Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

F?xQL: Eine Anfragesprache für den flexiblen Zugriff auf objektorientierte Datenbanken [Taschenbuch]

Margret Gross-Hardt


Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

Januar 2004
In einer objektorientierten Datenbank werden Objekte mit ihren Beziehungen verwaltet. Die Struktur der Objektbank ist beschrieben durch das Objektbankschema, in welchem Aggregations-, Klassifikations- und Generalisierungs- bzw. Spezialisierungsbeziehungen zwischen Objekten definiert werden. Für den Zugriff auf Objekte einer Objektbank verwenden existierende Anfragesprachen Pfadausdrücke, um entlang der Beziehungen zwischen Objekten zu navigieren. Für den Anwender einer solche Sprache ist deshalb die detaillierte Kenntnis des Schemas Voraussetzung für die Formulierung korrekter Anfragen.

Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, diese Einschränkungen für den Zugriff auf objektorientierte Datenbanken zu lockern, indem eine flexible Anfragesprache FxQL (Flexible Query Language) entwickelt wird, die es dem Benutzer auch mit geringer Kenntnis des Schemas erlaubt, auf die Datenbank zuzugreifen. Insbesondere sind in FxQL " verkürzte" Anfragen zulässig, in welchen Navigationspfade durch die Objektbank unvollständig spezifiziert sein können.

Durch die FxQL-Verarbeitung werden verkürzte Anfragen automatisch vervollständigt und können dann an existierende Anfrageprozessoren objektorientierter Datenbanken gerichtet werden. Bei der Entwicklung von FxQL wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass die Datenbanken, auf die zugegriffen wird, nicht immer lokal verfügbar sind, sondern sich an unterschiedlichen Orten in einer verteilten Architektur befinden können. In einer solchen Umgebung ist die Reduzierung von Kommunikationskosten ein wichtiger Aspekt für Datenbankzugriffe.

Die FxQL-Verarbeitung ist deshalb als modularer Aufsatz auf existierende, sogenannte strikte Anfrageprozessoren, die vollständige Anfragen erwarten, konzipiert. Auf der Basis einer FxQL-Anfrage und anhand der Objektbankschemata werden in der Anfrage vorhandene Typinformationen ausgenutzt bzw. anhand des Schema ergänzt, um aus der FxQL-Anfrage vollständige und damit strikte Anfragen zu erzeugen. Für diesen Schritt werden weder die Objektbank noch andere konkrete Objekte benötigt.

In der Arbeit wird eine flexible Semantik für FxQL-Anfragen definiert und als ein zentrales Ergebnis gezeigt, dass die FxQL-Verarbeitung, d.h. das Vervollständigungsverfahren, genau diese Semantik realisiert. Die Anwendbarkeit des FxQL-Ansatzes auch auf andere Datenmodelle, in denen komplexe Objektstrukturen vorkommen, wird im letzten Teil der Arbeit anhand von XML-Datenbanken gezeigt.


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Produktinformation


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar