• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Je voudrais que quelqu'un... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part. CD (Französisch) Audio-CD – Audiobook, Mai 2006


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Sondereinband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,86
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 30,10
EUR 17,64 EUR 20,63
52 neu ab EUR 17,64 4 gebraucht ab EUR 20,63
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Gallimard (Mai 2006)
  • Sprache: Französisch
  • ISBN-10: 2070776905
  • ISBN-13: 978-2070776900
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 1,9 x 12,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 266.177 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Traurig, heiter, melancholisch, leicht: Die Titel von Anna Gavaldas Büchern klingen eher schlicht. "Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet", hieß z. B. ihr erster Erzählband aus dem Jahre 1999, der sofort ein großer Erfolg wurde. Bis sie sich hauptberuflich dem Schreiben widmete, studierte sie Literaturwissenschaften an der Pariser Sorbonne, arbeitete in diversen Jobs - sie schrieb z. B. fiktive Heiratsanzeigen - und unterrichtete Französisch. Anna Gavalda wurde 1970 in Boulogne-Billancourt bei Paris geboren und lebt heute mit ihren Kindern im Department Seine-et-Marne. Ihr 2005 erschienener Bestsellerroman "Zusammen ist man weniger allein" wurde - mit Audrey Tautou in der Hauptrolle - verfilmt.

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Unter dem Motto „Hören/Lesen/Sprachen lernen" verbinden die „Interaktiven Hörbücher" von digital publishing dabei das Angenehme mit dem Nützlichen: Erstmals können Leser/Hörer/Lerner Texte von bekannten zeitgenössischen Autoren hören und lesen und dabei ihre Fremdsprachenkenntnisse festigen. Die „Interaktiven Hörbücher" sind Medienpakete aus einer Audio CD, einem Textbuch, einer CD-ROM und MP3- Daten zur Nutzung des Hörbuches auf MP3-Playern. Mit der Audio CD können Hörer „ganz klassisch" die Lesung des Originaltextes hören. Zum leichteren Verständnis finden sie ein Textbuch anbei.Wer schließlich richtig mit dem Text arbeiten will, benutzt die CD-ROM am PC (Windows): auf dem Bildschirm wird automatisch der gerade gesprochene Text markiert, schwierige Wörter lassen sich übersetzen, und die stufenlose Einstellung der Sprechgeschwindigkeit hilft, auch die schwierigeren Passagen zu verstehen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ann Gavalda, geboren 1970 in Paris, arbeitet seit Abschluss ihres Literaturstudiums als Französischlehrerin. „Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part » wurde 1999 mit mehr als 200.000 verkauften Exemplaren zum Bestseller des Jahres. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

63 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klabaaz am 28. Juni 2006
Format: Taschenbuch
Die 12 Geschichten, die in dem kleinen Reclam-Band versammelt sind, unterscheiden sich in vielem voneinander. Anna Gavalda nimmt ganz unterschiedliche Perspektiven ein, spricht einmal als junge Frau, die dem Charme eines Mannes, den sie auf der Straße kennenlernt, erliegt, und die auch einem scheinbar unbedeutenden Grund heraus eine mögliche weitergehende Entwicklung der Beziehung abblockt. Dann ist sie ein junger Rekrut auf Heimaturlaub, der auf der Reise nach Hause sein Leben stückweise vor sein geistiges Auge zurückruft, seine Beziehung zur Familie kritisch betrachtet und bei der Ankunft positiv überrascht wird. Sie schlüpft in die Rolle eines Mannes, der einen Verkehrsunfall verursacht hat ohne dies bemerkt zu haben, und beschreibt die Beziehung eines Ehepaars, dass nach vielen gemeinsamen Jahren sich nichts mehr zu sagen zu haben scheint. Alles sehr unterschiedliche Themen, alles sehr unterschiedliche Leben.

Und doch gibt es natürlich vieles Gemeinsames in den 12 Geschichten. Sie sind "Novellen" im traditionellen Sinn des Begriffs, sie beschreiben einzelne Erlebnisse oder "unerhörte Ereignisse". In diesem Sinne sind sie ungewöhnlich, denn die Ereignisse sind besonders, zeigen Konfliktsituationen und wie ie Menschen sich in diesen verhalten. Die Geschichten sind interessant. Und sie sind interessant geschrieben. Anna Gavalda verwendet eine Sprache, die manchmal als "einfach", manchmal als "umgangssprachlich" beschrieben wurde. Sie schreibe so wie in manchen Kreisen gesprochen werde, manchmal derb, manchmal einfach und anspruchslos. Man kann ihren Sprachgebrauch auch einfach "originell" oder "echt" nennen. Die "unerhörten Ereignisse" in einer ungewöhnlichen Sprache zu erfassen, scheint mir nur konsequent.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. März 2005
Format: Taschenbuch
und es ist wirklich klasse.
Es handelt sich um lauter Kurzgeschichten, die in keinem Zusammenhang miteinander stehen.
die Protagonisten sind jung, und die Geschichten reichen von realistisch bis phantastisch.
viele sind sehr überraschend.
Das Buch ist auch im Original gut lesbar, obwohl es häufig umgangsprachlich geschrieben ist (ab Oberstufe, ca. 5 Jahre Französisch)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jambus am 24. April 2006
Format: Taschenbuch
Diese Geschichten von Anna Gavalda sind einfach wunderschön. Nicht jede einzelne hat mich gleich stark angesprochen, aber die meisten haben mich doch sehr berührt. Da gibt es sehr traurige Geschichten, wie die von einer jungen Frau, die ihr ungeborenes Kind verliert, aber trotzdem zu einer lange geplanten Hochzeitseinladung geht, aber auch solche, die den Leser zum Schmunzeln bringen, wie die von den zwei jungen Männern, die auf einer kurzen Spritztour das teure Luxusauto des Vaters zu Schrott fahren, in dessen Innenraum zuletzt auch noch ein Wildschwein sein Unwesen treibt.

Mit Hilfe der Vokabeln am Ende jeder Seite und mit den ausführlichen Erläuterungen zur langue parlée am Ende des Buches war das Buch auch für einen fortgeschrittenen Anfänger gut zu verstehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Danny Michael Pilath am 4. September 2006
Format: Taschenbuch
J'ai acheté le livre "Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part." de Anna Gavalda car il consiste en plusieurs nouvelles et tout le monde en parlait.

Ce livre offre l'espace pour une lecture entre la banalité, l'insuffisance de la vie et peut-être même notre superficialité humaine celle-ci embrume nos émotions profondes. "Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part." révèle des pensées des protagonistes de façon claire, libre et sans affectation. Les nouvelles dessinent des instantanés laissant nous les lecteurs hallucinés des merveilles quotidiennes. Le style du livre est attachant et pur, ou autrement dit comme la vie en soi. "Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part." est un des livres qui donnent l'impression de comprendre ce qui se vraiment passe sous-jacentement dans notre jour ordinaire. Alors BRAVO!

Un MUST!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. Oktober 2004
Format: Taschenbuch
Dieses Buch lebt von seinen unterschiedlichen kurzweiligen Geschichten, die Momentaufnahmen aus dem Leben verschiedener Protagonisten sind. Dem Leser eröffnet sich ein Kaleidoskop von Erlebnissen einzelner Menschen, die zugleich banal als auch außergewöhnlich erscheinen. Ein sehr interessantes Buch, welches nicht umsonst in die Reclamreihe fremdsprachlicher Texte aufgenommen wurde und sich in Frankreich monatelang in den Bestsellerlisten befand.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Emilia Galotti am 12. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Als passionierte Kurzgeschichten-Leserin kann ich allen Lesern, die sich innerhalb des begrenzten Rahmens einer Kurzgeschichte Inhalt, Tiefgang und Handlung erhoffen, nur abraten dieses Buch zu lesen.

Anna Gavalda schreibt sich ihren kreativen Einfall von der Seele, in einer, so scheint es, spontanen - auf jeden Fall aber unliterarischen, umgangssprachlichen Erzählweise ohne Tiefgang und ohne Sinn.

Die Geschichten sind, im Gegensatz zu den Kurzgeschichten von Gavaldas deutscher Version, der Jungautorin Judith Hermann, sehr verschieden. Die Protagonistinnen verkörpern unterschiedliche Frauentypen und die Geschichten selbst sind, wenn auch belanglos, so dennoch unterhaltsam, da abwechslungsreich.

Was mir allerdings ein Rätsel ist, ist die Tatsache, dass Reclam diesen kommerziell aufgebauschten Bestseller, der sich nur durch die Verwendung umgangssprachlicher Ausdrucksweisen von anderen Massenpublikationen dieser Art absetzt, überhaupt in seine Reihe aufgenommen hat. 1. ist das nun wirklich kein Klassiker und wird es wahrscheindlich auch nie werden, 2. sind zu viele unbedeutende und umgangssprachliche Ausdrücke im Text, die für einen Französisch-Lernenden wohl kaum von Belange sein dürften.

Zwei Sterne deshalb, weil die Ausgabe günstig zu erwerben ist und die deutschen Übersetzungen der schwierigeren Wörter, wie bei allen roten Reclam-Heftchen, durch Fußnoten angegeben sind (das ist allerdings bei diesen Text auch nötig!).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden