Menge:1
Der zerrissene Vorhang [B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,50
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 9,50
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
In den Einkaufswagen
EUR 13,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der zerrissene Vorhang [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der zerrissene Vorhang [Blu-ray]


Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
47 neu ab EUR 7,77 1 gebraucht ab EUR 7,91 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,90

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.
EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der zerrissene Vorhang [Blu-ray] + Vertigo - Aus dem Reich der Toten [Blu-ray] + Der Mann, der zuviel wußte [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 25,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Paul Newman, Hansjörg Felmy, Wolfgang Kieling, Julie Andrews, Lila Kedrova
  • Regisseur(e): Alfred Hitchcock
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Portugiesisch (DTS 2.0 Surround), Deutsch (DTS 2.0 Surround), Italienisch (DTS 2.0 Surround), Englisch (DTS HD 2.0 Mono), Französisch (DTS 2.0 Surround), Russisch (DTS 2.0 Surround), Japanisch (DTS 2.0 Surround), Spanisch (DTS 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Portuguese Brazilian, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 5. September 2013
  • Produktionsjahr: 1966
  • Spieldauer: 128 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00DPQP02E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.669 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Paul Newman und Julie Andrews spielen die Hauptrollen in dieser klassischen Story über internationale Spionage hinter dem eisernen Vorhang. Newman spielt den weltberühmten Wissenschaftler Michael Armstrong, der gemeinsam mit seiner Verlobten und Assistentin Sarah Sherman einen internationalen Kongress über Physik in Kopenhagen besucht. Während ihres Aufenthaltes erhält Sarah eine für Armstrong bestimmte Nachricht, die in ihr die Vermutung weckt, daß er sich nach Ostdeutschland absetzen will. Als Armstrong schließlich untertaucht, um streng geheime Informationen herauszufinden, wird das Paar in eine rasende Verfolgungsjagd mit feindlichen Agenten verwickelt.

VideoMarkt

Der amerikanische Raketenwissenschaftler Michael Armstrong und seine Assistentin und Verlobte Sarah Sherman besuchen eine Tagung in Norwegen. Dort nimmt sie versehentlich eine Nachricht für ihn entgegen und wird in ein komplexes Netz aus Spionage und Intrigen verstrickt. Nach und nach stellt sich heraus, dass Armstrong in Ostdeutschland versuchen will, auf die andere Seite zu wechseln. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherkeule am 18. Januar 2011
Format: DVD
Mitten im kaltem Krieg wagt sich ein Wissenschaftler auf eigene Faust hinter den Eisernen Vorhang in der naiv-arroganten Annahme, er könne, wenn er das gefunden habe, was er suche, wieder entkommen. Zu spät bemerkt er, dass Spionage ein dreckigens Geschäft ist. Unvorbereitet stoplert er in ein Wagnis, im dem andere ihre Köpfe hinhalten müssen, um seine Haut zu retten. 'Der zerrissene Vorhang' gehört damit zu den Spionagethrillern Hitchcocks. Vorgänger dieses Films wie Die 39 Stufen - The 39 Steps waren Film Noir, andere wie Der Mann, der zuviel wusste sind eher dem Melodram zuzurechnen. 'Der zerissene Vorhang' hebt sich ab, indem er die dunklen Seiten Spionagegeschäfts darstellt. Und diese sind nicht schwarz, sie sind nicht dramatisch sondern dégoutant. Höhepunkt ist der Mord an einem deutschen Agenten, der sich qualvoll in die Länge zieht. Hitchcock wollte zeigen, dass ein Mensch schwer zu töten ist, und dies ist ihm sicher gelungen. Aufgelockert wird die Handlung, wie bei Hitchcock üblich, durch Situationskomik und verquere Charaktere. Der völlig überzeichnete Professor Lindt (Ludwig Donath) oder die pathetische exilierte polnische Gräfin Kuchinska (Lila Kedrova) könnten deutschen Komödien entnommen sein. Überhaupt spielt das Deutsche oder der Deutsche Charakter, wahrgenomen aus amerikanischer Sicht, eine bedeutende Rolle in diesem Film: Dieser Thriller bewegt sich nicht im luftleeren Raum internationaler Spionageringe sondern mitten im Volk, dem der Regisseur auch sehr genau auf's Maul schaut.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Krautschneider TOP 1000 REZENSENT am 16. November 2008
Format: DVD
Was konnte Hitchcock zu jenem Zeitpunkt, als er an "Der zerissene Vorhang" arbeitete eigentlich noch misslingen? Richtig: gar nichts!
Längst schon war Mr. Hitchcock größer als alle Zweifel an ihm. Selbst das Thema "Spionage" war für den Meisterregisseur kein Neuland mehr, hatte er doch schon mit "Der unsichtbare Dritte" (bzw. "North by northwest") Filmgeschichte in diesem Genre geschrieben oder vielmehr noch dieses Genre revolutioniert, räumte er doch gleichzeitig mit allen Noir-angehauchten Thrillern seiner Zeit auf...

Nun aber zu diesem Streifen. Auch hier hat Hitchcock nicht gerade die (auf den ersten Blick) unheimlichsten Drehorte aufgesucht: ein ruhiger, abgelegener Bauernhof, das farbenfrohe Kopenhagen bei Tag, ebenso Berlin und schließlich noch ein belebtes Universitätsgebäude sowie einen schwedischen Hafen... Das Einzige, wenn überhaupt, was uns diese Orte unheimlich erscheinen lassen könnte, ist die Tatsache, dass sie sich (teilweise) hinter dem ehemaligen Eisernen Vorhang befinden. Genau darum geht es in Hitchcocks (wieder einmal) hervorragend gedrehten und gespielten Dreifach-"Agenten"-Thriller auch, obwohl es sich beim Agenten, streng genommen, eigentlich um einen Wissenschaftler handelt, der zunächst nach Ost-Berlin geht, um dort einen amerikanischen Überläufer zu mimen, ehe sich herausstellt, dass er sich dort nur Informationen für die Fertigstellung seiner Formel (natürlich zu nichts Geringerem als zur Rettung der Welt) von einem renommierten Ostwissenschaftler holen will, um sämtliche Atomwaffen funktionsuntüchtig zu machen...
Die Story beginnt recht idyllisch, als ob es eine durchschnittlich-unterhaltsame US-Komödie bzw. Spielfilm wäre.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spectator am 15. Oktober 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bei diesem Film von 1966 handelt es sich um ein Spätwerk des Meisterregisseurs Hitchcock, der mit seinen Filmen seit den 30er Jahren Millionen in seinen Bann zog. Spät heisst eigentlich auch reifer: Hier ist das allerdings nicht so, denn der Streifen zählt zu den schwächsten Filmen des großen Regisseurs. Schuld daran ist u.a. das etwas wirre Skript. Die Handlung beginnt auf einem norwegischen Kreuzfahrtschiff, auf dem temporär die Heizung ausfällt, und führt über Kopenhagen nach Ostberlin und Leipzig und endet in Schweden. Ganz im Gegensatz zum Drehbuch stehen die hervorragenden Schauspieler. An der Spitze Paul Newman (sieht klasse aus) und Julie Andrews (wird oft mit Weichzeichner fotografiert) und eine ganze Riege deutscher Topschauspieler wie Hansjörg Felmy als Stasioberst, Wolfgang Kieling, Günter Strack und Ludwig Donath. Professor Armstrong (Paul Newman) gibt sich als amerikanischer Raketenforscher aus, begleitet von seiner Verlobten und Assistentin (Julie Andrews). Wäre nicht eine Nachricht im Hotel in Kopenhagen versehentlich der Assistentin übergeben worden, hätte Prof. Armstrong den Flug nach Ostberlin allein antreten können. So musste er seine Verlobte als Mitreisende akzeptieren. Von Ostberlin geht es dann nach Leizig zu einem wissenschaftlichen Kongress, wo Prof. Armstrong den Geheimnissen der russisch/deutschen Raketenabwehr auf die Spur kommen will und schließlich auf abenteuerliche Weise zurück nach Berlin und schließlich mit dem Schiff nach Schweden.Eine tschechische Primaballerina versucht das noch in letzter Minute zu verhindern, aber vergebens.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen