EUR 16,80
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die verborgenen Mechanismen der Macht. Schriften zu Politik & Kultur 1 Taschenbuch – 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 16,80
EUR 16,80 EUR 16,79
63 neu ab EUR 16,80 4 gebraucht ab EUR 16,79

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Die verborgenen Mechanismen der Macht. Schriften zu Politik & Kultur 1 + Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft + Praktische Vernunft: Zur Theorie des Handelns (edition suhrkamp)
Preis für alle drei: EUR 52,80

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: VSA (2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3879756058
  • ISBN-13: 978-3879756056
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.444 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Pierre Bourdieu ist Professor für Soziologie am College de France, Paris. Seine Mitautoren sind an verschiedenen französischen Universitäten und Forschungseinrichtungen tätig und langjährige Mitarbeiter der von ihm herausgegebenen Zeitschrift Actes de la recherche en sciences sociales.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mad Circus am 1. Juni 2009
Kleines Bändchen, welches anhand von Interviews oder Zeitungsartikeln, Statements und Offenen Briefen in das nicht leicht zu überschauende Denken Bourdieus eine Schneise schlägt. Besonders wertvoll erschien mir der Abschnitt in denen seine Annahmen über ökonomisches, soziales und kulturelles Kapital und symbolische Macht kurz und knapp dargelegt werden. Für alle die sich den großen Wälzern nicht stellen wollen oder können und dennoch nicht auf Primärliteratur zu verzichten bereit sind, ist es das Buch der Wahl.

Hier mal einige Zitate:

Die symbolische Macht ist eine Macht , die in dem Maße existiert, wie es ihr gelingt, sich anerkennen zu lassen, sich Anerkennung zu verschaffen; d.h. eine Macht, die die Macht hat, sich in ihrer Wahrheit als Macht, als Gewalt, als Willkür verkennen zu lassen. S.82

Das Paradox am Marxismus ist, daß er in seine Klassentheorie den Theorieeffekt nicht einbegriffen hat, den die marxistische Klassentheorie produziert hat und der dazu beigetragen hat, dass heute Klassen existieren. S.85

Die Soziologie ähnelt der Komödie, die die verborgenen Mechanismen der Autorität enthüllt. S.86

Die Politiker haben meist ein bisschen Ökonomie gelernt, dafür sind sie aber in Soziologie meist ziemliche Nullen. S.101

Man bediente sich der Wissenschaft, um die anderen zu objektivieren, überhaupt nicht, um sich selbst infrage zu stellen. S.146

Die Kenntnis der sozialen Welt, die die Soziologie liefert, ist ohne jeden Zweifel eine der unerläßlichsten Voraussetzungen eines wirklich verantwortlichen kritischen Denkens. S.173
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SoupyTwist am 30. März 2003
Wer Bourdieu mag, seine "feinen Unterschiede" aber manchmal etwas schwer verständlich findet, ist gut bedient, sich dieses Buch oder ein ähnliches aus der Reihe zu besorgen. Denn hier erläutert der französische Soziologe die wichtigsten Grundbegriffe seiner Theorie und gibt auch darüberhinaus interessante Antworten. Dabei ist ein Großteil des Buches als Interview transkribiert, wobei auch durchaus kritische Fragen gestellt werden, z.B. nach dem politischen Gehalt und den Konsequenzen der oft als "zu deterministisch" abgelehnten Theorie. Ich hätte gern noch etwas mehr zur Konstruktion des sozialen Raums gehört, der immer wieder Fragen aufwirft, aber die kann man strenggenommen auch in der "Praktischen Vernunft" nachlesen. Fazit: Angenehmes Buch zur schweren Kost, das man auch mal unterwegs in der Bahn lesen kann...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kritikus9470 am 17. September 2014
Verifizierter Kauf
Leider ist auch vieles ungehört verhallt. Trotz einiger Jahre am Buckel kann man diesem Buch noch immer zustimmen wenn es um die Mechanismen der gegenseitigen Verächtlichmachung geht.

Wir unterdrücken uns schon längst selbst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen