Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,81
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,81
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MK-Entertainment
In den Einkaufswagen
EUR 6,59
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

xXx - Triple X


Preis: EUR 5,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch audiovideostar_2 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
42 neu ab EUR 1,80 100 gebraucht ab EUR 0,01 10 Sammlerstück(e) ab EUR 1,24

Prime Instant Video

xXx - Triple X sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

xXx - Triple X + Extreme Rage + Babylon A. D. (Uncut Version)
Preis für alle drei: EUR 23,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Samuel L. Jackson, Asia Argento, Marton Csokas, Danny Trejo, Michael Roof
  • Regisseur(e): Rob Cohen
  • Komponist: Randy Edelman
  • Künstler: Sanja Milkovic Hays, Arne L. Schmidt, Creighton Bellinger, Ronna Kress, Dean Semler, Rich Wilkes, Chris Lebenzon, Neal H. Moritz, Gavin Bocquet, William B. Kaplan, Jonathan Lee, Todd Garner, Derek Dauchy, Kate Dowd, Paul Rubell, Phil Harvey, Joel Negron, Nancy Bishop, Vin Diesel, Jindrich Kocí, George Zakk
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 3. April 2003
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (203 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00007A34S
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.958 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Für eine schwierige Mission wird der Adrenalin-Junkie Xander Cage alias Triple X von der US-Regierung angeheuert: Ein Spezialist bildet ihn zum Geheimagenten aus, damit er Informationen über die Terrororganisation des nihilistischen Yorgi beschafft. Als dessen Weltzerstörungspläne offenbar werden, kommen XXXs Kampfsportkenntnisse zum Einsatz.

Amazon.de

40 Jahre wird die Bond-Serie nun alt. 40 aufregende, schillernde Jahre, in denen der mal härtere mal ironischere britische 007 an den großartigsten Orten mit ausgefallenster Technik in Begleitung schönster Frauen die Welt vor größenwahnsinnigsten Verrückten rettete. Aber das alles erledigte dieser Geheimagent mit der Lizenz zu Töten stets mit einem Höchstmaß an Stil und Format. Ebenso lange versuchte die Konkurrenz, ihm mit mehr oder minder gelungenen Epigonen zu Leibe zu rücken. Mit xXx -- Triple X ist Regisseur Rob Cohen (Dragonheart, The Fast and the Furious) nun angetreten, James Bond den filmischen Agenten-Olymp streitig zu machen.

Xander Cage (Vin Diesel) hat für offizielle Regierungsstellen nicht so richtig viel Sympathie übrig. Durch seine Aktionen kurz vor und oft genug hinter der Legalitätsgrenze beruht diese Haltung allerdings auch auf Gegenseitigkeit. Die Welt, das ist für das muskulöse Kraftpaket mit dem am Nacken eintätowierten dreifachen X so etwas wie ein Privatspielplatz. Ein Ort, den der fähige Extremsportler dann auch konsequenterweise als die "Xander-Zone" bezeichnet und dessen Grenzen er mit lässiger Regelmäßigkeit überschreitet. Dummerweise dreht das Gesetz in Form von Agent Augustus Gibbons (Samuel L. Jackson) eines Tages den Spieß um. Als der amerikanische Geheimdienst in Prag nämlich einen seiner fähigsten Leute verliert, rekrutiert Gibbons kurzerhand zwangsweise den widerwilligen Cage, hetzt ihn durch ein lebensgefährliches Training, um ihn schlussendlich auf die schöne tschechische Kapitale und ihre durchgeknallten Anarchisten loszulassen. Immerhin wollen die die Welt in den Untergang zu stürzen. Und da ist es dann nur logisch, dem Chaos mit Chaos zu begegnen.

Keine Frage: alles am gut 85 Millionen Dollar teuren xXx -- Triple X riecht nach der Bond-Serie, schreit danach, mit dieser verglichen zu werden. Das fängt schon mit dem Untertitel Ein neuer Typ von Geheimagent an, geht über griffige drei Buchstaben -- xXx versus 007 -- und endet keinesfalls am Einsatz kuriosester Ausrüstung. Neben einem "M" in Gestalt von Sam Jackson, einem "Q" in Form von Michael Roofs Agent Toby Lee Shavers gibt es den Überschurken Yorgi, schöne Frauen im Übermaß und nach einem grandios fotografierten Prag weitere Handlungsorte, die sich mit denen der Bond-Serie locker messen lassen können.

Aber im Gegensatz zum britischen 007 präsentiert sich Cohens Agent wider Willen rauer, ruppiger, lauter, ungehobelter als Flemmings Schöpfung. Eigentlich versucht es Pitch Black-Star Vin Diesel auch gar nicht, dessen Eleganz zu erreichen. In xXx -- Triple X -- und das zelebriert der Film geradezu -- wird die Welt mit jugendlicher Schnoddrigkeit und Coolness gerettet. Nicht mit Stil.

Um sich wirklich mit James Bond messen zu können, hätte Rob Cohen ein klein wenig mehr Wert auf Dialoge und eine stringente, in sich geschlossen wirkende Handlung legen sollen. Denn insgesamt wirkt sein Filmkonzept noch ein wenig unreif und unfertig. Aber immer dann, wenn man es schafft, den Vergleich mit James Bond beim Betrachten aus dem Kopf zu streichen, wird xXx -- Triple X zu einem großartigen Spaß. Mein Tipp: Versorgen Sie sich mit Knabbereien, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die hervorragenden Spezialeffekte, die knackige Action und die richtig coolen Sprüche. Denn das alles bietet dieser Film im Übermaß. --Constanze Quanz

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von chines am 2. August 2008
Format: Blu-ray
Der Film ist nicht so schlecht aber habe mir die Blu Ray gekauft und muss sagen das ich richtig entäuscht bin! Kein wirklich würdiges Blu Ray Bild wie man es normalerweise gewohnt ist! Also wenn man den Film unbedingt haben möchte dann sollte man sich den Film auf DvD kaufen weil man sich da viel Geld spart und es keinen wirklichen unterschied vom Bild zur Blu Ray gibt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
96 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Mai 2005
Format: DVD
Der Film an sich ist ja nicht schlecht - aber diese DVD ist eine Frechheit von Columbia Tri Star.
Man schriebt fett auf das Cover "UNRATED UNCENSORED" - aber trotzdem ist diese DVD im Vergleich zur US-DVD geschnitten. Es ist zwar nicht viel was fehlt, aber Etikettenschwindel ist nunmal Etikettenschwindel ist und bleibt somit Betrug am Kunden!
Ich rate jedem: Finger weg von dieser DVD!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Philosoph am 14. Februar 2009
Format: DVD
Zur Story: Der muskelbepackte und coole Exrem Sportler Xander Cage wird von der NSA ausgewählt die Welt zu retten. Denn diese schwebt in großer Gefahr. So stellt er sich seiner schwierigen Aufgabe und versucht die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Wird es Xander gelingen sich bei einer Prager Söldnertruppe einzuschleichen und den Nr. 1 Bösewicht Yorgi für immer auszuschalten. So beginnt ein harter und zerreissend spannender Wettlauf gegen die Zeit, bei der sogar so ein harter Typ wie Xander die Nerven verlieren kann.

Wer nach einem hintergründigen Actionfilm mit großer Story sucht, der sollte den Film direkt im Regal stehn lassen. Doch wer auf einen einfach nur unterhaltsamen, klischeebetagten und Popcornwegschmelzenden Actionstreifen hofft, bei dem viele coole Sprüche zur Geltung kommen, der ist mit xXx Triple X bestens bedient. Denn der Film legt einfach wert auf gute Action, Stunts und Unterhaltung. Teilweise errinnert der Film an die Prosnan und Craig Bonds. Da gehörte die Action auch in den Vordergrund, und die Handlung irgendwo anders hin. Und genau so ist es eben auch hier. Super spielt auch Vin Diesel als ultra lässiger Extrem Sportler dem niemand irgendwas zu sagen hat. Was mir beim Film auch noch besonders gut gefallen hat, wäre der Kurzauftritt von Rammstein am Anfang, die ihren Hit "FEUER FREI" als Titelmelodie spielen.

Fazit: Für jeden Fan des harten und Adrenalingeladene Actionfilm ohne Handlung ein Muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "doublek15" am 2. Februar 2003
Format: DVD
Wer ein ACtion Feuerwerk sehen will muss sich nur diesen Film ansehen. Für Action- und Vin Diesel Fans ein Muss. Der Film hat gute Schauspieler wie Vin Diesel Samuel L. Jackson und Asia Argento und einen guten Regisseur, der zuvor The Fast and the furious gedreht hat. Außer dem gute Musik von Rammstein und viele andere. Also machen sie sich auf eine neue Art von Superagent gefasst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Becker am 28. Dezember 2006
Format: DVD
Ich verstehe nicht, daß der Film hier so schlecht gemacht wird, weil es kein zweiter 007 ist!

Triple xXx ist ein reinrassiger Actionfilm mit schönen Stunts und einem gewohnt coolen Vin Diesel in der Hauptrolle und so soll er auch gesehen werden!

Wer Agentenfilme mag, soll weiter James Bond und Konsorten anschauen.

Dieser Film hat in der Actionecke meines Erachtens 5 Sterne verdient.

Schade nur, daß im zweiten Teil der charismatische Xander Cage nicht mehr die Hauptrolle spielt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von skato am 10. April 2003
Format: DVD
Die erste viertel Stunde die Vin Diesel über die Leinwand fegt ist stellenweise etwas peinlich! Das liegt allerdings auch an der etwas dumpf wirkenden Synchronstimme die den Charakter einfach etwas stumpf wirken läßt!
Irgentwie will man diesem He-Man Verschnitt anfangs nicht abkaufen, daß er wirklich ein Schnelldenker ist!! Das wird auch von dem Satzbau unterstrichen, der teilweise knapp an "Erkan und Stefan"-Niveau vorbeischrammt!
Was ebenfalls stöhrend wirkt ist das ständig rollige Verhalten der Damenwelt, sobald Vin den Bildschirm betritt!! (Klar, das ist bei Bond sicher nicht anders, aber der weiß mit Charm damit umzugehen!) Diesel wirkt in den Szenen die er mit Frauen spielt etwas steif und schüchtern, garnicht wie der typische Draufgänger, den man eigentlich hinter ihm vermuten sollte! Was mich dann schließlich doch überzeugte, das der Film eigentlich ganz nett ist, sind die restlichen etwa 70 Minuten, in denen der muskelbepackte Geheimagent zwar zeigt, das er wirklich was drauf hat, aber leider nicht immer an alles denkt! Als Geheimagent kann man schon mal vergessen eine Waffe zu entsichern, und es ist einem auch peinlich, wenn man der Geliebten im Restaurant erklärt, das man Geheimagent ist und diese sich dann vor Lachen nicht mehr halten kann! Auch das dieser Geheimagent nicht mit der "Bond üblichen perfekten Ausrüstung" ausgestattet wird ist recht amüsant! So versucht xXx ständig in seinem Trommelrevolver die richtige Kugel hinzudrehen um die Guten nicht ausversehen mit echter Munition zu beschießen, sonder mit Beträubungspfeilen außergefecht zu setzen!
Oder ein hochaufgerüstetes xXx-Gefährt hat natürlich eine Gebrauchsanweisung!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T&T&J&L am 4. April 2003
Format: DVD
Der Film, ok, ein modernes Märchen! Die DVD an sich ist vollgepackt mit mittlerweile üblichen Extras, also Trailer, Show, Kommentare usw. Das Bild ist gestochen scharf und verliert auch bei schnelleren Handlungsablauf nie die Brillianz welche von einer DVD erwartet wird. Der Ton an sich, mit Dolby Digital 5.1 gut, aber nicht sehr gut. Zu häufig werden mehrere Kanäle gleichzeitig an- bzw. übersteuert. Da alles sehr schnell und dazu noch sehr actionlastig ist, hätte ich eine DTS Tonspur erwartet. Aus diesen Grund einen Punktabzug.
Über den Inhalt, wenn jemand logische und tiefe Dialoge erwartet und deswegen Punktabzug gibt, naja, muß jeder selbst wissen. Ich finde den Film gut, er ist spannend in Szene gesetzt. Wird nie langweilig. Man verliert nie den Faden. Viele der Stunts bringen eine Staunen hervor, wenn man sich dafür begeistern kann.
Ein Vergleich mit dem englischen Snopspion? Ehrlich gesagt erinnert mich keine einzige Szene an einen Bondfilm. Alles in allem solides, sehr gutes Pop-Corn Kino, sollte man gesehen haben. lediglich die DTS Tonspur fehlt mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen