oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ich will kein inmich mehr sein: Botschaften aus einem autistischen Kerker. Mit Pressespiegel und Briefen an den Autor [Taschenbuch]

Michael Klonovsky , Birger Sellin
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 16. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 9,95  

Kurzbeschreibung

1. Januar 1993
Seit seinem Erscheinen erfährt dieses Buch große Aufmerksamkeit. Der damals 20-jährige Birger Sellin, autistisch behindert und jahrelang verstummt, schreibt Texte von ungeahnter Schönheit. »Hier wird um Sprache gerungen. Hier führt mir einer unter Schmerzen vor, was Schreiben eigentlich heißt«, schreibt Peter Bichsel über Sellins Buch, das immer wieder neue Leser findet.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ich will kein inmich mehr sein: Botschaften aus einem autistischen Kerker. Mit Pressespiegel und Briefen an den Autor + Buntschatten und Fledermäuse: Mein Leben in einer anderen Welt + Elf ist freundlich und Fünf ist laut: Ein genialer Autist erklärt seine Welt
Preis für alle drei: EUR 27,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch; Auflage: 8. (1. Januar 1993)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462024639
  • ISBN-13: 978-3462024630
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.801 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Birger Sellin, 1973 in Berlin geboren, ist seit seinem zweiten Lebensjahr schwer autistisch behindert. Er kann sich ausschließlich schriftlich und mit fremder Hilfe äußern. Birger Sellin begann im Alter von 17 Jahren mit Hilfe seines Computers zu schreiben: erst einzelne Buchstaben, die nach und nach zu ungewöhnlich faszinierenden Texten wurden.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

ja ich will einmal etwas eisernes erzählen
es handelt von einem eisernen alten weisen aber wenig
reichen mann er wollte gern quatsch sichtbar machen in-
dem er wirklich ernste unsichtbare worte sichtbar mach-
te und ersichtlichen quatsch unsichtbar machte
ein richtiger opa stirbt nie
er lebt in meinem herzen weiter wie bisher
und ich werde ihn nie vergessen
er ist mir ein wichtiger weiser gewesen
er ist ruhig und gelassen und verarbeitete die worte ganz
wie es sein sollte
ich liebe ihn sehr

13.8.91

einsamkeit eiserner wille und wichtige außergewöhnli-
che erfahrungen geben dem weisen wichtige inspiration
ein eiserner wille pestet ein wesen ein es erarbeitet sich
seelische richtlinien aus inspiration erfährt derjenige der
seelische richtlinien akzeptiert wie ein einsamer inspi-
riert wird sieht meines erachtens die auserwählte schar
der einsamen wie unser wirklich einsamer idiot wuselbir-
ger also birger

16.8.91

ein weiser ist derjenige der in einer schwierigen situation
richtige entscheidungen fällt wie opa es tat als er aus dem
krankenhaus floh


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stummes Erleben 17. April 2008
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Meine Schwester ist auch ein In-Mich, eine Autistin. Daher las ich dieses Buch mit besonderem Interesse und emotionaler Anteilnahme.
Der Text warf viele Fragen auf - auch die prosaische, ob Birger Sellin tatsächlich der Verfasser sein könne. Er redet nicht, wirkt auf Außenstehende geistig schwerst behindert, schreit, stöhnt, schlägt auf sich ein. Unfaßbar, daß dieser junge Mann tatsächlich diese berührenden Sätze aus der totalen Isolation verfaßt haben soll... nur mit Hilfe der sogenannten "Gestützten Kommunikation", der gefeierten Entdeckung aus den USA, Dank derer sprachlose Autisten sich via PC-Tastatur und stützender Betreuer-Hand verbalisieren können, angeblich...

Etliche Dokumentationen und Versuche sollten nun die "Gestützte Kommunikation" beweisen oder widerlegen. Letztlich schien ein Experiment alles als Lug und Trug, wenn auch unbewußt, zu entlarven: Autistischen Kindern, die mit ihren Betreuern diese Kommunikation anwandten, wurde ein Bild gezeigt, ebenso den Betreuern. Die Kinder sollten nun aufschreiben, was sie sahen. - Mit einem geschickten Trick wurde den Betreuern ein anderes Bild gezeigt als dem jeweiligen Kind. Das Kind aber "beschrieb" jedes Mal das Bild, daß dem Betreuer gezeigt wurde. Also, sah das Kind eine Colaflasche und der Betreuer einen Turnschuh, "schrieb" das von der Betreuerhand gestützte Kind: "Turnschuh".

Die geschockten Betreuer mußten sich nun hinterfragen, inwiefern sie nun wirklich die Impulse des Autisten wahrnehmen und diese ausführen, oder ob sie, im Glauben, es zu wissen, manipilieren...

Birger Sellin schrieb "gestützt".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einblick in eine andere Welt 26. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Der Autist Birger Sellin, Autodidakt seiner Fähigkeiten, läßt uns Nicht-Autisten teilhaben an seiner Welt, in der er gefangen ist. Man erlebt seine Ausbruchversuche und findet in wenigen Sätzen von ihm so viel Ausdruck wie bei kaum einem anderen Buchautor zuvor.
Ein von der Allgemeinheit eingestufter "geistig Behinderter" überrascht den unbedarften Leser mit seinen vielschichtigen Aussagen, vorausgesetzt man kann Ihnen folgen. Dabei läßt Einem das Geschriebene nachdenklich werden über die eigene Sichtweise der Realität, indem man erkennt, dass es auch andere Formen des "Erlebens" gibt. Somit bricht Birger Sellin eine Barriere für alle Autisten und schult Nicht-Autisten bezüglich Toleranz.
Dieses Buch ist ein Muss für alle Menschen, die etwas über Autismus erfahren wollen, für alle anderen unbedingt empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fnatastisch 24. Mai 2009
Format:Taschenbuch
Ich habe das Buch angefangen zu lesen und konnte es einfach nicht mehr weglegen.
Was in diesem Buch beschrieben wird gibt einblicke in das Leben eines Autists wie man sie sich nicht vorstellen kann.
Was Birger Sellin (der Autist) dort schreibt ist einzigartig.
Ich habe geweint vor staunen.
Ich hätte mir neimals vorstellen lassen das Autisten so denken.
Ich denke dieses Buch gibt fabelhafte einblicke in die welt der autisten.es benatwortet fragen und es regt zum denken an.
Mit abstand eins der besten bücher die ich gelesen habe...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Sprache, die trifft 25. Juni 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
In diesem Buch kann man mitverfolgen, wie der Autor nach und nach lernt, sich mitzuteilen. Die ersten Versuche sind rührend, und erstaunlich ist die bildhafte Sprache, mit der Birger Sellin sich anschließend ausdrückt.
Die gestützte Kommunikation ist in die Kritik geraten, und es kann gut sein, dass es Fälle gab, in denen der Wunsch, das Kind könne sich endlich mitteilen, dem Stützer unbewusst die Hand geführt hat. Über Birger gibt es aber eine Dokumentation, in der man sehr gut sehen kann, dass die Mutter ihn nicht ständig berührt, während er schreibt.
Beim Lesen schwankte ich teils zwischen Bewunderung für die aussagekräftigen Wortschöpfungen und Verzweiflung angesichts der Vorstellung, wie es sein muss, wenn ein solcher Geist in sich selbst und in Zwangshandlungen gefangen ist.
Die Texte regen zum Nachdenken an und haben das auch zum Ziel. Menschen nicht nach dem, wie sie nach außen erscheinen, zu verurteilen, sondern offen zu sein und zu versuchen, sie zu verstehen, das ist die wesentliche Botschaft, die ich hier mitgenommen habe.
Mich haben die Texte so beeindruckt, dass ich mir auch das Nachfolgebuch ich deserteur einer artigen autistenrasse. neue botschaften an das volk der oberwelt besorgt habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr empfehlenswert 18. Juli 2010
Von andrea
Format:Taschenbuch
"Ich will kein inmich mehr sein" ist spannend, man taucht in eine fremde Welt ein. Die Botschaften von Birger Sellin
machen sehr betroffen und helfen Autisten anderst und besser wahrzunehmen. Eine grosse Hilfe für uns Nicht-Autisten
betroffene besser zu begreifen. Unbedingt lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Erleben der Sprache 15. September 2003
Format:Taschenbuch
Birger Sellin ist ein Autist, der durch seine Schriften Einblick in sein Innenleben ermöglicht. Eine einmalige Chance, den Autismus verstehen zu lernen. Dieses Buch ist außerdem eine Reise in die deutsche Sprache. Sellin erfindet und erfühlt neue Begriffe, die einen berühren. Es gelingt ihm, direkter und persönlicher zu schreiben als Menschen, die sich Wörter bedienen, die wir alle im Wörterbuch finden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Faszinierend
Da ich im Förderschulbereich tätig bin und mich Behinderungen oder Störungen sehr interessieren, habe ich das Buch mit Interesse gelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von hfr veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einblick in die hässliche Tiefe des Autismus
Birger hat Schreianfälle, beisst sich manchmal in die Hand, spricht nicht. Er hat Autismus, wird für schwer geistig behindert gehalten, obwohl die Entwicklung bis zum... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von autismusbuecher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einblick in die hässliche Tiefe des Autismus
Birger hat Schreianfälle, beisst sich manchmal in die Hand, spricht nicht. Er hat Autismus, wird für schwer geistig behindert gehalten, obwohl die Entwicklung bis zum... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von autismusbuecher veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Zieh meinen Hut!!
Ich kann nur "meinen Hut ziehen", mit nem Knicks!! Vor diesem Buch, vor Birgers Eltern und Anhang und vorallem vor Birger selbst. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von abukhater veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse Buch
Der Titel erinnert sehr an eine bekannte Deutsche Band die damals auch ein Lied geschrieben hatten.
Ich bin Mutter von 3 Autisten und habe dort wirkliche jedes meiner 3 Kinder... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Bianka Storks veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein Einblick in eine authistische Person
Für einen Laien etwas langweilig zu lesen, da das Buch sehr fachlich gehalten ist. Habe mich vielleicht bei der Auswahl vergriffen.
Vor 15 Monaten von Hofmeister veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine andere Welt
Endlich habe ich einmal ein Buch gefunden, das mich sooo weit in eine mir völlig unbekannte Welt gezogen hat. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von atina2 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Autismus
Das Gefängnis des eigenen Seins zu durchbrechen. Wir kenne das alle, aber manchen Menschen trifft es auf eine Art und Weise, die mehr als eine große Herausforderung ist.
Vor 18 Monaten von Valentine Beer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen wer ist der Autor?
Das Buch von Birger Sellin ist sicherlich sehr interessant, jedoch ist es fraglich wer der Autor seiner Texte ist? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Januar 2011 von Simon
5.0 von 5 Sternen Gefangen im eigenen Körper
Eine schreckliche Vorstellung, gefangen zu sein in seinem eigenen Körper. Denken zu können, wie ein Erwachsener, sich gedoch gebährden wie ein Kleinkind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. April 2010 von goat
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar