Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

»Heuschrecken« im öffentlichen Raum: Public Private Partnership - Anatomie eines globalen Finanzinstruments Broschiert – 1. Mai 2008

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 15,80 EUR 14,80
5 neu ab EUR 15,80 3 gebraucht ab EUR 14,80

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Werner Rügemer hat [...]die erste systematische PPP-Analyse in deutscher Sprache vorgelegt. Akribisch hat er Zahlen und Fakten über Projekte in Großbritannien und der BRD zusammengetragen, was eine substantielle Kritik an den Glaubenssätzen der 'PPP-Sekte' (Rügemer) ermöglicht." Jörn Boewe, Junge Welt, 31.05.2008 "Werner Rügemer lüftet in seinem jüngsten Buch die Geheimnisse der 'partnerschaftlichen' Investitionsprojekte. Er erhebt dabei nicht den Anspruch einer umfassenden Analyse, die derzeit wohl nicht möglich wäre. Rügemer will vielmehr anhand einiger spektakulärer PPP-Projekte und der gesammelten Erfahrungen die kritische Öffentlichkeit sensibilisieren [...]. Wer sich auf 'Public Private Partnership' einlässt, betritt vermintes Gelände. Kommunalvertreter sind deshalb gut beraten, Werner Rügemers leicht lesbares Buch zu studieren." Dieter Janke, Neues Deutschland, 12.06.2008 "Dieses Buch müsste zur Pflichtlektüre von Stadträten werden, damit sie lernen, dass PPP ('ein faktenresistentes Glaubensbekenntnis') nicht nur ein skrupelloses Täuschungsmanöver ist, sondern auch, dass der vielgeschmähte Staat die meisten Projekte preiswerter, qualitätsvoller und, verblüffend für alle Ideologen, effektiver verwirklichen könnte!" Ulla Lessmann, NRhZ-Online, 04.06.2008

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Werner Rügemer (Dr. phil.), Philosoph und Publizist, ist Lehrbeauftragter an der Universität Köln und Vorsitzender von Business Crime Control. 2002 erhielt er den Journalistenpreis des Bundes der Steuerzahler NRW.


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich stimme einigen Mitrezensenten zu, dass es seltsam ist, dass man auf solche Bücher in der Regel nicht aufmerksam wird, wenn man sich nur bei Weltblöd, Hugendu*** oder anderen Buchhandlungen rumtreibt. Und ich denke umso mehr, dass dieses Buch eigentlich jedem besorgten Bürger vertraut sein sollte. Insbesondere Kommunalpolitiker, welche zum Wohle ihrer Gemeinde handeln wollen, sollten sich damit eingehend beschäftigen. Vielen ist wirklich kein Vorwurf zu machen, da ein Nichtökonom hoffnungslos überfordert werden könnte, anstatt den "Unternehmern" die Meinung zu geigen. Auf höheren Ebenen (Land, Bund) sehe ich sowieso schwarz, da die Korruptionsmöglichkeiten durch Pöstchengeschacher und ähnliches einfach zu groß sind. Da die meisten Medien als gleichgeschaltet mit der Privatwirtschaft betrachtet werden können, braucht man bis auf wenige positive Beispiele auch von dort nicht auf Aufklärung hoffen. Bestenfalls bekommt man zusammenhangslose Häppcheninformationen, sodass die systematische Gesamtproblematik im verborgenen bleibt.
Das Buch (167 Seiten) gibt eine guten Einblick in die Problematik der Public Private Partnership, der privatwirtschaftlichen Finanzierung von öffentlichen Infrastrukturprojekten. Da diese Verträge oft geheim sind, ist es bemerkenswert, dass Herr Rügemer soviele Informationen zu echten Praxisfällen zusammentragen könnte. Kostensteigerungen bei Krankenhäusern, Schulen, öffentlichen Gebäuden oder Großprojekten, wie beim BER oder der Elbphilharmonie, werden auf einmal verständlich, wenn auch umso größeres Unverständnis herrscht.
Die These, welche sich bei den meisten Vorfällen als wahr erwiesen hat, ist einfach.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Wird den Entscheidungsträgern in Bund, Ländern sowie Städt und Gemeinden ein ÖPP-Projekt zur Entscheidung vorgelegt, so ist die Vorlage in der Regel von den Investoren und Betreiber (zumindest) mitformuliert. Hier finden der Leser als politisch Tätiger, aber auch als Bürgerin und Bürger ein Werk, dass das System ÖPP an Beispielen beschreibt und die Fragen aufwirft, die an Investoren und Betreiber zu stellen sind. Trotz massiver Kritik wird ÖPP das Handlungsinstrument in Zukunft sein, da ÖPP-Beschleunigungsgesetz und die "Schuldenbremse" dies weiter forcieren. Das Buch hilft, dem allgemeinen Mainstream in der Presse entgegen zu wirken, die Strukturen zu beschreiben und den Bürger mündiger zu machen, dass er mit diskutieren kann bzw. weiß, was er entscheidet
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dem Normalbürger als der ich mich fühle gehen beim Lesen dieses Buches die Augen über. Unerklärbare Kostensteigerungen bei Großunternehmen U-Bahn, Flughafen, Krankenhäuser Kanalnetze öffentliche Projekte etc. werden plötzlich durchschaubar.Es werden riesige internationale Finanzzentren genannt z. B City of London, die weltweit agieren und die Staaten ihrer Aufgaben entheben.Entscheidungsträger sind riesige Rechtsanwaltskanzleien in deren Gebarungen kein Einblick genommen werden kann. Politiker sind weitgehend ausgeschalten obwohl alles der Steuerzahler bezahlt. Die anschaulich geschilderten Methoden die Milliardenbeträge zu verarbeiten lassen den unbedarften Leser erschauern.Das Buch wäre für Politiker,die solche Verträge unterschreiben eine Pflichtlektüre.Es liest sich sehr flüssig und eröffnet den wirtschaftlichen Horizont des Lesers auf leichte anschauliche Weise.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Werner Rügemer, Hans-Jürgen Krysmanski und Claus Nordbruch sind für mich die lesenswertesten deutschen Autoren der letzten 20 Jahre.
***
Ihre Bücher findet man in kaum einer Bücherei und in keiner Bestsellerliste der Massenmedien, denn sie werden durch die zionistisch beherrschten Massenmedien und Zensurbehörden eisern totgeschwiegen und unterdrückt.
***
Weiter fand ich heraus: Büchereien sind durch langfristige Verträge, die sie eingehen mussten aufgrund Vorgaben der übergeordneten Behörden-Schaltstellen, gezwungen, die kompletten Focus- und Spiegel-(angeblichen)Bestseller käuflich zu erwerben, und damit ist das Budget der Büchereien regelmäßig erschöpft.
***
Dennoch bringt dieses Buch und auch die anderen (zum Teil bereits unterdrückten) Bücher von Werner Rügemer für jeden Leser einen wertvollen Erkenntnisgewinn.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden