Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,17

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Auf der Suche nach dem verlorenen Glück. Gegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit. [Taschenbuch]

Jean Liedloff , Eva Schlottmann , Rainer Taëni
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (153 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 12,00  
Taschenbuch EUR 9,95  
Taschenbuch, 30. November 2006 --  
Audio CD, Audiobook --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

30. November 2006
509.-532. Tausend der deutschen Ausgabe
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Für ein Jahr voller Glück: Jetzt jeden Monat einen Pampers-Jahresvorrat gewinnen. Zur Aktion



Produktinformation

  • Taschenbuch: 221 Seiten
  • Verlag: Beck (30. November 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 340645724X
  • ISBN-13: 978-3406457241
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (153 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.063 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein menschliches und lebendiges Buch über das Leben, wie es lebenswert sein könnte. Es liest sich spannend wie ein Roman". (Frankfurter Rundschau)

"Auf der Suche nach dem verlorenen Glück ist der seltene Fall eines radikalen Buches, das Hoffnung macht - Dieses bemerkenswerte Buch ist vieles in einem: ethnologische Reportage, radikale Zivilisationskritik und Bericht einer persönlichen Transformation." (Psychologie heute)

"Die Sensibilität der Autorin für die kindliche Psyche ist beispielhaft." (die tageszeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Liedloff

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
148 von 152 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Muß 12. April 2000
Format:Taschenbuch
Keiner der sich mit kindlicher Entwicklung in unserer Gesellschaft beschäftigt sollte an diesem Buch vorbeigehen. Die anschauliche und lebendige Darstellung des Lebens der Yequana-Indianer verhilft zu einer neuen Perspektive der Bedürfnisse des Menschen im allgemeinen und des Kleinkindes im besonderen. Jean Liedloff stellt unseren Lebensstil in Kontrast zu diesem aussergewöhnlichen Volk und stellt ihn allein dadurch in Frage.Wir können uns kaum vorstellen, daß es ein Volk gibt, dessen Kinder selten krank werden oder sich verletzten, sich nicht prügeln, selten weinen und sich sozial verträglich verhalten. Daß es solche Kinder tatsächlich gibt gibt, beraubt uns der Ausrede, Mangel, Unzufriedenheit und Leere seien normal und unvermeidlich, und läßt uns mit der Verwunderung darüber zurück, wie lange wir uns schon damit arrangiert und abgefunden haben. Die Absurdität von einigen pädagoischen Theorien, aber auch unserer Auffassung von der "Natur" des Menschen wird dadurch bewußt gemacht und verschafft jedem der dieses Buch liest eine neue Perspektive. Mich persönlich hat dieses Buch sowohl in beruflicher Hinsicht als Heilpädagogin als auch in meiner Rolle in Familie und Gesellschaft sehr bereichert und verändert. Durch die Gelassenheit und Einsicht die das Buch vermitteln,können viele unserer alltäglichen Konflikte gänzlich vermieden werden. Schuldgefühl und Zwang werden entlarvt und verringern ihre destruktive Wirkung. "Was würde ein Yequana jetzt tun?" - diese Frage steht nun öfter im Raum und hat mir jedenfalls ein Stück des verlorenen Glücks zurückgebracht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von lilisco
Format:Taschenbuch
Jeane Liedloff reist in den Dschungel Venezuelas und trifft dort auf die Yequana - Indianer. Ihr fällt das harmonische Miteinander auf, welches im Gegensatz zu dem Miteinander der Zivilisation steht. So bleibt sie 2 1/2 Jahre dort und beobachtet, worauf dieser Unterschied zurück zu führen ist. Sie beschreibt in ihrem Buch ihre Beobachtungen, die damit beginnen, dass die Yequana vom Beginn an mit ihren Babys respektvoll und in heutigem Sinne feinfühlig umgehen. Dies beinhaltet das Stillen der Kinder nach deren Bedarf, ständigen Körperkontakt mit der Mutter, Freude an und mit dem Baby, ein guter sozialer Kontext (d.h. die Mütter sind nicht vereinsamt mit ihrem Baby sondern ständig in einer Gemeinschaft mit anderen Frauen und deren Kindern, die Arbeiten werden gemeinsam erledigt, die Kinder haben Kontakt miteinander). Die Mütter haben volles Vertrauen in die Kompetenz des Kindes und so sind diese Kinder auch nicht ängstlichen Impulsen von Seiten der Erwachsenen ausgesetzt (so lassen sie die Kinder auch selbstverständlich mit ihren Macheten spielen, ohne dass es zu Verletzungen käme). So wachsen die Kinder zu wertvollen Mitgliedern der Gemeinschaft auf, deren Bedürfnisse befriedigt wurden und die ihre Potenziale entfalten konnten. Dement-sprechend normal ist auch der Umgang unter den Erwachsenen: Männer dürfen hemmungslos weinen, wenn sie Schmerzen haben, sie werden nicht verlacht sondern getröstet, die Geschäfte untereinander oder mit anderen beruhen auf dem Vertrauen, dass der andere nicht mehr nimmt, als es dem Gegenwert entspricht, Arbeiten werden so verrichtet, dass sie Spass machen. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von anna mami
Format:Taschenbuch
Vor 24 Jahren habe ich dieses Buch per Zufall? bei Freunden auf dem Küchentisch liegen sehen und hab es mir sofort besorgt, meine Intuition sagte mir: das birgt eine wichtige Botschaft für dich. Damals hatte ich noch keine Kinder, war aber sehr froh, dieses Buch "rechtzeitig" entdeckt zu haben. Es war für mich eine Offenbarung und ein starker Kontrast zu meiner eigenen Kindheit. Danke Jane. Ich denke bis heute oft darüber nach, kein Buch hat mich bisher so sehr beinflusst.

Bei unseren beiden Kindern war klar, dass wir ihnen soviel es möglich war davon angedeihen ließen. Wir haben sie so oft es möglich war bei uns getragen (aber auch ab und an im Kinderwagen spazieren geschoben, denn unser zivilisierter Rücken litten leider unter dem vielen Tragen, mein Mann und ich hatten oft starke Rückenschmerzen). Sie wurden beide lange gestillt. Sie haben die ersten Jahre bei uns im Bett geschlafen bis sie selber den Wunsch äußerten im eigenen Zimmer zu schlafen, sie waren wirklich überall mit uns unterwegs, auch bei der Arbeit und in der Freizeit sowie so. Unser erstes Kind war das pflegeleichteste Kind überhaupt, sie war immer sehr ausgeglichen, hat bestens geschlafen und nie geweint. Ein bisschen war ich schon stolz, sie belohnte uns sozusagen sofort. Unser zweites Kind hatte jedoch das erste Jahr wirklich immer ganz arg geweint wenn es wach war, kein Trösten und Tragen hat genützt, es wurde manchmal fast unterträglich sein lauthals brüllendes Kind nahe dem Ohr zu tragen, wo jeder Tröstungsversuch scheiterte. Er war gesund, war sozusagen ein Schreikind das nur Dreimonatskoliken hatte die aber ein Jahr andauerten. Eine Belastungsprobe für unsere junge Familie. Das positive Feedback blieb erst mal aus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Gab mir den Mut, ein eigenes Baby zu bekommen
Ich hatte keinen Bezug zu Babys, bin nicht mit Babys aufgewachsen, war nie Babysitterin, habe noch nie eine Windel gewechselt. Eigentlich wollte ich selbst gar kein Kind bekommen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von katharina27 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein großartiges Buch
Ein Dauerbrenner auf meiner "zu verschenken Liste" - wann immer jemand schwanger ist: Bingo. Dieses Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Cara veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr sehr wertvolle Erkenntnisse
Unbedingt lesen! Es ist nicht ganz einfach zu verstehen, da es viele Schachtelsätze enthält, aber es lohnt sich bis zum Schluss aufzusaugen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von eSKa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Auf der Suche nach dem verlorenen Glück
Ur~Wissen das in uns allen verborgen liegt und wie ein Diamant nur ausgegraben werden muss.
Ein sehr inspirierendes Buch, das uns zum denken anregt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von YogaTara Wanderstern veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut MUSTHAVE
Leider sehr wissenschaftlich und ein harter Brocken zum Durchlesen, gibt aber der jungen Mutti herrliche Sicherheit und Selbstbewusstsein für das neue Leben!
Vor 4 Monaten von Claudette Toulemonde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen eins ++++++++
Als ich es aufschlug, konnte ich es einfach nicht mehr weglegen! Es ist so herrlich erfrischend und ehrlich und räumt dabei absolut mit den Erziehungsmethoden der Gesellschaft... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Michaela P. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kontinuumsmütter
Das ist der "Ratgeber", den jede frisch gebackene Mama brauch um mit ihrem Baby auf einer Wellenlänge zu sein. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Nadia SYNDE veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wertvoll
Dieses Buch birgt das Geheimnis zum glücklichen Start ins Leben, eine Weisheit, die allen gut tut, die ein Baby - und mit ihm sich selbst- zum glücklichen Menschen... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Fischer-islas Sanchez veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Juwel
Dieses Buch hat mich tief bewegt und tatsächlich verändert. In der heutigen Zeit, wo "schreien lassen" nicht nur akzeptiert, sondern häufig empfohlen wird,... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Mira F. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ein verloren gegangenes Glück
Jean Liedoff sollte man besitzen, vor allem junge Eltern - mir war das buch irgendwie abhanden gekommen,
nun bin ich froh, dass ich es wiederhabe.
Vor 5 Monaten von roterkaterleo veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar