• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wie viel Schutz braucht d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Frisches Ex.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wie viel Schutz braucht die Kunst im öffentlichen Raum? Gebundene Ausgabe – 5. Juni 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 5. Juni 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 34,90
EUR 34,90 EUR 19,78
45 neu ab EUR 34,90 4 gebraucht ab EUR 19,78

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Produktbeschreibungen

Klappentext

Der spektakuläre Bau des Berliner Hauptbahnhofs ging vor allem in Prozessberichten durch die Medien. Die Architekten klagten gegen die Bahn, weil diese vom Architektenplan abgewichen sei. Immer wieder kollidiert auch andernorts das Urheberrecht der Künstler bei Bauten und Kunst im öffentlichen Raum mit betriebswirtschaftlichen, sozialen oder gesellschaftlichen Interessen und den häufig wechselnden Moden und Stilrichtungen in der modernen Kunst. Wiltrud Thies beleuchtet die nachträgliche Missachtung bereits erstellter und im öffentlichen Raum präsenter Kunstwerke, sei es durch Eingriffe in das Bauwerk, durch Umplatzierung oder herabsetzende Präsentation. Der Umbau der Bremer Stadthalle, die Umsetzung einer monumentalen Stahlgroßplastik in Minden und die herabsetzende Präsentation von DDR-Kunst in einer großen Ausstellung illustrieren verschiedene Facetten der Thematik. Sie zieht daraus Schlüsse für die Interpretation der maßgeblichen Vorschriften im Urheberrecht.

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne