/Dialoge für sich herausfindet.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Monologsammlung enthält eine Auswahl von Texten von der griechischen Antike bis zum Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts (leider nicht darüber hinaus, denn gerade zeitgenössische Texte wären besonders interessant gewesen). Berücksichtigt werden nicht nur reine, sondern auch "szenische" Monologe, in denen die handelnde Person mit einem tatsächlich vorhandenen Gegenüber spricht.

Zur Textauswahl:

Die "üblichen Verdächtigen" (Romeos "Der Narben lacht, wer Wunden nie gefühlt" aus der Balkonszene), die Agafja aus Gogols "Heirat" etc) sind ebenso vertreten, wie etwas weniger bekannte Monologe (Goldonis "Mirandolina"). Der Löwenanteil wird aber leider von etwas "überstrapazierten" Texten ausgemacht. Aischylos, Sophokles, Euripides, Lope de Vega, Shakespeare, Shakespeare und Shakespeare (12 x!), Tirso de Molina, Moliere, Pierre Carlet de Chamblain de Marivaux, Goldoni, Gozzi, Lessing, Goethe, Jakob Michael Reinhold Lenz, Schiller, Kleist, Grabbe, Nestroy, Gogol, Büchner, Hebbel, Turgenjew, Ibsen, Strindberg, Wilde, Tschechow, Schnitzler, Hauptmann, Wedekind, Hofmannsthal.

Es fehlen - wie bereits erwähnt - neuere Stücke, sowie Beispiele aus dem Bereich des Kinder-/Jugendtheaters. Therese Dörrs Monologsammlung ist da um einiges besser!

Ein bisschen "lieblos" erscheint mir die Sammlung auch. Naja, trotzdem ganz nett, weil die Zusammenstellung (hoffentlich) einige gute Leseanregungen gibt. Positiv hervorzuheben ist auch noch die im Anhang befindliche Liste mit weiteren Monolog-Vorschlägen.

Alles in allem: Ganz OK, aber nicht das Gelbe vom Ei.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2005
Dieses Buch bietet eine gute Auswahl vorsprechgeeigneter Monologe. Die Sammlung reicht von den alten Griechen bis an den Anfang der Moderne. Die Monologe sind gut ausgewählt und dramaturgisch sinnvoll bearbeitet, so sieht man an ausgewählten beispielen, wie man einen Monolog vernünftig zusammenstreicht oder gar aus einem dialog oder mehreren Monologen zusammenstellt. Die Stückzusammenfassungen und Hinführungen zur Szenensituation sind sehr leicht verständlich und geben einen guten Einstieg ins Spiel.
wer nach anregungen für ein Vorsprechrepertoire sucht, wird hier sicher fündig, ohne sich durch massenhaft Bücher wälzen zu müssen - was ja bei den Klassikern meist schwieriger ist als bei modernen Stücken.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden