Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Als die Kirche Gott verriet. Die Schreckensherrschaft der Inquisition von ihren Ursprüngen bis in die Gegenwart [Taschenbuch]

Michael Baigent , Richard Leigh
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Audio CD, Audiobook --  

Kurzbeschreibung

27. April 2006
»Die Inquisition kommt!« ═ Dieser Ruf bedeutete eine Drohung, die Heil und Unheil zugleich meinte; dieser Begriff kam über Jahrhunderte in vielen Ländern der Erde für die Betroffenen einer Katastrophe gleich. Die Inquisition war ein gewaltiger Apparat aus weltlicher und kirchlicher Autorität, die mit Folter und Denunziation ihre Macht wahrte und lästige Konkurrenz im Denken und Glauben sowie in der Politik ausschaltete. Doch wie konnte dies eine Kirche tun, die im Namen Jesu gegründet worden war, die christliche Tugenden lehrte und hütete? Dieses Buch ist eine bestürzende Analyse eines gnadenlosen Machtinstruments, das bis in unsere Zeit den Alltag der europäischen Menschen bestimmte.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s



Produktinformation

  • Taschenbuch: 397 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag); Auflage: 3 (27. April 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404641833
  • ISBN-13: 978-3404641833
  • Originaltitel: The Inquisition
  • Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 12,6 x 2,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.567 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Die Inquisition kommt! - dieser Schreckensruf ertönte über Jahrhunderte in vielen Ländern der Erde. Wie konnte eine Kirche, die die christlichen Tugenden lehrte und unter deren Dächern Kunst und Kultur blühten, eine derartige Schreckensherrschaft schaffen? Eine bestürzende Analyse dieses gnadenlosen Machtinstruments, das lange Zeit den Alltag der Menschen in Europa bestimmte. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Baigent, geboren 1948 und Richard Leigh, geboren 1943, schreiben seit vielen Jahren Welt-Bestseller der besonderen Art. Denn sie sind Meister ihres Fachs: Mythen und Geheimnisse der Menschheit aufzuschlüsseln und deren Bedeutung für die heutige Zeit sowie für das kollektive Bewusstsein zu erklären; wissenschaftlich fundiert und spektakulär. Mit angelsächsischer Erzählkunst ziehen sie ein breites Publikum in ihren Bann. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
57 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen informativ und sehr interessant geschrieben 4. Januar 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Das Buch behandelt die Geschichte der Inquisition von den Anfängen bis zur Gegenwart. In einer sehr anschaulichen, flüssig zu lesenden Sprache werden komplexe Zusammenhänge verständlich gemacht. Es ist Geschichtsunterricht vom Feinsten. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass immer wieder Bezüge zur Gegenwart hergestellt werden, die mich oft sehr nachdenklich stimmten. Auch das politische Umfeld der jeweiligen Zeit wird in die Schilderungen einbezogen, was zweifelsohne dazu beiträgt, dieses eigentlich "Unvorstellbare" zu begreifen. Meiner Meinung nach ist dieses Buch sehr empfehlenswert, wenn man sich als geschichtsinteressierter "Laie" an dieses dunkle Kapitel der Kirchengeschichte herantasten will.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
42 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kirche 20. April 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Wer sich über die Machenschaften der Kirche umfassend informieren möchte, der ist mit diesem Buch sehr gut bedient. In einem klar verständlichen Schreibstil verfasst, wird der Leser zunächst zu den Anfängen der Inquisition (in Südfrankreich) geführt. Er erfährt, dass es im Laufe der Jahrhunderte unterschiedliche Ausprägungen und Ziele des Heiligen Offiziums gegeben hat, welche abscheulichen Methoden es zur "Wahrheitsfindung" gab und wie der Einfluß der Inquisition in den jeweiligen Kolonien war. Aber auch welchen Problemen die Inquisition und auch die Kirche gegenüberstanden, was es mit den Hexenverfolgungen auf sich hatte, wer die Freimaurer waren, wer die "Stars" jener Zeit waren...
Ganz nebenbei wird der Leser mit zahlreichen geschichtlichen Ereignissen berieselt, um ein Verständnis dafür zu bekommen, wie der jeweilige Zeitgeist die Kirche beeinflusste - und natürlich auch umgekehrt. (zudem eine Auffrischung und Vertiefung in Sachen Geschichte)
Zu guter Letzt wird im Buch auf weiterführende Literatur hingewiesen (Stichwort: Qumran Rollen) Und das ist auch gut so, denn dieses Buch löst einen ungeheuren Wissendurst aus, den es sofort mit einem weiteren Buch zu stillen gilt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von timediver® HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Das Buch macht einmal mehr deutlich, dass Religion (persönliche Erfahrung/Spiritualität)
und Institution (Kirche mit Theologie) zwei grundverschiedene Dinge sind.
Dostojewskij's Großinquisitor, der den wieder gekommenen Jesus auf den Scheiterhaufen
schickt, um seine Kirche zu retten, ist hierfür sowohl Ursache, als auch Folge.
Die mittelalterlichen Scheiterhaufen sind zwar vor langer Zeit erloschen, jedoch
integratives Element des Christentums wie auch die päpstliche Kriegshetze der
Kreuzzugsepoche.
Das gilt nicht nur für die "allein seligmachende" römische Fraktion, sondern auch
für ihre "evangelischen" Konkurrenten, von der sie nicht nur bei den Hexenjagden
bisweilen übertroffen wurde.
Das Buch zeigt weiterhin historischen Gräuel, konziliarische Mehrheitsbeschlüsse und daraus
resultierende Dogmen, die für das Entstehen der heutigen Institutionen und ihrer theologischen Konstrukte unverzichtbar sind.
So ist der Papst erst seit dem 1. Vatikanischen Konzil (1870 !) "unfehlbar"
und der Schriftenindex für "Ketzerliteratur" des Vatikan wurde erst 1966 (!) abgeschafft.
Der interessanteste Teil des Buches beschreibt jedoch die Machenschaften des
Vatikans in der Gegenwart. Der seelische Zwiespalt in den jemand zwangsläufig
gerät, der als moderner Mensch der Organisation und deren Theologie
folgen muß, um nicht exkommuniziert zu werden, oder gar ewiger Verdammnis
anheim zu fallen, ist besonders gut dargestellt.
Das Buch ist ein Muss für jeden Christen, der sich ernsthaft mit institutionalisierter
Theologie auseinandersetzen will. Spannend, sachlich und verständlich geschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
32 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine dokumentarische Glanzleistung! 19. Mai 2003
Format:Taschenbuch
Ein Buch das Tatsachen und Hintergründe aufdeckt und dabei sehr sachlich bleibt. Vereinzelt kommen zwar atheistische Züge durch, die aber nicht weiter tragisch auffallen.
In großen und ganzen habe ich dieses Buch als gläubiger Christ mit sehr viel Interesse gelesen und war schlichtweg begeistert über das Know How der Verfasser!
Von den Ursprüngen durch die gesamte Vergangenheit, bis hin in die heutige Zeit fehlt aber auch rein gar nichts.
Lediglich die Heiligsprechungen waren mir ein wenig zu kurz gekommen. Und vielleicht auch ein leicht fehlender Abriss der Reformation, obwohl zwar der Bezug sehr gut hergestellt wurde, hätte man etwas Detailgetreuer sein können.
Dies tat diesen Buch dennoch kein Abbruch.
Absolut Lesenwert, sachlich in hohen Maße kompetent und hervorragend recherchiert.
Eine dokumentarische Glanzleistung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beschreibung eines katholischen Fundamentalismus 1. November 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Die Autoren stellen geschichtliche Fakten in verständlicher Form dar. Eine aussergewöhnliche historische Aufarbeitung der dunkelsten Seiten der katholischen Kirche, aber auch eine längst fällige Benennung der Rolle der Dominikaner in der Zeit der Inquisition bis zum heutigen Tage. Endlich wird offen gesprochen, dass es um Habsucht und Macht, aber auch um kirchlich gewünschten Sadismus gegangen ist ; hunderttausende Gläubigen wurden nicht nur ein paar Jahre, sondern Jahrhunderte lang misshandelt und waren der Willkür der Mächtigen der Kirche ausgeliefert. Dieses Buch versucht zweifelhafte Vorgänge zur Wahrung der Glaubenslehre durch den Vatikan auch heutzutage offen aufzuzeigen; gerade aktuelle Aussagen des neuen Papst, als ehemaligen Leiter des Inquisitionsbüros, geben den Autoren in Ihren Analysen recht. Ein äußerst aktuelles Buch, intellektuell anspruchsvoll, historisch fundiert, das aber vor wenigen Jahren wohl im Index der verbotenen Bücher gestanden wäre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen wer kirchengeschichte interessant findet
Hintergründe Fakten Neues und Zusammenfassung sehr gut lies aber denk selber man muss aber für sich selber das Fazit ziehen
Vor 13 Monaten von Doris Anner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Was wäre, wenn Jesus heute die Kirche besucht, wie einst den...
Bin sehr begeistert von diesem Buch. Jedem empfehlenswert. Diese Buch wurde mir von meinem Freund empfohlen.
Der Inhalt, eine Aufklärung für mich und jedermann. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Michael Baumgartner-Szabo veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Inquisition der Vergangenheit
In diesem Buch decken die Autoren auf, was früher Inquisition war.
Viele verbinden damit lediglich Hexenprozesse. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von DarkAngelKR veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Fehler über Fehler!
Das Buch habe ich vor etwa einem Jahr gelesen. Zu diesem Zeitpunkt fand ich das Buch auch sehr gut, informativ und trotzdem lebendig verfasst. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Januar 2012 von zegallo
3.0 von 5 Sternen Irrungen...
...und Wirrungen sind in diesem Buch leider vorgegeben. Inhaltlich gut gegliedert, fehlte mir innerhalb der Kapitel eine vernünftige Gliederung hingegen vollkommen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. September 2011 von FliegendeQuh
1.0 von 5 Sternen Reine Sensationsliteratur
Ich habe diese Buch bereits kurz nach Erscheinen im Jahr 2000 gelesen. Jetzt, nach den vielen vergleichbaren Büchern wie Sakrileg etc. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. September 2007 von Poldi
1.0 von 5 Sternen völlig unausgewogen
Für die Institution der Inquisition, zumindest in ihrer historischen Form, wird man heute außer einigen Fanatikern im Vatikan kaum Verteidiger finden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juli 2007 von Dr. Werner Stangl
1.0 von 5 Sternen enttäuschend...
Ich habe mir dieses Buch gekauft in der Hoffnung, tiefere Einblicke in die Tätigkeiten und somit in die Verbrechen der Inquisition zu bekommen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Juli 2006 von Austria2005
5.0 von 5 Sternen Einblick in die Schreckensherrschaft der kath. Kirche
Dieses Buch deckt schonungslos die Fakten auf, und berichtet sachlich vom Beginn der Inquistion, bis in die heutige Zeit. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Mai 2006 von Jennifer
2.0 von 5 Sternen mag alles richtig sein, aber...
...letztendlich vermisse ich doch ein wenig den Bezug zum Glauben, wie auch zu den Gläubigen.
Wie sehen die Manipulationen am Einzelnen und der Glaubensgemeinschaft... Lesen Sie weiter...
Am 23. Januar 2005 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xae96aa44)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar