Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juli 2014
Ich habe diesen Externen Akku seit mittlerweile guten 14 Monaten in Gebrauch und war immer sehr zufrieden. Sowohl mein Handy und Tablet, als auch meine ActionCam sind damit auf Reisen sehr flexibel einsetzbar und ich muss mich nicht bei deren Gebrauch einschränken.
Vor ungefähr einer Woche bekam ich allerdings Probleme. Der Akku wollte sich nicht mehr aufladen lassen. Beim Verbinden des Kabels begannen alle vier Kontrollleuchten zu blinken und es fand keine Ladung mehr statt.
Ich schrieb an den Hersteller Anker eine kurze eMail, in der ich mein Problem erläuterte, und bekam umgehend eine Antwort mit der Frage nach der Seriennummer und der Bestellnummer meines Akkus. Nachdem ich diese Daten angegeben hatte dauerte es keine drei Tage bis ich per Post einen neuen Akku von der Firma Anker zugesandt bekam.
Dies geschah zwar noch innerhalb der 18 monatigen Garantiezeit, doch die schnelle und freundliche Art und Weise, in der man sich meines Problems annahm finde ich dennoch bemerkenswert. Da ich den defekten Akku auch nicht zurückschicken musste, kamen auch keinerlei Kosten auf mich zu.
Von dieser Art der Kulanz und des Umgangs mit Kunden können sich einige andere Firmen durchaus noch eine Scheibe abschneiden.
44 Kommentare| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Top Akkupak! Reicht für mehrere Ladungen des Apple iPhone 4S sowie des Motorola Razr I.

Ich habe mir den Spaß erlaubt den Akku an einem Raspberry Pi (Modell B) anzuschließen. Hierfür nutzte ich einen der zwei USB-Ports der mit "Android" beschriftet war. Die Power reichte hierfür vollkommen aus um den wohlgemerkt übertakteten Pi an einem HDMI-Bildschirm mit Netzwerk sowie Tastatur zu betreiben (Siehe Bild: http://www.amazon.de/gp/customer-media/permalink/mo3BGUU7JR9QW00/B0067XRL56/ref=cm_ciu_images_pl_link ). Anforderungsminimum für dieses Anwendungsbeispiel: 2 A bei 5 V

Der Akku hat echt Power. Einziges Manko: die Oberfläche in Klavierlackoptik. Man sieht Fingerabdrücke genauso gut wie sich beim Transport Kratzer an der Oberfläche abzeichnen. Das ist unschön und hätte man mit einer anderen Oberfläche (matt o. ä.) besser lösen können.

Alles in allem überzeugt die Preis/Leistung dieses Produktes.
review image
33 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2013
In der nachfolgenden Rezension versuche ich ein wenig über Verarbeitung, Sinn und Zweck sowie den subjektiven/alltäglichen Gebrauch zu berichten.

Aufgrund einer anstehenden Studienfahrt habe ich mich entschlossen einen zusätlichen Akku zu kaufen. Mein extrem Stromfressendes Handy (LG Optimus 4x HD, 2150maH Akku hält max. 1 Tag bei normaler Nutzung)und die Tatsache das man den gesamten Tag unterwegs ist, fern von Lademöglichkeiten, waren dann der endgültige Auslöser sich ein großes Akku zu kaufen. Da das Anker Astro3E Bestseller ist, war die suche nach einem geeigneten Produkt nicht lang. Die positiven Rezesionen stärken nochmal die Entscheidung.

Einen Tag vor Reisebeginn kam dann auch das Produkt dank schnellen Versands an. Es war bereits zur Hälfte vollgeladen, somit konnte man gleich testen wie es funktioniert. Der Klavierlacklook gefällt vom optischen gut, da er dem Akku einen edlen, schlichten Look verpasst. Allerdings ist das Gerät dadruch ein Magnet für Fingerabdrücke.

Nach dem Auspacken und ersten Versuchen fiel sofort auf, was auch schon andere hier als Rezesion verfassten: Das mitgelieferte Spiralkabel, hat einen Wackelkontakt. Somit ist es nutzlos. Hoffe Anker gibt mir dafür eine Erstattung. Zum Glück funktionieren die normalen USB Ladekabel genau so an dem Akku, da dieser 2 normale USB Anschlüsse liefert. Diese sind 1x mit Android und 1x mit Apple beschriftet. Einen Unterschied in Ladegeschwinigkeit konnte ich allerdings nicht feststellen.

Praktisch ist die mitgelieferte Tasche, welche den Akku vor Kratzern und leichten Stürzen schützt.

Im Alltagsgebrauch ist der Akku ein echter Segen. Mit seinen 10000mAh sollte er theoretisch ca. 5x mein Handy aufladen können. Und das kommt auch in der Praxis zustande. Da ich mein Handy wärend der Studienfahrt intensiv genutzt habe war es echt super das man noch Strom dabei hat um es wieder aufzuladen und weiter zu nutzen. Auch die 10 Stündige Busfahrt hätte ich bei intensiver Internet und Musiknutzung des Handys nicht ohne den zusätzlichen Akku geschafft. Praktisch am Akku sind die 4 LED's die den Ladestand des Akkus wärend des Ladens oder auf Knopfdruck anzeigen. Der Ladevorgang wird ebenfalls durch betätigen des einzigen Knopfes am Akku gestartet.

Kommen wir zusammenfassend zu den Pros und Contras:

Pro:
+ Super Verarbeitung
+ Reale, angegebende Kapazität
+ Schlichtes, unauffälliges Design
+ 2 USB Anschlüsse für eine vielzahl an Geräten
+ Ladestands LED am Akku
+ Mitgelieferte Tasche

Contra:
- Mitgeliefertes Kabel defekt
(- Sehr lange Ladezeit des Akkus selbst)

Ich hoffe die Rezesion konnte ihnen bei der Entscheidung helfen :)
11 Kommentar| 131 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Wer Ingress spielt kann ein Lied davon singen: Akku platt nach 1 oder 2 Stunden Spielzeit.
Mit dem Akkupack ist das Vergangenheit.

Lieferung war wie gewohnt schnell und umkompliziert (verdammt, Amazon, wieso macht ihr es mir immer so einfach...)

Im Karton liegen Adapter für die gängigsten Geräte bei, ich brauchte nur MicroUSB.

Jetzt kann ich mein Handy mehrfach damit aufladen, kein Problem. Die Ladezeit ist auch überraschend kurz, leider braucht der Akkupack dafür entsprechend lang (nicht langsam sondern einfach weil 10.000 mAh nicht mal eben in 20 Min geladen werden können)

Manko:
Das beiliegende Kabel ist für meine Zwecke etwas kurz und zusätzlich noch spiralförmig. Ist aber zum Transportieren gut geeignet und nicht jeder braucht ein Akkupack in der Jackentasche, das Kabel durch den Ärmel zur Hand und dann ins Handy (Ingress-Spieler....)
Lösung: beliebiges USB-Kabel anschließen - fertig.

Wärmeentwicklung: nichts auffälliges. Wo Energie transferiert wird, entsteht Wärme.. in diesem Fall aber kaum merkbar und definitiv keine Hitze.

Haben gleich zwei gekauft und würden es jederzeit wieder tun!
99 Kommentare| 138 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Anfangs wirklich ein gutes Gerät, dass die angeschlossenen Tabletts/Telefone lange mit Strom versorgt hat. Aber bereits nach einem halben Jahr war die Kapazität nur noch etwa die Hälfte und nach einem Jahr jetzt reicht es gerade mal für 20min - also ca. 10% des Ausgangswerts! Von der Firma werde ich sicher nichts mehr kaufen!
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Es ist zwar gutes Stück schwer, aber es muss ja auch was leisten.
Ich reise sehr viel und könnte auf diese Power Bank nicht verzichten. Zwar kommt es nicht sehr oft zum Einsatz (heutzutage ist es schwer einen Ort ohne Strom zu finden, man braucht ja nur ein USB-Kabel), aber wenn dann schaffe ich sogar mein hungriges Tablett dreimal zu laden und vor allem recht zügig. Fast wie direkt am Stromnetz. Ohne schnick schnack, aber funktionell.
Was mir aber super gefällt, dass dieser kaum „Saft“ verliert, wenn die Power Bank nur rumliegt. Auch nach 4 Monaten ohne Nutzung war es fast voll.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2016
Zuerst zur Optik:
Klein, schwarz, Klavierlack - passt.
Ein kleines Säckchen für den Transport ist dabei. Nicht schlecht gegen Kratzer und Stöße.
Und die Leistung?

Tja, die Smartphones und ihre Akkus - besser: und ihre stromhungrigen Bildschirme und Apps.
24h und die Teile müssen spätestens geladen werden - wenn man nicht viel damit macht.

Für unterwegs oder bei Veranstaltungen ist dieser kleine Akku der ideale Notlader - ohne das man unter dem Beifall und Mitleid der Kollegen an eine Steckdose robben muss und das Smartphone dann irgendwo auf der Erde liegt...

Hier einfach das Kabel einstecken, Knopf drücken und Go.

Wir setzen bei uns Samsung S3 ein. Dort ist ein 2100 mAh Akku eingesetzt.
Im Schnitt kann man bei 10% Restakku des Phones etwa 4 x Vollladen. Das passt.

Mit einem gutem Ladekabel (wir nehmen die Nylonkabel von Anker) liefert der Akku den gleichen hohen Ladestrom wie die originalen Samsung-Ladegeräte (bei S3 ist das ca. 920 mA).
Bei einem großen Tablet liefert der Akku aber auch mehr Ampere - bei unseren Tablets sind das ca. 1,5 A.

Also alles in allem ist das Gerät schnell geladen.

Empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2015
Dieser Akku ist super! Zugegebenermaßen ist er schwer, aber das ist auch sein einziger Nachteil. Im Lieferumfang ist der Akku, ein Kabel mit USB-/MicroUSB-Schnittstelle, um den Akku mit einem Handy o.Ä. zu verbinden, und eine kleines Säckchen, indem man den Akku aufbewahren kann, enthalten. Der Akku lädt mein Handy 4 mal von 0% auf 100% auf. Wie viel Energie der Akku noch hat kann man an der leuchtenden Lämpchen auf der Vorderseite des Gerätes sehen.
Fazit: Funktioniert so wie es soll!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
+Kapazität ist in Ordnung Iphone 5 4x geladen
+Versandzeit typisch Amazon halt ;-)
+wertiges Gehäuse

-mitgeliefertes Kabel
-habe den akku nur drei mal laden können, zwei mal bei akkustand von 25% und nach der kompletten entladung tat sich nix mehr. Schade.

Rücksendung ging problemlos und zu lasten von amazon.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2015
Von Anker habe ich meinem Freund zu Weihnachten schon den Anker® 2nd Gen Astro E5 16000mAh Akku geholt, da ich so viel positives über den Kundenservice gelesen hatte. Und das unterstützt man doch gerne ;)
Für mich selbst wollte ich einen etwas kleineren Akku, daher entschied ich mich für den Anker 2. Gen Astro E3 10000 mAh.
Bei diesem Gerät ist zwar keine Minitaschenlampe dabei, die empfinde ich aber auch als nicht notwendig, leuchtet doch so ein Handy mehr als genug vor sich hin und hat sogar selbst eine Taschenlampe.
Praktisch finde ich die unmissverständlichen 4 blauen LEDs, die den aktuellen Ladestand anzeigen.
Ausschlaggebend für den Kauf war aber die PowerIQ Technologie: wer hat schon Lust, sich mit den verschiedenen Anschlüssen herumzuschlagen, wenn man ein Gerät hat, das die Leistungsabgabe auch von ganz alleine auf die Reihe kriegt, egal, welchen USB-Port man wählt.

Der Akku kam voll aufgeladen an, sodass man direkt loslegen konnte. Sehr toll! Das war bei dem anderen Akku auch so gewesen.
Anders als bei dem E5 war bei dem E3 ein Ladekabel dabei, was ich ebenfalls sehr schön finde, schließlich gehört sowas (leider) nicht zur Standard-Ausrüstung.
Bisher musste ich den Akku erst einmal neu aufladen. Da hatte ich aber leider gerade das beiliegende Ladekabel nicht zur Hand und musste mit einem Kabel vorlieb nehmen, das nicht nur Strom, sondern auch Daten überträgt. Vor dem Schlafengehen steckte ich also den Akku zum Laden an die Steckdose und erwartete, dass mich beim Aufwachen zumindest 3 blaue LEDs anleuchten würden, aber weit gefehlt: Lediglich das zweite Lämpchen blinkte nach 8 h kümmerlich vor sich hin. Fertig war der Akku dann am Nachmittag.
Ich hoffe sehr, dass das Laden mit dem dazugehörigen Kabel schneller geht. Sollte dies nicht der Fall sein, teste ich noch ein anderes reines Ladekabel, welches ich für den Akku meines Freundes dazu bestellt hatte.

Mein Handy (Sony Xperia U, 1290 mAh) wird jedenfalls ratz-fatz aufgeladen, ebenso wie mein MP3-Player. Wie oft mein Handy nun aufgeladen werden kann, bis der Akku leer ist, habe ich noch nicht getestet.

Ebenfalls positiv zu erwähnen ist, dass der Akku durch Einstecken des Ladekabels aktiviert wird, oder aber durch Druck auf den Knopf. Bei der Recherche habe ich von einem anderen Ladegerät gelesen, welches durch Schütteln aktiviert wird; auch, wenn der Leistungsverlust kaum spürbar sein sollte, ist mir persönlich eine kontrollierte Aktivierung lieber.

Die mitgelieferte Beutel schützt den optisch ansprechenden, aber kratzempfindlichen Akku vor Schäden.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesem Ladegerät und dem mitgelieferten Zubehör.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 65 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken