Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

1, 2, Frei! Das Nacktaktivbuch Taschenbuch – 1. April 2005

4.6 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. April 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 16,80
EUR 13,87 EUR 9,50
28 neu ab EUR 13,87 5 gebraucht ab EUR 9,50

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • 1, 2, Frei! Das Nacktaktivbuch
  • +
  • Schöner sexen: Anleitung zum Ausziehen
  • +
  • Nacktwandern: Basiswissen für draußen
Gesamtpreis: EUR 43,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Die beiden Autoren sind einer erstaunlichen Entwicklung auf der Spur: Menschen enthüllen sich. Nicht mehr nur in der heimischen Badewanne und am Strand, sondern in ihrem normalem Umfeld. Ihre Freizeit verbringen immer mehr Menschen nackt, sie gehen nicht nackt in die Oper oder zum Supermarkt, aber alles was man sonst so in der Natur machen kann, das kann man auch nackt machen: Joggen, wandern, radeln oder sonstige Sportarten betreiben. Nicht im FKK-Verein, sondern einfach so. Einzelne oder kleine Gruppen von Gleichgesinnten scheuen nicht mehr die Öffentlichkeit und outen sich. Die beiden Autoren beschreiben dieses Phänomen, suchen Erklärungen dafür und zitieren viele Große der Weltliteratur und ihre positive Einstellung zum Nacktsein. Erlebnisberichte von Nackten und 138 Farbfotos ergänzen die Recherchen der Autoren über einen Trend, der inzwischen auch internationale Dimensionen angenommen hat.

Autorenkommentar

Bei unseren Recherchen über das Thema waren wir selbst erstaunt, was alles möglich ist in einer Gesellschaft, die Bekleidung als Norm setzt und Nacktsein zu einem Straftatbestand degradiert. Wir haben versucht darzustellen, welche Gründe die Nackten motivieren, sich ihrer Kleidung zu entledigen, und welch tief innere Sehnsucht den Menschen treibt, sich von etwas zu befreien, was über eine bloße Schicht von Baumwolle oder Polyester hinausgeht."Der Mensch hat einen tief eingeborenen Hang, sich nackt zu zeigen", sagt der Historiker Egon Friedell. Und wir haben uns einfach auch selbst nackt ausgezogen, um das Fürchten zu verlernen. Eine einzigartige Erfahrung, die wir in einem - wie wir glauben - einzigartigen Buch beschreiben, und wir hoffen, bei vielen Menschen auf Verständnis zu stoßen und damit auch die Toleranz der Bürger und der Behörden zu vergrößern.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Obwohl ich immer schon begeistere FKK- Anhängerin gewesen bin, habe ich das öffentliche Nacktsein bisher nur an dafür geeigneten Stränden und Ferienanlagen praktiziert.
Durch das tolle Buch von Anita und Wolfgang Gramer bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen, daß man auch außerhalb der genannten Orte genügend Möglichkeiten findet, seine Freizeit nackt zu verbringen.
Ich habe mich von dem Buch so ermutigen lassen, daß ich im letzten Sommer sofort Aktivitäten wie nackt joggen und nackt wandern ausprobiert habe. Dabei stellt sich ein unvergleichliches Gefühl der Naturverbundenheit und Freiheit ein, das regelrecht süchtig macht. Ich freue mich schon auf den kommenden Sommer, wo ich mit Sicherheit weitere in dem Buch beschriebenen nackte Freizeitaktivitäten ausprobieren werde!
Es ist mir selten passiert, daß mich ein Buch so direkt beeinflußt hat: lesen, raus in die Natur und einfach ausziehen!
1 Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Nacktheit in der Öffentlichkeit - ein Tabu im 21. Jahrhundert? Obwohl uns täglich nackte Tatsachen in den Medien und Zeitschriften präsentiert werden, man möge es fast glauben. Denn tauchen plötzlich in der Öffentlichkeit Mitmenschen nackt auf, teilt sich die Nation, von aggressiver Ablehnung, über beschämte Neutralität, bis hin zu positiven Äußerungen.
Das Nacktaktivbuch von Anita und Wolfgang Gramer zeigt uns mit vielen Berichten fortschrittlich denkender Menschen über ihre Erfahrungen mit Nacktheit in der Öffentlichkeit, warum sie es machen und wie die bekleidete Mehrheit zumeist positiv darauf reagiert. Es wird gezeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, sich außerhalb von Strand und FKK-Gelände nackt zu betätigen und wie schön es ist, mit seinem ganzen Körper ohne lästige Kleidung die Natur zu spüren. Leider sind die Nacktivisten heute noch eine Minderheit, dieses Buch kann aber dazu beitragen, dass viele Menschen, die ebenfalls den Traum der Nacktheit gern selbst erleben würden, nur nicht den Mut dazu haben, vielleicht doch diese Idee für sich in die Praxis umsetzen, sei es allein oder in der Gruppe Gleichgesinnter. Das Buch sollte aber auch für Gegner öffentlicher Nacktheit ein Anstoß zum Überdenken ihrer körperfeindlichen Haltung sein.
Abgesehen davon liest sich das Buch einfach sehr gut. Dazu kommen die vielen schönen Bilder, die nicht irgendwelche Models zeigen, sondern Menschen wie du und ich, die sich frei und ungezwungen, bar jeglicher Kleidung, in der Natur betätigen.
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Autoren Anita und Wolfgang Gramer stellen erstaunlich viele aktive Vorreiter unkomplizierten und entwaffnenden Nacktseins vor und lassen sie erzählen, wie sie zum Nacktsein gekommen sind, was sie so alles nackt machen, was sie dabei empfinden und wie erstaunlich gelassen die bekleidete Bevölkerung meist auf sie reagiert. Glaubhaft und überzeugend wird dargelegt, dass Nacktsein in der Öffentlichkeit zwar (noch) ungewöhnlich, doch keineswegs verwerflich und unmoralisch ist.
Nach der Lektüre des Nacktaktivbuches überkommt einen unwillkürlich der Drang, alle seine Kleidung abzulegen und nackt und (be)frei(t) das Haus zu verlassen und in die freie Natur hinaus zu laufen. Man weiß plötzlich nicht mehr, wofür Kleidung überhaupt gut sein soll, wenn nicht gerade zum Schutz diverser Gefahren. Die zahlreichen wunderschönen Fotos ganz natürlich nackter Menschen zumeist in der freien Natur tun ein Übriges, um diese Ursehnsucht des hautnahen Naturerlebens zu wecken.
Ich empfehle dieses Buch nicht nur den (heimlichen) Sympathisanten des nackten (er)Lebens, sondern gerade auch den Menschen, die im Nacktsein eher etwas Schmutziges und Perverses vermuten. Dieses Buch könnte sie vielleicht umstimmen und wäre somit das ideale Geschenk für die spießige Tante Trude!
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Eigentlich sagt mein Rezensionentitel schon alles. Ich kaufte mir dieses Buch, weil ich vor einiger Zeit auch schon das Buch "Nacktwandern: Basiswissen für draußen" von Nicole Wunram gelesen hatte. Die Geschichten und Erfahrungsberichten von allen möglichen Nacktivisten sind ganz nett zu lesen. Doch dies betrifft den Stand von 2004/2005 als das Buch veröffentlicht wurde. Heutzutage (wir haben 2016) ist das Buch zwar immer noch ganz nett zu lesen, aber es gab mir persönlich keinerlei neue Informationen, welche nicht auch schon im Internet zu lesen wären. Teilweise kam es mir so vor, als wenn viele Texte 1:1 von den Homepages kopiert worden wären. Am Ende des Buches sind nochmal viele Internetadressen aufgelistet. All diese und noch etliche mehr, bekommt man genauso gut, wenn man einfach mal ein wenig googlet. Z.B. nach "Nacktivitäten". Sicherlich darf man dabei nicht außer Acht lassen, dass es einige Seiten im Jahr 2004/2005 noch nicht gaben. Aber wer sich heutzutage informieren möchte, was man denn nicht alles so nackt machen kann, sollte lieber Onkel Google befragen wie sich dieses Buch kaufen. Auch wenn Amazon immer sehr schnell liefert, so findet man die Informationen im Internet doch um ein vielfaches schneller. Obendrein findet man im Netz gleich auch noch Unmengen mehr an Informationen inkl. diverser Foren, Terminlisten usw. Das Buch umfasst lediglich Erfahrungsberichte von Nacktivisten, wie einem Typen, der nackt auf einem Baugerüst sein Haus verputzt hat und dabei von Nachbarn gesehen wurde. Oder von Nacktwanderern, die größtenteils nur positive, aber auch negative Reaktionen erfahren haben.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden