Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 14,08
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 5 Bilder anzeigen

1001 Filme: die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist. Die besten Filme aller Zeiten, ausgewählt und vorgestellt von führenden Filmkritikern Broschiert – 1. Februar 2013

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 1. Februar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 25,00 EUR 14,08
5 neu ab EUR 25,00 6 gebraucht ab EUR 14,08

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Erst einmal vorweg: Ob es sich bei der in diesem Buch vorgestellten Auswahl tatsächlich um die 1001 besten Filme aller Zeiten handelt, darf bezweifelt werden. Filmgeschmack ist immer auch subjektiv. So wird wohl jeder Leser hier einige Filmperlen vermissen und sich bei anderen Filmen fragen, wie diese es ins Buch geschafft haben.
Doch das fällt bei der schieren Masse an guten Filmen, die in diesem Buch vorgestellt wird, praktisch nicht ins Gewicht. Das Buch beschränkt sich auch nicht aufs typische Hollywood-Kino, sondern lieferte eine bunte Liste von Filmen aus diversen Ländern und Zeiten. So findet man zum einen Beschreibungen zu Klassikern und Kultfilmen, die man schon seit Jahren kennt, als auch zu eher unbekannten Produktionen aus Russland oder Japan. Dadurch entdeckt man beim Lesen immer wieder interessante Geheimtipps oder erinnert sich daran, einen bestimmten Film mal wieder aus dem DVD-Regal zu holen.

Die Aufmachung des Buches ist sehr hochwertig, die Texte sind gut und bündig geschrieben, liefern Hintergrundinformationen ohne zu viel von der Handlung zu verraten und erzählen ab und an sogar witzige Anekdoten. Die vielen Bilder im Buch sind sehr scharf und hochwertig gedruckt und zeigen Filmszenen oder Kinoplakate. Dazu kommen noch mehrere Register, die mal alphabetisch, mal nach Filmgenre und mal nach Regisseur geordnet sind. Wenn man also mal einen bestimmten Film sucht, findet man ihn im Handumdrehen.

Einziger Kritikpunkt sind die wenigen Rechtschreibfehler, falschen Übersetzungen und Zahlendreher. Von diesen gibt es zwar einige im Buch, bei fast 1000 Seiten fallen diese aber kaum ins Gewicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 27. Dezember 2012
Auf dem Cover der 9. Auflage prangt ein goldener Hinweise, dessen Form mich an einen dieser gezackten Flicke erinnert, mit denen ich jeweils platte Reifen meines Fahrrades reparierte. Und weil damit das Versprechen abgegeben wird, es handle sich um eine aktualisierte Neuauflage, machte ich mich sofort an die Prüfung. Und es stimmt. Aus den Jahren von 2009 bis 2011 wurden 24 neue Filme aufgenommen. Aber da ich feststellte, dass auch einige Filmbeschreibungen gestrichen wurden, werde ich meine 6. Auflage behalten. Das gleiche empfehlen ich allen, die nicht unter extremer Platznot leiden und zum Beispiel weiterhin wissen möchten, warum „The Wrestler“ zu den 1001 Filmen gehört, die man sehen sollte, bevor das Leben vorbei ist. Alles andere ist die gleich geblieben. Daher findet sich unter der Rubrik „Erotikfilm“ auch in der neusten Ausgabe nur „Im Reich der Sinne“.

Das 960 Seiten dicke Werk mit den unzähligen Bildern ist mir eine wertvolle Hilfe, wenn ich mich über Filme informieren will, die einen gewissen Bekanntheitsgrad haben und mit großer Wahrscheinlichkeit keine B-Movies sind. Im Internet steht eben nicht alles so kompakt auf zwei Seiten. Und auch das Bildmaterial hat nicht diese Auflösung. Kommt hinzu, dass die Druckqualität der 9. Auflage gut genug ist, um schöne Scans zu machen.

Jay Schneider breitet vor seinen Lesern ein riesiges Informationspaket aus, das einen guten Überblick über mehr als hundert Jahre Filmgeschichte erlaubt. Aufgebaut sind die Beiträge immer nach dem gleichen Schema: die üblichen Filmdaten, ein meist kluger und erhellender Text, Standbilder aus dem Film oder Plakate.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Als Filmfan, der allerdings noch vieles zu entdecken vor sich hat, war dieses Buch ein Glücksgriff für mich. Ich habe es komplett gelesen und habe aufgrund dieser Lektüre bereits einige Filmperlen entdeckt, auf die ich vielleicht sonst nicht aufmerksam geworden wäre.

Auch als Nachschlagewerk für zwischendurch ist es bei mir ständig in Verwendung: Lohnt es sich, diesen Film heute Nacht anzuschauen? Finden andere meine Lieblingsfilme genauso toll wie ich? Was waren noch einmal die Gründe, warum gerade dieser Film zum Klassiker geworden ist? etc.

Interessant finde ich v.a. die Durchmischung der einzelnen Genres und Herkunftsländer. Nicht nur "künstlerisch wertvolle" Qualitätsfilme sind verzeichnet, sondern auch Blockbuster, B-Movies, Slapstick-Komödien, Dokus, etc.

Ein kleiner Minuspunkt allerdings sind für mich die doch recht häufigen (Tipp-)Fehler. Ohne diese wäre dieses Werk für jeden Filmfan und -interessierten perfekt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Filme sind chronologisch sortiert von 1902 bis 2011. Das heißt, man muss schon wirklich interessiert sein an so alten Filmen von z.B. 1930. Ich bin es (leider) nicht, was ich sehr schade finde. Denn, die meisten Filme sind älter. Die Hälfte des Buches handelt von Filmen der letzten 40 Jahre und aus den letzten 10 Jahren sind nicht sehr viele dabei bzw. hätte ich mir mehr gewünscht. Ist ja Geschmackssache. Jedoch ist es natürlich auch mal interessant etwas über Klassiker zu lesen. Beschrieben wird jeder Film von verschiedensten Filmexperten. Dazu sind die wichtigsten Daten zum Film am Rand der Seite aufgelistet wie Entstehungsjahr, Regisseur, Darsteller etc. das ist schön übersichtlich, jedoch gefällt mir teilweise die Beschreibung nicht so gut, da die Einleitung manchmal zu weit ausholt. Es wird oft von Vorgängerfilmen des jeweiligen Regisseurs berichtet, dass diese entweder besser oder schlechter sind. Anfangs erscheint es manchmal etwas unübersichtlich. Ansonsten ist die Beschreibung der Handlung und auch noch eine (positive) Kritik kurz und knackig formuliert. Bei manchen Filmen werden auch ein oder zwei Bilder gezeigt. Was mir fehlt ist eine Genreinteilung direkt auf der Seite. Dadurch wüsste ich sofort, welcher Film mich anspricht und welcher nicht, wenn ich nach dem Genre gehe. Wenn man z.B. nicht gerne Dramen guckt, ist das nicht immer sofort erkennbar, man muss erst einmal die Beschreibung überfliegen. Nur am Ende des Buches gibt es eine Genreeinteilung.
Zur Auswahl der Filme. Manche Filme sind mir zu unbekannt und kurios. Teilweise fehlen auch Filme, die es meiner Meinung nach durchaus in dieses Buch geschafft hätten.

Wegen einzelner Kritikpunke 3 Sterne. Man muss wirklich ein Filmefreund sein, vor allem älterer Filme.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden