Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
»Der ist nur tot ...« von [Ink, Fred, Günther, Markus, Jungmann, E. M. , Kossmann, Uwe , Engels, Maria, Prüfer, Jan-Christoph, Behn, Jens, Eyland, Mark, G, Anakreon, Carolus, Petra]
Anzeige für Kindle-App

»Der ist nur tot ...« Kindle Edition

4.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Länge: 225 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein kleiner Ort, auf dessen Friedhof irgendwer immer wieder Leichen ausgräbt. Eine Mutter, die die Chance bekommt, nach ihrem Tod ein Unrecht auszugleichen. Eine alternde Diva, die für ihre Schönheit einen fürchterlichen Preis zahlt. Ein inszenierter Übertritt ins Jenseits, der unerwartete Tücken birgt. Eine Frau, die ihren Mann aus seinem Grab befreit ...
In originellen und packenden Geschichten mit einer Bandbreite von Spannung über Mystisches und Philosophisches bis hin zu Splatter erzählen elf Autoren von jenen Kreaturen, die zwischen Leben und Tod gefangen sind: Zombies!

Der Erlös dieses E-Books geht an den Herzenswünsche e.V., der schwer kranken Kindern und Jugendlichen Wünsche erfüllt (www.herzenswuensche.de).

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 671 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 225 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008LVPKBO
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #254.123 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mich kann dieses Buch nicht begeistern. Gekauft habe ich es, weil ich die Spendenaktien gut fand und ich das unterstützen wollte. Natürlich habe ich das Buch auch gelesen, auch wenn es nur sehr kleine Etappen waren, weil ich oft keinen Drang verspürt habe weiterzulesen.
Um den Autoren gegenüber fair zu bleiben möchte ich die Geschichten an dieser Stelle differenziert Rezensieren. Fangen wir mal an:
[Achtung, das alles in MEINE MEINUNG und kann selbstverständlich von jedem anders empfunden werden]

1. Geschichte "Die Dinge, die Sie wissen" von Jan-Christoph Prüfer

Es kam, wie es kommen musste. Es geht gleich mit einer Postapokaliptischen Welt los. Die Protargonistin ist eine der letzten Überlebenden einer Zombirevolte. Doch dann passiert das Unerwartete: nichts. Vom Plot her passiert wirklich kaum etwas. Man erfährt ein wenig über das Leben der Frau, streift mit ihr durch die tote Welt, hört von ein paar Zombis und geht zum Friedhof. Um nicht zu spoilern endet meine Plotkritik hier. Nur an einer Stelle hat mich der Charakter durch Tiefe überzeugt und das war in einer Rückblende. Der Schreibstil war durchaus gut und professionell. Daran kann man nichts aussetzen, nur der Plot ist mir ehrlich gesagt viel zu schwach gewesen.
Fazit: 2 Sterne

2. Geschichte "Ein dubioses Angebot" von Markus Günther

Das war definitiv eine der besseren Geschichten, wenn auch die Gewalt sehr gestellt wirkte, als versuche der Autor zwangsläufig brutal zu wirken. Das Ende ist wirklich mal innovativ (soweit ich es beurteilen kann), aber sonst ist es eben wieder diese "ich verkaufe meine Seele"-Geschichte, auch wenn genau das in der Story verneint wird.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bei Der ist nur tot handelt es sich um eine kleine Sammlung kurzer Zombiegeschichten oder zumindest Geschichten in denen das Thema Untot aufgegriffen wird, denn nicht immer sind es die klassischen Zombies die hier auf den Seiten ihr Unwesen treiben.

Die Qualität der Geschichten ist, aus meiner Sicht, sehr gestreut. Im Großen und Ganzen lesen sich die Geschichten alle recht gut und unterhalten, manche mehr, manche weniger. Es gab für mich nur zwei Geschichten, welche mir überhaupt nicht gefallen haben.

Nach jeder Geschichte gibt der Herausgeber ein paar kurze Infos zum Autor, meist nicht ganz ernst gemeint und einen kleinen Überblick zu dessen anderen Werken.

Ich werde jetzt ganz kurz auf jede Geschichte eingehen. Name, Autor, Seiten und Wertung abgeben, eine möglichst kurze Inhaltsangabe machen und kurz etwas dazu schreiben. ich denke, das wird dann schon fast etwas den Rahmen sprengen, also lege ich mal los.

Die Dinge, die sie wissen - Jan-Christoph Prüfer
Seiten: 13
Wertung: 4 Sterne

Marianne ist die letzte Überlebende und Zurückgebliebene, in Wellhagen. Eine Epidemie hat das Land überrollt und nun treiben sich überall Zombies herum, die Regierung ist hilflos. Marianne fristet ihr einsames Leben allein mit einem Hund und will herausfinden ob ihr Mann, welcher kurz vor dem Ausbruch verstorben ist und beerdigt wurde, nicht vielleicht doch wieder aufgestanden ist.

Die Geschichte ist gut geschrieben und macht Spaß beim Lesen. Das Leben Mariannes sieht gar nicht mal so deprimierend aus, wie man es erwarteten würde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wenn man den Titel sieht, weiß man eigentlich sofort Bescheid welches Thema diese Anthologie bearbeitet. Richtig! Zombies :D
11 Autoren schreiben hier über diese possierlichen Viecher. Mal gibt es Zombies in einer postapokalyptischen Welt ganz allein mit einer Überlebenden und ihrem treuen Begleiter, einem Hund. Dann wiederrum geht es um einen vermasselten Schönheitseingriff oder aber auch um einen Friedhof, auf dem ein Ghuul seine Leckerchen ausgräbt und vernascht.

Ich muss sagen, diese Anthologie hat mir mal richtig gut gefallen. Meist ist es ja so, das ein paar Knallerstorys enthalten sind und der Rest dümpelt so vor sich hin. Das ist hier definitv nicht der Fall! Alle 11 Autoren konnten mich mit ihren Geschichten absolut fesseln und das jeder auf seine Art und Weise. Da gleicht kein Untoter dem anderen ;)

Fazit: Ein Muss für jeden Zombiefan! Ausserdem tut man mit diesem Buch noch Gutes, der Erlös wird Herzenswünsche e.V. gestiftet.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Diese Kurzgeschichtensammlung ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Autoren, die, wie im Klappentext bereits erwähnt, den Erlös dieses Buches einer ganz besonderen Einrichtung spenden. Die Einnahmen gehen an den Herzenswünsche e.V., der schwerkranken Kindern und Jugendlichen so gut wie möglich lang gehegte Wünsche erfüllt.

Enthalten sind eine Vielzahl richtig abgefahrener Zombie-Stories, die es so richtig in sich haben. Hier mal zur Übersicht das Inhaltsverzeichnis:

Jan-Christoph Prüfer: Die Dinge, die sie wissen
Markus Günther: Ein dubioses Angebot
E. M. Jungmann: Bloody Valentine
Mark Eyland: Stillstand
Anakreon G: Pater Anselms Bitte
Fred Ink: Lifting
Petra Carolus: Geliebter Feind
Maria Engels: Erwachen
Jens Behn: Draußen auf dem Lande
Uwe Kossmann: Alsterspaziergang
Silke Brandt: Die unbenannte Zone

Jede Geschichte hat ihren ganz eigenen "Charme" und ist vom Stil des jeweiligen Autors geprägt. Und ich kann nicht anders, als zu sagen: Jede einzelne Story ist absolut lesenswert.

In "Der ist nur tot" verfahren die Autoren nicht nach Schema F, sondern verpassen den allseits beliebten Untoten immer wieder ein anderes Gesicht.
Abgesehen von Blut, Splatter und Gedärm, erwarten den horrorbegeisterten Leser hier auch eine gehörige Portion Sex und mitunter der eine oder andere Schmunzler.
Sogar für die anspruchsvolle Leserschaft ist die eine oder andere nachdenkliche Stelle enthalten, die einen auch über das Ende hinaus weiter beschäftigt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover