Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 26 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.02.2013 12:38:29 GMT+01:00
like meint:
hallo^^nach den beurteilungen und test soll das game ja sehr gut sein-frag mich aber ob is nich eher was für jugendliche is-nur vom optischen her.star ocean usw geht ja noch.aber das sieht für mich schon zu niedlich aus xD

Veröffentlicht am 09.02.2013 14:21:53 GMT+01:00
Oekie meint:
Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich als Anime und JRPG Fan finde es nur grandios.
Bin ja quasi damit groß geworden und ich denke noch heute gerne an diese Zeit zurück, daher ist Ni No Kuni auch ein Stück Kindheit für mich.
Du solltest dich nicht vom äußeren abschrecken lassen Ni no Kuni ist so viel mehr als nur die niedliche Optik es gibt noch die Geschichte, die Animation von Studio Ghibli, die Figuren, die Musik, die Emotionen,
das alles macht dieses tolle Spiel aus von denen es leider nicht mehr allzu viele gibt .
Und nur weil es niedlich aussieht heißt es ja nicht automatisch das es nur etwas für Kinder ist. Bei Animes ist es das gleiche Spiel nur weil es gezeichnet ist
ist es nicht automatisch nur für Kinder.
Du kannst ja mal den Filmen von Studio Ghibli ein Chance geben und wenn das nicht helfen sollte dann weiß ich auch nicht weiter.(^_^)

Veröffentlicht am 09.02.2013 14:30:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.02.2013 14:43:38 GMT+01:00
Asbel meint:
Story, Charaktere, Humor, Botschaft usw. sind in Ni no Kuni deutlich reifer, tiefer und nicht so 08-15 wie in Star Ocean (ich habe nichts gegen Star Ocean, es ist aber abgesehen von Gameplay stellenweise sehr platt), optisch ist es niedlicher aber auch deutlich schöner, detaillierter mit viel mehr liebe gemacht, lass dich, wenn du JRPG Fan bist, deswegen nicht abschrecken.

Das Spiel ist grundsätzlich Familien tauglich, würde aber behaupten das es viel erwachsener ist, als die meisten Spiele die es offenkundig sein wollen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2013 14:44:51 GMT+01:00
Oekie meint:
Amen^^

Veröffentlicht am 09.02.2013 16:41:01 GMT+01:00
like meint:
danke für eure meinung^^bin auch mit animes aufgewachsen-die waren wenigstens noch gut:)hab damit also (eigentlich) kein problem.dennoch geht das irgendwie..an die schmerzgrenze.grade dieser komische gummel-dingens begleiter...~_~leihe mir das erst mal aus und schnupper rein.lg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2013 21:40:24 GMT+01:00
David H. meint:
Dieser komische "gummel-dingens begleiter" ist sogar eigentlich die erwachsenste Person in Ni No Kuni und kein bißchen niedlich, wenn er erstmal den Mund aufmacht, der Eindruck täuscht ;-)
Ich bin jetzt bei 20 Stunden angelangt und mich hat seit Final Fantasy IX kein Spiel mehr auch nach 20h noch so motiviert wie zu Beginn :-)

Veröffentlicht am 10.02.2013 10:51:45 GMT+01:00
Sven J. meint:
Dafür sind die Dialoge aber für 3 jährige geschrieben. Ich mag das Spiel, aber das ständige wiederholen und die naive schreibweise nervt teilweise doch.

Veröffentlicht am 10.02.2013 17:17:45 GMT+01:00
Gastro meint:
finde ich überhaupt nicht. passt voll zum stil des spiels.

Veröffentlicht am 11.02.2013 09:39:42 GMT+01:00
Melli meint:
Naja, ich kann Sven da schon verstehen. Finds auch etwas nervig, wenn Tröpfchen jedes mal sagen muss: "Hey, Olli! Der Kerl hat ne gute Portion Mut zu viel! Frag ihn doch ob Du etwas bekommen kannst! Du weißt schon mit welchem Zauber!"
Und auch bei Zaubern, die Olli schon zig mal angewendet hat kommt immer so ein "Oh nein, was soll ich nur tun?" - "Mann Olli, Du weißt doch was zu tun ist! Hast Du nicht einen passenden Zauber im Repertoire?" Bläh bläh.
Ich würde auch Leuten gerne direkt ihr Herzteil schenken können, ohne mir nochmal Tröpfchens Anweisungen anhören zu müssen. Irgendwie hab ich bei dem Spiel teilweise das Gefühl, die trauen einem das nicht zu ^^

Veröffentlicht am 11.02.2013 10:05:28 GMT+01:00
Katzja meint:
Ich finde Sven J. hat schon ein bißl recht. Aber ich denke das trifft nicht immer zu. Bis Al-Kuhweid habe ich das auch so empfunden jedoch hauptsächlich bezogen auf Aufgaben (Herz empfangen/schenken und welchen Zauber man wann anwenden soll - das wird einem ganz schön vorgekaut und wiederholt sich auch), nicht jedoch auf Storyrelevante Szenen, die finde ich sehr stimmig.
Gerade Storybezogen empfinde ich die Art des Redens sehr charakterisierend für die Figuren. Ja, schon kindlich, aber das ist ja auch passend und auch gewollt.

Das fand ich jetzt aber wirklich nur minimal störend, dafür bekommt man eine wunderbar erzählte Geschichte, liebenswerte Figuren und was fürs Auge - für die Threadfrage fand ich das schon erwähnenswert aber entscheiden muss jeder für sich selbst ob das ein Manko ist oder nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2013 10:07:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.02.2013 10:37:52 GMT+01:00
Katzja meint:
Hach Melli hat fast das selbe geantwortet...bin zu langsam auf meine alten tage

Ja genau so kam mir das auch vor. Man vor zig Jahren als ich noch jung und quietschfidel war gabs das in den Spielen nicht und das Spielgefühl war viel cooler, wenn man die Aufgabe trotzdem gelöst hat - so wird einem das Gefühl gegeben man ist zu blöd dazu.... (das meine ich generell und nicht nur auf ni no kuni gemünzt)

Veröffentlicht am 11.02.2013 10:34:31 GMT+01:00
Sven J. meint:
So ca meinte ich das auch. Die Hauptgeschichte ist sehr interessant und Shadar ist alles andere als kindlich gehalten. Er ist seit langsam wieder ein Gegenspieler der interessant ist. Aber das ganze drumherum, vor allem das nehmen und geben von Herzen, welches eigentlich der Hauptbestandteil des Spieles ist, ist sehr naiv, banal und zum Ende hin langweilig inszeniert.
Vor allem für zwei Meter fünfzig laufen von Herzgeber zu Herznehmer sich durch die immer wiederholenden Textpassagen zu lesen/drücken fordert einem sehr viel Geduld ab ;-)

Was übrigens im extremen Kontrast zu den Herzquest steht, ist das bestimmte sammeln von Gefährten. Zum einen sehr zeitintensiv ( Hallo 100 Sasquash töten ) und dazu oft auch eher geraten was man braucht ( wieder Hallo Sasquash, anstatt Sasquish )

Veröffentlicht am 11.02.2013 12:06:01 GMT+01:00
Melli meint:
Welche Quest mich aber wirklich fertig gemacht hat war: Da war so ein Mädel im Wald, das unbedingt Karo-Denk-Kuh-Klein essen wollte. Ich hab glaub ich noch nie dermaßen aufm Schlauch gestanden ^^

Veröffentlicht am 11.02.2013 12:29:32 GMT+01:00
Sven J. meint:
die war zum Glück auf Englisch etwas einfacher, weil es sich schneller/einfacher hat ableiten lassen.

Veröffentlicht am 11.02.2013 12:34:09 GMT+01:00
visuality meint:
@Melli

SPOILER !!!!!

Karo-Denk-Kuh-Klein = Karottenküchlein ;)

Veröffentlicht am 11.02.2013 13:14:33 GMT+01:00
Danke visuality, stehe nämlich schon seit 15 Stunden uffen schlauch :D

Veröffentlicht am 11.02.2013 14:55:54 GMT+01:00
Melli meint:
Ja, visuality, ich bin ja dann auch irgendwann drauf gekommen - Aber erst nachdem ich zig mal zwischen dem Wald und Schweinfort (? wars glaub ich) hin und her gerannt bin ^^

Dachte halt vorher die ganze Zeit: "Hm... Karos, die einen an eine kleine Kuh denken lassen... Vielleicht eine Tafel Schokolade mit Flecken?!" ... Naja naja xD

Veröffentlicht am 11.02.2013 15:04:03 GMT+01:00
Ich dachte an eine Fleischpastete bzw nen eckigen Hamburger :D

Veröffentlicht am 11.02.2013 16:06:58 GMT+01:00
visuality meint:
Naja... sprich das Wort mal mit 1,2 Promille aus... hat dann ungefähr das Ergebnis: Karodenkuklein ;) ... klingt schon mehr danach...
Wir erwachsene denke einfach zu kompliziert ;) mein Kind wusste das Sofort :D

Veröffentlicht am 11.02.2013 16:26:52 GMT+01:00
Katzja meint:
*o* oi lustitsch

Veröffentlicht am 11.02.2013 16:29:52 GMT+01:00
Dein Kind ist entweder Blitzgescheit oder sein Kumpel hat ihn die lösung gepetzt :D

Veröffentlicht am 11.02.2013 16:48:48 GMT+01:00
visuality meint:
nene... mein Kind (9 Jahre) saß beim Zocken neben mir... :)

Veröffentlicht am 11.02.2013 16:55:59 GMT+01:00
Dann ist es echt Blitzgescheit, nur wie ist er bei so einer merkwürdigen beschreibung uff diese Lösung gekommen :D

Veröffentlicht am 11.02.2013 17:38:26 GMT+01:00
David H. meint:
Das mit dem Herz schenken/empfangen stimmt allerdings, aber nach dem 10. Herzen hab ich schon nicht mehr gelesen worums geht und das ganze einfach wegge-X-t, weils ja nunmal auch völlig irrelevant ist, dass Mr.X sich nicht traut Mrs.Y nen Heiratsantrag zu machen. Das wär auf jeden Fall beschleunigenswert gewesen ;-)

!SPOILER!
Richtig Schmunzeln musste ich allerdings als ich das erste mal Stand-Up-Comedy in nem Videospiel erleben durfte. Auch wenn die Darbietung nicht zu 100% witzig war, wars super synchronisiert und einfach schon durch die Tatsache an sich total witzig :D
!SPOILER!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2013 21:20:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.02.2013 21:23:47 GMT+01:00
Karldaj meint:
Kommt Katzja aus Katzbuckel oder aus einem "Tales of" Katz-Dorf? ^^

Das die Spiele mehr Hilfen anbieten ist ja generell in Ordnung, aber naja es nimmte einem doch den Spielfrust, aber auch die Freude wenn man kniffelige Rätsel selbst gelöst hat. Bei den aktuellen Zelda Games kann man sich ja eben des Rätselslösung anschauen... wems gefällt. Seit der Erfindung des Internets sind doch eh 75% der Gamer am cheaten ;)

Back to Topic, ob das Spiel kindlich ist... es hätte auch auf der Wii U erscheinen können um diesbezüglich Klischees zu bedienen. Aber ich hatte viel Freude beim Zocken und war von der Atmosphäre begeistert. Ich hätte mir ein paar fiesere Verbündetet gewünscht, aber hab sie auch noch nicht alle gesehen.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


ARRAY(0xa7553e10)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  11
Beiträge insgesamt:  26
Erster Beitrag:  09.02.2013
Jüngster Beitrag:  12.02.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin
Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin von NAMCO BANDAI Games Germany GmbH (PlayStation 3)
4.6 von 5 Sternen   (217)