Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,05 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ich will doch nur, dass ihr mich liebt


Preis: EUR 17,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
24 neu ab EUR 10,43 1 gebraucht ab EUR 19,13
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ich will doch nur, dass ihr mich liebt + Damit ihr mich nicht vergesst
Preis für beide: EUR 29,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Vitus Zeplichal, Elke Aberle, Alexander Allerson, Erni Mangold, Johanna Hofer
  • Komponist: Peer Raben
  • Künstler: Peter Märthesheimer, Liesgret Schmitt-Klink, Michael Ballhaus, Rainer Werner Fassbinder
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 15. September 2011
  • Produktionsjahr: 1976
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005AC9CHK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.516 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der junge Bauarbeiter Peter erlebte bei seinen reichen Eltern in den Zeiten des Wirtschaftswunders eine lieblose Kindheit. Aus seiner Erziehung nahm er mit, dass Beziehungen zwischen den Menschen nach den Regeln des Geldes und des Kaufens ablaufen, und diesem Grundsatz passt er sich auch als Erwachsener an. Mit großzügigen Geschenken an die Familie und seine spätere Frau Erika versucht er, sich deren Liebe zu erkaufen. Als er sich das nicht länger leisten kann und das labile System, auf dem sein Leben beruht, zu scheitern droht, kommt es zur Katastrophe.
Die Geschichte eines sinnlosen Mordes, basierend auf einem wahren Verbrechen.

VideoMarkt

Sein ganzes Leben lang hat Peter Trepper versucht, die Aufmerksamkeit seiner Eltern zu erregen. Doch was er auch tut, weder vom Vater noch von der Mutter bekommt er die erhoffte Anerkennung und Liebe. Peter heiratet schließlich die etwas naive Erika und zieht mit ihr überstürzt weg vom heimatlichen Bayerischen Wald nach München. Doch auch die Ehe bringt ihm kein Glück. Immer teurere Geschenke, mit denen er versucht, die Liebe seiner Frau zu erkaufen, ruinieren den Bauarbeiter. Als Peter seinen Job verliert, kommt es zur Katastrophe. Frustriert erschlägt er im Affekt einen Gastwirt.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Almartin am 29. Oktober 2013
Format: DVD
Auch bei diesem Fassbinder Film war der großartige Michael Ballhaus als Kameramann tätig. Für Zuschauer, die mit
Fassbinder nicht sehr vertraut sind, ist der Film nur schwer zugänglich, da die Inszenierung keine Rücksicht auf
durchschnittliche Sehgewohnheiten nimmt. Von der Optik her ist die DVD gegenüber früheren Veröffentlichungen ein
Riesenfortschritt.
Der Film beschäftigt sich mit dem zwanghaften Wunsch eines jungen Mannes, geliebt zu werden. Dieser Wunsch wird
weder von seinen Eltern noch seiner Frau erfüllt, obwohl er wirklich alles versucht, um alle zufriedenzustellen.
Seine daraus resultierende Verwirrung und Hassliebe führt dazu, dass er all seine Agressionen an einem völlig
unbeteiligten Opfer auslässt.
Es ist sehr interessant, sich die dem Film beigefügte Dokumentation anzusehen, die einmal belegt, dass der Film
auf einen realen Kriminalfall Bezug nimmt, zum anderen aber Fassbinders Beweggründe für die Verfilmung erklärt.
Ein äußerst interessanter, aber nicht leicht zu konsumierender Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseratte am 8. Oktober 2014
Format: DVD
Ich habe mittlerweile ca. 25 Filme von Rainer Werner Fassbinder gesehen, was über die Hälfte seines Werkes ist. Dieser Film ist einer der besseren. Sehr schön ist auch die Doku, die als Zugabe auf der DVD ist. Dieser Film kommt auch beim breiten Publikum an. (Manch andere Filme von ihm sind wirklich nur was für Fans)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von piru am 27. Juli 2012
Format: DVD
für alle fassbinder-fans! seit über 20 jahren warte ich auf diesen großartigen film auf DVD.
mit einer gewissen scheu ging ich an die DVD,( ist doch oft ein film in der erinnerung viel besser )ich würde nicht enttäuscht! an aktualität hat dieses thema nichts eingebüßt - auch ist es schön, die fassbinder-crew und fast vergessene schauspieler zu sehen.
die sperrige darstellung und die hölzernen dialoge gehören einfach zu einem film von r.w.fassbinder.
das bonusmaterial ist erfreulich, u.a.mit interviews der hauptdarsteller und r.w. fassbinder.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
In diesem Film berühren mich ganz besonders die vielen Blumensträuße... Blumen, immer wieder neue Blumen bringt Peter diversen Leuten und es wird fast zum 'running gag' des Films, wäre das ganze nicht so tragisch und wirklich wirklich traurig.

Was aber so interessant ist, man kann diese Traurigkeit im Grunde an gar nichts wirklich festmachen. Im Grunde ist Peter ein (fast-) Jedermann, ist Fassbinder selber, der Freude bringen will - eben so wie alle auf irgend eine Weise mißhandelte Kinder eben sehr oft später im Leben das anderen geben wollen, was sie selber nicht, oder nicht genug, erhalten haben.

Vielleicht ist die -traurige- Botschaft des Films, dass dieses Geben, Geben, Geben, diese Blumensträuße und all das auch nicht das Leid der Kindheit ungeschehen machen können. Denn am Ende kommt doch wieder alles zurück, und nach oben.

Am Ende tötet er den Mann, der ihn an seine lieblosen Eltern erinnert.

Peter hätte einen Menschen gebraucht, mit dem er über das Leid seiner Kindheit hätte sprechen können, bei dem er sich vielleicht auch mal hätte ausweinen können.

Aber er wil so stark sein, der 'Gebende' eben. Er will stärker sein, als er ist, und das viel zu lange.

Das einzige DVD-Extra, die Dokumentation 'Von der Liebe und den Zwängen', ist absolut sehenswert, auch wegen der tollen Fotos/Aufnahmen von den Dreharbeiten, Interviews mit den Beteiligten etc, und allein schon deswegen die Anschaffung wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen