Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ötztaler Alpen. Alpenvereinsführer: Ein Führer für Täler, Hütten und Berge. Verfaßt nach den Richtlinien der UIAA. Für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer Gebundene Ausgabe – 4. Dezember 2005

1.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 4. Dezember 2005
"Bitte wiederholen"
 

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

1.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
5
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Der Alpenvereinsführer Ötztaler Alpen von W. Klier enthält bedauerlicherweise eine Unzahl an falschen Tourenbeschreibungen. Teils ist dies auf völlig veraltete Beschreibungen zurückzuführen. Teils wiederum sind die Fehler derartig eklatant daß ich als Kenner (und Bewohner) des Ötztales leider den Einddruck habe, daß der Autor an den meisten seiner beschriebenen Touren niemals gewesen ist. Dieses Manko hat sich auch mit der Neuausgabe nicht gebessert.
Insgesamt verdient dieser Führer die Note "Nicht Genügend" und interessierte Bergsteiger sollten sich besser nach anderen Informationen umsehen.
2 Kommentare 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rudolf am 6. September 2010
Der Führer ist praktisch unbrauchbar, da falsche, seit ewiger Zeit überholte und extrem oberflächliche Beschreibungen eine Tourenvorbereitung sinnlos machen. Der Autor dürfte die meisten der Berge und Touren überhaupt nicht kennen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wir haben den Führer bei unserer letzten Ausbildung zum FÜL auf der Taschachhütte verwendet. Die meiste Zeit weiss man nicht von wo die Beschreibungen losgehen, noch nicht mal die Ausgangshütte ist klar. Um einen Gipfel zu erreichen muss man mehrere Beschreibungen zusammenreimen. Oft widersprechen sich die Angaben. Die tatsächlichen Verhältnisse haben dann mit den Beschreibungen rein gar nichts zu tun. Viele der Blockgrate die wir gemacht haben sind mit II bewertet, wobei man dann die einen sicherlich im dritten Grad klettern konnte und die anderen einfach Seilfrei in der Gruppe gemütlich durchwandern konnte. Das Buch hat mit der Realität nichts zu tun. Auch unser Bergführer meinte dass der Autor wohl auf keinem der beschriebenen Gipfel jemals selbst war. Ich kann nur abraten, wobei ich sagen muss dass es ganz ohne Führer eben auch nicht geht und ein anderer Führer ist mir nicht bekannt. Wer es kauft muss sich dessen einfach vorher bewusst sein.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Als ich mit dem Bergsteigen in meiner Heimatgruppe (den Ötztalern) begann war ich nach einigen Jahren erfreut zu erfahren, daß es ein umfassendes Führerwerk für die Gruppe gibt. Doch die Freude darüber währte nicht lange, sondern wich teilweise entsetzter Ernüchterung. Seitdem habe ich sehr viel Erfahrung sowohl mit den Bergen wie diesem Führerwerk der Ötztaler Alpen gesammelt. An einem prominenten Beispiel, nämlich der Beschreibung des Normalweges der Verpeilspitze zeigt sich, daß dieser Führer schlecht und überholt ist, denn ich habe mich - eben wegen der altbackenen Beschreibung - auf Bänder in unübersichtlicher Flanke verirrt, obwohl der neue Weg direkter und besser ist. Dieser führt nun über eine eindeutige Rinne zum Grat der Verpeilspitze.
Das ist aber nicht das einzige Beispiel. So wird bei der Beschreibung des Kitzmörders so getan, als sei der Berg leicht zu ersteigen, obwohl er wegen der Ostabstürze recht gefahrvoll und tückisch ist. Ein weiterer Grundlegender Mangel zeigt sich in der 'klassischen' Route zur Rofelewand, die gar nicht mehr machbar ist - wegen der Gletscherschmelze, so daß abgeschliffene Platten (V) den ehemals leichten Zustieg zur Scharte verwehren. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen und mir wurde daraus völlig klar: Der Autor hat diese Berge kaum selbst erstiegen, oder seit Jahrzehnten nicht. Es bedarf daher dringendst für diese Gruppe eines neuen Führerwerkes von einem Autor, der diese Touren selbst gemacht und angesehen hat...
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wozu braucht man einen solchen Fuehrer, wenn die Kletterrouten, z.B. Lodner Ostgrat, so mangelhaft beschrieben werden. So ist diese falsch bewertet: als IIIer Schwierigkeit angegeben, wobei sie deutlich schwieriger ist, und zweiten die Wegbeschreibung trifft nicht gut zu. Ich frag mich, ob der Author ueberhaupt all diese Routen gemacht hat, und wenn nicht, von wem oder wie er zu diesen Informationen gelangt ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden