Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

EA weigert sich Simcity umzutauschen und droht mit Ban


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 32 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.03.2013 19:10:42 GMT+01:00
Scriptor meint:
http://techreviewsandhelp.com/2013/03/07/ea-is-refusing-to-refund-simcity-customers-and-threatens-to-ban-their-account-when-asked-for-one/

Nach dem Problemen und einer schlechten Kommunikation und Service seitens EA stellt sich das Unternehmen stur gegenüber seinen Kunden.

Veröffentlicht am 07.03.2013 20:33:39 GMT+01:00
DeeKay meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 07.03.2013 20:43:21 GMT+01:00
Axler meint:
Oh, auch von EA bezahlt um die Wogen zu glätten?
Wo kommen wir denn hin wenn alle so unprofessionelle Arbeit leisten würde so wie EA es gerade macht?
Ich denke man könnte sich bald nen neuen Job suchen!
Kleine Fimen würden für sowas abgestraft werden und als unprofessionell betitelt und in Zukunft gemieden werden, aber bei solch großen Fischen kann das ja mal passieren und ist nicht so schlimm oder was!

Veröffentlicht am 07.03.2013 21:04:47 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.03.2013 21:09:01 GMT+01:00
DeeKay meint:
hehe nee....
Aber ich bin einfach von diesen Diskussionen genervt.
Das Problem ist ja nicht neu. Valve hat Steam, EA hat Origin... Blizzard macht es selbst, versaut beispielsweise den Diablo 3-Release aber genauso wie hier EA.
Das machen doch alle so unprofessionell.
Das schlimmste ist aber, ich kann es sogar verstehen. In den ersten Stunden nach dem Release ist so ein krasser Ansturm, der sich nach ein paar Tagen schon weitestgehend wieder veteilt und gelegt hat. Da hätte ich auch keine Lust, für 2 Tage enorme Server-Farmen aufzustellen, die ich danach gar nicht mehr brauche, da viel zu überdimesioniert. Das ist schließlich wahnsinnig teuer.
Da kann ich schon verstehen, dass man die Server nur so dimensioniert, dass das normale Tages- bzw. Wochenend-Aufkommen hinterher läuft.
Vorallem, Server sind das eine, Datenleitungen das andere. Lohnt sich das für 2 Tage? Da wird lieber umkonfiguriert, woanders was abgezwackt, hinundhergeschoben, wenn es nicht passt.

Ich will hier NICHT sagen, dass ich das gut heiße. Aber ich kann da die Publisher schon verstehen.
Aber es bleibt einfach ein schlechter Eindruck. Würde mich auch freuen, wenn es denn immer vernünftig klappt mit der Serverkapazitäten.
Aber die Firmen sind halt geldgeil und ausgabenscheu, was ich bei dem Preis des Games echt miserabel finde. Das ist das teuerste Spiel, was ich in den letzten Jahren gekauft habe.

Veröffentlicht am 08.03.2013 01:45:18 GMT+01:00
Bondra meint:
Wenn ich etwas kaufe und man mir verspricht das Produkt ab sofort konsumieren zu können, dann will ich das auch das auch sofort tun können und nicht erst Tage lange mit Serverproblemen rumschlagen.
Erzähl mal einem Raucher er kann seine eben gekauften Zigaretten erst in ein paar Tagen konsumieren, weil die Schachtel noch neu ist und die Zigaretten erst "reifen müssen". Der zerreißt dich in der Luft. Genau das gleiche Verlangen nach Konsum hat auch ein Spieler.

EA weiss genau, wie viel ihre Server aushalten also dürfen die eben nur genau so viele Kopien des Spiels in Umlauf bringen und nicht einfach so viel verkaufen wie möglich. Für ein Fußballspiel oder Konzert werden ja auch nicht mehr Karten als das Fassungsvermögen verkauft und zu den Besuchern, die nicht mehr reinpassen sagt man dann die müssen warten bis einer nach Hause geht.
Da gibt es absolut keine Entschuldigung von EA und ich bin für hohe Strafen.

Ich habe mir das Spiel erst gar nicht gekauft, weil EA bei mir schon lange unten durch ist.

Veröffentlicht am 08.03.2013 02:03:03 GMT+01:00
Oliver Rapp meint:
Also man kann auch Serverleistungen bei Drittanbietern einkaufen (ja das geht), und somit ist da gar kein Problem vorhanden. Die machen jetzt sogar TV-Werbung und die Server sind überlastet. Sorry, aber man konnte doch schon anhand der Vorbestellung absehen was abgehen wird.

Ich dachte gerade, dass man zu Publisher geht weil das Profis sind.

Veröffentlicht am 08.03.2013 06:18:30 GMT+01:00
Super_Heftig meint:
man stelle sich vor, es gibt menschen OHNE internet und WIE sollen sie das spiel spielen können?

das is doch der dümmste rotz dieser online zwang

diablo war IMMER ein OFFLINE spiel, optional MULTIPLAYER aber OPTIONAL !!!

sim city war IMMER ein OFFLINE spiel, JETZT wird man GEZWUNGEN ONLINE zu sein damit man quasi ein OFFLINE spiel spielen kann...
das is der beste kopier schutz aber selbst DIESEN lässt es sich umgehen in ein paar tagen.

ich leb definitve in einer falschen zeit....

Veröffentlicht am 08.03.2013 07:19:53 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 08.03.2013 07:20:10 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.03.2013 09:22:15 GMT+01:00
M. Schier meint:
Es ist schon wahr. EA stellt sich hiermit wirklich ein Armutszeugnis aus. Ich habe mir das Spiel gekauft und es kommt erst heute im laufe des Tages abei mir an durch DHL, wahrscheinlich kann ich es erst installieren wenn ich heute Abend von der Arbeit komme- so gegen 21 Uhr. Vielleicht habe ich ja Glück und es funktioniert...trotzdem kann es ja wohl nicht sein das mann überhaupt warten muss um einigermaßen spielen zu müssen. Das Spiel lag am 7.03. in den Regalen im Kaufhaus und muss somit auch spielbar sein- notfalls eben ohne Multiplayer erst einmal und ohne Internet... echt schade dass ein so riesen Unternehmen wie EA solche eine miserable Leistung abliefert. Als Entschädigung sollten sie sich was einfallen lassen...

Veröffentlicht am 08.03.2013 09:53:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.03.2013 09:55:14 GMT+01:00
Jimbo meint:
http://www.amazon.com/many-have-returned-Sim-City/forum/Fx35C946AEI7RZ2/Tx36X7PQPOZDTHC/2/ref=cm_cd_pg_next?_encoding=UTF8

Amazon.com erstattet z.T sogar die Downloadversion, nachdem Kunden damit gedroht haben eine Rückbuchung über die KK Firma zu veranlassen. Einfach mal den Amazonsupport anschreiben.

Veröffentlicht am 08.03.2013 10:56:35 GMT+01:00
Zum Glück haben hier viele User dem Spiel nur 1 Stern gegeben, dadurch wurde ich gewarnt es mir zu bestellen.

Danke nochmals dafür - die "5Sterne" "es ist toll - es funkt halt nicht" Bewertungen hätten da schon einen aufs Glatteis führen können...;-)

Veröffentlicht am 08.03.2013 11:04:29 GMT+01:00
Spangle2K meint:
Nachdem ich gelesen habe, daß es für dieses Spiel einen Online-Zwang gibt war es für mich bereits gestorben. Ich möchte auch im Zug oder sonstwo spielen können. Aber nachdem dies immer mehr Spiele verlangen spare ich einen Haufen Geld. Wenn ich mein sauer verdientes Geld für ein Spiel ausgebe, dann möchte ich bestimmen wann und wo ich spiele und nicht irgendein Hersteller. Wenn mehre Käufer so denken würden und solche Spiele ignorieren würden, dann würde vlt. ein Umdenken stattfinden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013 11:08:49 GMT+01:00
Das sehe ich nicht so.

Natürlich hat mein ein Recht darauf ein Produkt oder Dienstleistung zum Relesae Tag nutzen zu können, sonst würde es ja auch Test, Beta oder sonstwie, jedoch nicht Release heissen. Da mußt Du mir doch zumindest teilweise zustimmen. Schlimm an diesem ganzen Gehabe ist jedoch die Tatsache das hier zwei Dinge zusammenkömmen die sich EA jedoch selber eingebrockt hat. Das Spiel an sich, welches von den Maxi Jungs auf die Beine gestellt wurde scheint wirklich gut geworden zu sein. Alles was EA daraus gemacht hat mit dem aktuellen Drumherum zieht diese Leistung wieder runter. Nun hat amazon ja ein Bewertungssystem und ich bin froh darüber, denn nur weil das Spiel selber handwerklich von mir aus das allerbeste der Welt ist, kann ich als Käufer derzeit daran nicht teilhalben und fühlte mich betrogen es nicht spielen zu können. Durch die ganzen 1 Stern Wertungen wird Sims daher auch in Zukunft keine absoluten Top Sterne Bewertungen bekommen und das zurecht. Damit hier der Publisher sich mal an die Nase fassen kann. Wollen die Mehr Sim city Spiele verkaufen, müssen Sie einfach nur weniger Blödsinn machen.
Zurück zum Thema: Hier wird derzeit keine Leitung erbracht und somit besteht natürlich erstmal der Anspruch des Käufers auf Nachbesserung, kann dies der Verkäufer nicht erbringen dann kann der Kauf rückgänig gemacht werden. Anders ist es bei dem ehemaligen Vernabgabegesetzt, keine ahnung in welchem Gesetzt des Verbraucherschutzes nun der Passus drinnesteht. Hir kann man jederzeit 14 Tage nach Kauf diesen wieder rückabwickeln muß jedoch damit rechnen das hier der Hersteller Abnutzungs/ Wertminderung gelten macht. Inwieweit hier eine Seriennummer auswirkungen hat läßt sich aktuell noch nicht abschätzen.

PS: Falsche Werbeversprechnungen sind ebenfalls Mängel am Produkt. Wenn aber die Produktnutzung, sprich also das Ding an sich nicht Nutzbar ist ist dies ein großer Mangel. Ob nun Tage, Wochen oder Stunden ein großer Mangel darstellt wird man so ad hoc auch nicht klar definieren können. Bei Summen unter 300 Euro wird das max. nur als Sammelklage vor Gericht bewertet werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013 11:17:49 GMT+01:00
Moinsen DeeKay,

ähhhm Du vergleichst hier grade Konkurenten und Ihre Releases von diversen Spielen, als auch ein DRM System mit dem anderen. Das sind ein paar Dinge die nicht viel miteinander zu tun haben, es sei den die Manager von Blizzard sind nach D3 zu EA gewechselt :)

Die DRM Systeme sind hier für die Probleme derzeit gar nicht so verantwortlich. Das von EA eingesetzte DRM System ist aber nicht ganz aussen vor zu lassen, da es zum funktionieren entsprechende Ressourcen (Server) benötigt.

Thema Server: In Zeiten der Cloud ist es also Multinational aggierenden Firmen nicht zuzumuten zum Release Start eines Spiels kurzzeitig entsprechende Serverkapazitäten zu ordern? Welche sogar nach Stunden und Nutzungsstärke abgerechnet werden? Das die eine möglichs geringe Zahl an eigenen Server und deren Betrieb aufstellen kann man, wie Du schon ausgeführt hast, niemanden zum Vorwurf machen, der Geld verdienen muß und daher optimierte Strukturen schafft. Daß man aber untätig das billigend in Kauf nimmt hat aber mit der Firmenpolitik zu tun und sollte daher auch von den Konusmente entsprechend honoriert werden.

Gruß
Shalom_Don

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013 13:27:33 GMT+01:00
SaTanSJupp meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013 13:30:07 GMT+01:00
SaTanSJupp meint:
das is der beste kopier schutz aber selbst DIESEN lässt es sich umgehen in ein paar tagen.

--> Und wie willst du komplette Spielelemente, die auf dem Server liegen mit einem Crack, oder ähnlichem Krams umgehen?

Ja, du lebst in der falschen Zeit... so ist nun einmal der Fortschritt! Nicht unbedingt schön, richtig... Aber damit müssen wir leider leben! In wenigen Jahren wirst du Spiele NUR NOCH Lizenzen erwerben und per Stream spielen können, ob du das nun glauben willst oder nicht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013 14:01:45 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.03.2013 14:04:55 GMT+01:00
Rtzlwitz meint:
SaTansJupp meinte: [...]Leider denken viele hier einfach nicht so weit/bzw. haben keine Ahnung von der Technik und dem Aufwand, der dahinter steckt...
-----------------------------------------------------------------------

Die Technik, die da dahinter steckt, ist mir als Kunde völlig wurscht. Wenn ich bei - sagen wir mal - VW ein Auto kaufe und dann damit noch nicht mal vom Hof das Händlers runter fahren kann, würde ich nicht gerade in hymnische Lobhudeleien über das Fabrikat ausbrechen - zumal wenn ich dann noch mitbekommen würde, dass anderen VW-Kunden exakt das gleiche passiert. Ob das jetzt am verpfuschten Steuergerät oder einer kaputten Benzinpumpe liegt, interessierte mich da nur am Rande. Ich würde daraus schließen: Die haben die Karre auf den Markt geworfen und waren zu geizig, die Krücke vorher auf Herz und Nieren zu testen. Dieser Geiz wird auch dadurch nicht sympathischer, wenn die Karre nach einer Woche und dem 5. Update der Steuergerätesoftware dann doch anspringt.
Der Fall SC5 ist es aber noch schlimmer: Das ganze Online-Gesumse will ich - wie wohl die meisten SimCity-Enthusiasten - gar nicht und brauche ich auch nicht. Trotzdem wird mir das aufgezwungen, und zwar - davon bin ich mittlerweile leider überzeugt - nicht aus Kopierschutzgründen, sondern aus reiner Profitgier. EA handelt nicht kundenorientiert sondern ausschließlich profitorientiert. Wir als Kunden sollten, nein müssen, so eine Strategie abstrafen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013 14:35:12 GMT+01:00
Amazon-Kunde meint:
Ich kann auch warten. Heute Morgen lief es schon ganz ordentlich. Als Anmerkung: Ich benutze seit 4 Jahren Steam und da ist so etwas noch nie passiert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013 18:03:23 GMT+01:00
Thomas meint:
da wünsche dem DeeKay mal das er einen z. Bsp. Fernseher kauft und dann gesagt bekommt in 1-2 Wochen geht das Teil erst, wenn die neu Firmware aufgespielt ist. Freunde es handelt sich um eine Ware wie jede andere !!! - der Preis ist egal !!- geht es nicht ist der Vertrag nicht erfüllt !!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013 18:08:03 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 09.03.2013 01:32:24 GMT+01:00
Casi meint:
Ein Spiel ist aber sicher keine Dienstleistung, ähnlich wie ein Auto keine Dienstleistung ist. Es muss fahren, basta. Internet ist keine Ware, sondern eine Infrastruktur. Ein Spiel ist eine Ware, wenn diese aber überhaupt nur mit der Infrastruktur funktioniert, ist es ein Mangel. Ich glaube die Sache ist eindeutig. Leider meldet sich hier kein Jurist vom Fach.

Veröffentlicht am 09.03.2013 12:15:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.03.2013 12:16:48 GMT+01:00
M. Jung meint:
Vielleicht sollte man man aus diesen Ehrfahrungen etwas mitnehmen. EA Spiele im Regal stehen lassen egal wie sehr die Finger jucken. Wenn ihr denen euer Geld immer wieder in den Hals stopft ändern die nie etwas. Jeder heult rum über die Origin und online Zwänge aber jeder kaufts. Ich denke man muss auch mal konsequent bleiben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.03.2013 18:30:28 GMT+01:00
Man darf hat einfach nicht mehr Spiele verkaufen, als die Server stemmen können. Dann ist das Geschrei vielleicht auch da, weil in den Anfangstagen nicht jeder eins bekommt, aber das Spiel ist spielbar und jeder der eins ergattern konnte bekommt die Gegenleistung für sein Geld. So läuft das bei der Achterbahn ja auch, eine Warteschlange bis man dran ist, wem sie zu lange ist der kauft halt dann nicht oder an einem anderen Tag. Nur kann man die Achterbahn nicht mit Leuten vollstopfen (nach kassiertem Eintritt) und sie fährt garnicht mehr.

Das Argument, das würden alle Softwareanbieter so machen, ist keins.

Würden alle Käufer jetzt zu ihrem Anwalt gehen, dann würde EA Pleite gehen, weil sie bei jedem einzelnen die Kosten des Anwaltes übernehmen müssten... Wäre vielleicht auch mal ein Warnschuss für alle anderen.

Trotzdem bin ich der Meinung, der Gesetzgeber muss da was tun, genauso wie bei Flugverspätung, Bahnverspätung etc: Pauschaler Schadenersatz für unfertige Produkte!!! Danke

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2013 09:13:49 GMT+01:00
Natürlich hat mein ein Recht auf Rückerstattung!!!
Jeder der dieses Spiel gekauft hat, hat auch das Recht am Releaseday das Spiel auch zu spielen.
Kaufst du dir auch ein Auto und kannst es aber nicht fahren, weil es zur Werkstatt muss???
Ach und noch was, SimCity wirst du nicht ewig spielen können, wenn EA keine lust mehr auf SImCity hat, machen sie einfach die Server down und dann kannst du dir dein SimCity einrahmen, als Erinnerung. Schon blöd wenn man einen Onlinezwang hat.
Bei deiner Sichtweise kann ich ja nur den Kopf schütteln.

Veröffentlicht am 14.03.2013 10:41:18 GMT+01:00
Bastib meint:
den Onlinezwang kann man ohne Probleme in ein paar Jahren entfernen wenn die Server off gehen, da mach ich mir keine Sorgen, wird aber denke ich noch ne ganze weile dauern, das gabs auch schon bei nem anderen Spiel, weiß leider den Namen nicht.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  26
Beiträge insgesamt:  32
Erster Beitrag:  07.03.2013
Jüngster Beitrag:  05.05.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
SimCity - Collector's Edition (Exklusiv bei Amazon.de)
SimCity - Collector's Edition (Exklusiv bei Amazon.de) von Electronic Arts (Windows 7 / 8 / Vista / XP)
1.8 von 5 Sternen (441)