Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Broschiert|Ändern
Preis:14,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2011
Bachtins Buch enthält vor allem zwei lange und wichtige Aufsätze: "Das Problem von Inhalt, Material und Form im Wortkunstschaffen" und "Das Wort im Roman". Der erste behandelt die literarische Ästhetik, der zweite die Gattungsstilistik.
Im ersten Aufsatz diskutiert der Autor die im Titel genannten Begriffe und vor allem das Ineinander von Inhalt und Form. Bachtin stellt das Problem heraus, dass Form und Inhalt analytisch getrennt werden müssen, im Kunstwerk aber verschränkt sind und welche Schlussfolgerungen für die Rezeption des Kunstwerks und die Analyse der Rezeption daraus folgen. Der zweite lange Aufsatz behandelt die Stilisierung der prosaischen Sprache im Roman, die Formen dieser Stilisierung und ihre Analyse an ausgesuchten Stellen von z. B. Turgenjew.

Bachtins Buch gilt als enorm einflussreich. Zwar sind die Aufsätze alle älter, meist vor 1950 erschienen, doch angesichts der (leider immer noch) ideologischen Verstrickungen der europäischen Literaturwissenschaft durchaus sehr modern. Problematischer dürfte die altmodisch klingende Sprache und ein teilweise unüblicher Begriffsgebrauch sein. So ist der Begriff des Wortes schillernd, mal als Satz, mal als sinnhafter Ausdruck, mal als Proposition zu lesen.
Es ist also nicht unbedingt ein Buch für den Laien. Literaturwissenschaftler werden um dieses Werk nicht herumkommen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken