Ich werde da sein, wenn du stirbst: Eine Liebesgeschichte und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,95 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich werde da sein, wenn du stirbst: Eine Liebesgeschichte Taschenbuch – 1. August 2009


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 2,33
62 neu ab EUR 8,99 14 gebraucht ab EUR 2,33

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Ich werde da sein, wenn du stirbst: Eine Liebesgeschichte + Einen Sommer noch: Mein Leben mit der Diagnose Hirntumor + Wir treffen uns wieder in meinem Paradies: Eine 15jährige nimmt Abschied von ihrer Familie
Preis für alle drei: EUR 24,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426782634
  • ISBN-13: 978-3426782637
  • Originaltitel: Ich werde da sein, wenn du stirbst
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,5 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 128.786 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SP am 22. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Vielleicht gibt es mehrere Bücher zu diesen Themen: Liebe, Krankheit, Tod. Aber "Ich werde da sein,wenn du stirbst" ist einzigartig darin, dass die zu Tränen rührende und sehr berührende wahre Geschichte vor allem positiv ist! Man kann lachen, jede Situation nachvollziehen und mit der Autorin mitfühlend hoffen, genießen, leben und weinen.
Sogar zum Nachahmen wird man durch die autentische Einbeziehung von Gott in das Leben - in guten und in schlechten Zeiten - motiviert.
Glaube, Vetrauen, Hoffnung und Liebe zu Gott und geliebten Menschen - das ist das Geheimnis, das Neue und Andere, das was dieses Buch zu einem MUSS macht. Danke.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Ihr vollständiger Name ist Marie-Sophie Anna Kaspara Prinzessin Lobkowicz; sie entstammt einer traditionsreichen süddeutsch-böhmischen Familie. Von allen ihren Freunden wird sie nur kurz Isi genannt. Mit dieser "Liebesgeschichte" legt die junge Frau ihr erstes Buch vor. Ein außerordentlich bemerkenswertes Buch, das nicht nur eine Liebesgeschichte erzählt, sondern sich auf beeindruckende und sehr bewegende Weise mit dem Sterben, dem jungen Sterben, befasst und dabei ein ganz persönliches Glaubenszeugnis ablegt von der Hoffnung, die die Autorin trägt, ohne dass sie dabei missionarisch würde.

Isi ist Anfang zwanzig und hat gerade in München ein Studium begonnen. Während eines Abendessens bei ihrem Bruder lernt sie Conte kennen, einen jungen Mann, von dem Isi vorher von ihren Freuden eigentlich nur eines wusste: "Sei ein bisschen nett zu ihm,Isi, Conte hat Krebs!"

Conte ist ein beeindruckender junger Mann, der seine Wirkung auf Isi nicht verfehlt. Zunächst ist sie bewegt von der Tapferkeit, mit der er trotz heftiger Schmerzen seinem Schicksal trotzt. Die beiden treffen sich, meistens zusammen mit Freunden öfter, und unternehmen in den von Therapien und Schmerzen freien Zeiten, die gibt es damals auch noch, viel miteinander. Dabei kommen sich Isi und Conte immer näher; sie verbringen soviel Zeit miteinander, wie nur möglich.

Es ist bewegend zu lesen, wie Isi immer deutlicher spürt, was dieser Mann für sie bedeutet, und bald ist ihr klar, Conte ist die Liebe ihres Lebens.
Da Conte genau weiß, dass er sterben wird, will er Isi nicht eine solche Beziehung zumuten, doch die junge Frau bleibt bei ihrem Gefühl und lässt nur ihr Herz sprechen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kaktus am 7. Mai 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe in letzter Zeit aus persönlichen Gründen einige Bücher über Krebserkrankungen gelesen und war oft sehr beeindruckt und gerührt, mit welchem scharfen Verstand und Überlebenswillen die Akteure diese schwere Situation gemeistert haben. Voller Spannung habe ich auch dieses Buch gekauft.... Es hat mich jedoch in eine Gedankenwelt geführt, die ich mir heutzutage so nicht mehr hätte vorstellen können... Die religiöse Einfalt, die hier auf fast jeder Seite dokumentiert ist, hat mich oft fast verzweifeln lassen. Keine Seite ohne Gebet, keine Seite ohne Danksagung an Gott... ohne Rücksicht auf Verluste.

Nur ein Beispiel: Da wird der totkranke Conte noch zum "Gesundbeten" genötigt, auch wenn er sich nur noch gestützt von der Protagonistin fortbewegen kann und sich nach einigen Stufen erst einmal aufs Bett legen muss. Nur wenn sich mit seinem Vater, mit dem er im Streit auseinander ging, versöhnt, verspricht ihm der Priester Vergebung und SOGAR Heilung!

Zitat: Pastor Ike meinte zu Cote, dass sein eigener Glaube, der seiner Frau und meiner völig ausreichen würde, um Heilung zu erlangen. Alles, was Cote selbst machen müsse, wäre, den Menschen zu vergeben, denen er im Herzen noch grollen würde. Vergebung und Heilung. Ein direkter Zusammenhang. So deutlich hatte ich das noch nie gehört.[...]
"Das mit der Vergebung ... das wird wirkllich nicht leicht", sagte er [Conte] schließlich ganz leise. "Ich weiß nicht, ob ich das kann." Er sah bleich und elend aus. Riesig und dunkel wirkten die Augen in den Höhlen. Hilflos. Mein Herz streckte sich aus nach ihm. Ich rühte mich nicht von der Stelle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von I. Hundeshagen am 28. Dezember 2009
Format: Gebundene Ausgabe
"Ich werde da sein, wenn Du stirbst" - ein wunderbares Buch, das mich tief bewegt hat.
Eigentlich lese ich mit Vorliebe englische Krimis und es muss schon viel passieren, diese Lesegewohnheit zu durchbrechen. Marie-Sophie Lobkowicz hat es geschafft. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, das so viele Emotionen in mir ausgelöst hat. Ich fühlte mich, als wäre ich selbst ein Teil der Geschichte. Die Schmerzen, die Conte durchleben muss, habe ich tief gespürt. Die Verzweifelung umklammerte meine Seele. Es scheint so ausweglos und dennoch gibt dieses Buch auch unendlich viel Kraft. Marie-Sophie Lobkowicz gelingt es, den Leser auf eine spannende Reise mitzunehmen. Man kann sich fragen, woher sie die Stärke genommen hat, die schwere Krankheit und die gesamte Situation um Conte zu meistern, doch gleichzeitig ist das sonnenklar.

Ich habe am Ende des Buches sehr geweint und war doch auch erleichtert. Denn dieses Buch vermittelt eine ganz große Zuversicht. Diesen Weg hat Gott begleitet. So furchtbar die letzten Monate der Krankheit waren, so wunderbar waren sie auch. Conte war nicht allein. Gott hat ihm Isi geschenkt und er hat Heilung erfahren.

Dieses Buch gibt Kraft und Hoffnung, aber das lesen Sie am Besten einfach selbst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen