Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
 
08/Gräfin Dracula, Tochter des Bösen

08/Gräfin Dracula, Tochter des Bösen

1. Oktober 1999
4.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 1. Oktober 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 6,99
Audio-CD, 1. Oktober 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
34:26 Nur Album

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
INFO auf BackCover:
"Portugiesische Fischer haben das Leuchtfeuer von Cap Sao Vicente gelöscht. Sie wollen die Schiffe auf die tödlichen Klippen locken, um sie auszuplündern. Ein Schiff zerschellt. Doch nicht Gold und Silber sind an Bord, sondern die Tochter Draculas!
Grausam ist ihre Rache an den Fischern, aber noch ist ihr Blutdurst nicht gestillt! Für die Reisenden bedeutet die Begegnung mit Gräfin Dracula Todesgefahr."

Ich kann mich meinen VorRezensenten nur anschließen und vergebe fünf dicke Punkte für diese hervorragende Folge, die sich meiner Meinung nach durch drei Punkte von den vorherigen Folgen abhebt:

1. Im Gegensatz zu Folgen wie beispielsweise "Frankensteins Sohn im Monsterlabor" oder "Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten" verfügt diese über eine hervorragende Story, die spannend und auch einigermaßen schlüssig ist. (Wenn man mal von Folge 3 "Dracula, König der Vampire" absieht, deren Skript sich ja, wie auch angegeben, zum großen Teil an die Vorlage von Bram Stokers Vampirroman anlehnt)

2. Die unglaubliche Intensität der Sprecher, allem voran natürlich Marianne Kehlau als Gräfin Dracula, die die Rolle des Bösen höllisch gut verkörpert und selbst die männlichen Dracula-Sprecher in den Schatten stellt.

3. Das Hörspiel zeichnet sich durch eine ungewohnte Härte aus, Grusel pur. Heitere Momente sind wirklich Mangelware, es herrscht permanent eine beklemmend ernste Atmosphäre, die durch wohl dosierte Grausamkeiten stets auf hohem Niveau gehalten wird. Haiangriffe, Angriffe durch Möwen ("sie haben ihr das Gesicht zerhackt") und auch der äußerst brutale Fall der Gräfin Dracula.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HZ am 25. Februar 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der gute H.G. Francis hat noch gewusst wie man Hörspiele macht !
Eine spannende Folge mit tollen Sprechern.
Auch nach über 30 Jahren hat dieses Hörspiel (und die ganze Reihe) nichts von seinem Charme verloren. Da könnte sich so manche neuere Produktion noch mal ein Beispiel daran nehmen...
Die guten Sprecher tun ein übriges - z.B. Marianne Kehlau, Horst Stark oder Ernst von Klipstein.
Für jeden Hörspielfan vorbehaltlos zu empfehlen - glatte 5 Sterne !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich gehöre ebenfalls zu den Ersthörern, die in den 80er Jahren die Europa-Gruselhörspiele erlebten.

Gräfin Dracula, Tochter des Bösen ist ein absolutes MUSS für alle Gruselfans. Die Sprecher machen einen sehr guten Job und vermitteln eine schaurige Stimmung.

Die Reisegruppe, die bei Wind und Wetter vermeintlichen Schutz im Haus Heinrich des Seefahrers sucht und auf die Gräfin Darcula trifft, ist wirklich nicht zubeneiden.

Man leidet mit den Menschen mit und kann sich regelrecht mitreißenlassen.

Höre ich immer wieder, z. B. beim Basteln. Gerade im Herbst und Winter ein besonderer Genuss.

Sehr zu empfehlen.
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Eine echt super Dracula-Variante. Trashig, aber verdammt spannend.

Wie bei vielen anderen Hörspiele der Serie gibt es auch hier wieder die "klassische Gruselatmosphäre", eine Thematik die der gute H.G. Francis leider sehr ausgelutscht hat. Die Handlung der Geschichte spielt in einem einsamem Haus. Die handelnden Personen sind vor einem Unwetter schutzsuchende Menschen und eine diabolische Gräfin, die ihnen ziemlich grausam nach dem Leben trachtet. Was sehr anschaulich und leicht verständlich, allerdings dadurch auch recht realistisch beschrieben wird.

Lustig finde ich die Auftritte von Commander Perkins und Cindy Common, also praktisch Horst Stark und Gaby Libbach als jung verheiratetes Ehepäarchen, dagegen nahezu genial die Besetzung von Marianne Kehlau als Gräfin Dracula, die mir ihrer dunklen, teils harten Stimme eine richtig satanisch Performance abgibt.

Handlungstechnisch gibts allerdings nix, was es nicht schon 40 Jahre vorher oder 20 Jahre danach zu genüge gegeben hätte. 4 Nostalgiepunkte!!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese Episode ist eine der wenigen, bei der ich die Altersempfehlung gerechtfertigt finde. Bei den meisten anderen Folgen der Gruselserie erscheint sie mir nicht mehr zeitgemäß.

Die Handlung ist ziemlich blutrünstig. Nach einem Unfall mit der Kutsche verschlägt es Reisende in ein abgelegenes Haus am Meer, das einer Festung gleicht. Dort erwartet sie Draculas Tochter. Ein Charakter nach dem anderen fällt der teuflischen Gräfin oder ihren Handlangern zum Opfer. Teils auf recht brutale Weise.

Dieses Hörspiel ist durchaus auch für Erwachsene geeignet. Der Ablauf ist gut nachvollziehbar und man kann sich wirklich schön gruseln. Natürlich darf man nicht alles hinterfragen: wie Dracula zu einer Tochter kommt wird beispielsweise nicht geklärt sondern einfach als Tatsache in den Raum gestellt. Aber das spielt letztlich keine Rolle.

Die SprecherInnen sind sehr gut. Marianne Kehlau übertrifft sich in der Rolle der blutrünstigen Gräfin selbst und Katharina Brauren ist sowieso in jedem Hörspiel eine Bereicherung.

5 Sterne für die gruseligste Folge und somit DAS Highlight der Gruselserie!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden