Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Univers... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat: Roman Gebundene Ausgabe – 3. März 2014


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 16,99 EUR 12,96
62 neu ab EUR 16,99 8 gebraucht ab EUR 12,96

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat: Roman + Das Huhn, das vom Fliegen träumte + Das Leben ist ein listiger Kater: Roman
Preis für alle drei: EUR 54,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Interview mit dem Autor Jetzt reinlesen [446kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Limes Verlag (3. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3809026336
  • ISBN-13: 978-3809026334
  • Originaltitel: Alex Woods VS The Universe
  • Größe und/oder Gewicht: 14,7 x 4,1 x 22 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (175 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.274 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Es ist eine wunderschöne, leicht bizarre Geschichte, die da erzählt wird. […] Ein ungemein unterhaltsamer, philosophischer Roman, voller lebenskluger Sätze. Es geht um Leben und Tod. Aber wie das erzählt wird, ist einfach nur ganz großes Kino." (Christine Westermann, WDR)

"Ein klasse Debüt. Das unerhörte Leben des Alex Woods ist das lustige und berührende Porträt einer Freundschaft bis ans Lebensende." (ZDF Morgenmagazin)

"Der Roman ist ein Plädoyer für Toleranz und Anderssein." (WDR WestART Magazin)

"Gavin Extence tritt als Tragikomödiant nicht nur in Fußstapfen von Kurt Vonnegut, er hat auch eine ähnliche Fabulierlust wie John Irving. […] seine Geschichte vergisst man nicht so schnell wieder – ein Märchen für Leser mit Kopf und Herz!" (NDR Kultur, „Neue Bücher“)

"Das Buch ist selbst wie ein Meteoriteneinschlag: selten, heftig und spektakulär. [...] Was der 31-jährige Autor zu Papier gebracht hat, ist nicht nur außergewöhnlich, sondern außergewöhnlich gut. Extence arbeitet derzeit an einem zweiten Roman. Es wird schwer sein, den vorliegenden zu toppen." (Frauke Kaberka, dpa)

"Manchmal weiß man schon beim Blick aufs Cover, dass ein Buch einem gefallen wird. Wie hier: Tragisch, komisch, einfach gut" (Bunte)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gavin Extence, geboren 1982, wuchs in der englischen Grafschaft Lincolnshire in einem kleinen Dorf mit dem interessanten Namen Swineshead auf. In seiner Kindheit machte er eine kurze, aber glanzvolle Karriere als Schachspieler; er gewann zahlreiche nationale Turniere und reiste nach Moskau und St. Petersburg, um sich dort mit den besten jungen Denkern Russlands zu messen. Er gewann nur ein Spiel.

Sein erster Roman »Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat« schlug in Großbritannien ein wie ein Meteorit – Alex Woods eroberte die Herzen der Leser im Sturm und die Presse feierte den Roman als DIE Entdeckung des Jahres.

Heute lebt Gavin Extence mit seiner Familie in Sheffield und schreibt an seinem zweiten Roman.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT am 28. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Denn in dem Moment, als ich das Buch am Ende zugeschlagen habe, habe ich Alex Woods ja bereits erhört. Und vor allem sein Leben. Denn ich habe ihn ein stückweit darin begleitet. Und ich habe ihn von der ersten Seite an total ins Herz geschlossen!

Alex ist 17 im Verlauf der Geschichte. Doch sein größtes Abenteuer erlebte er bereits sieben Jahre zuvor. Und zwar an dem Tag, an dem ein Meteorit aus dem Weltall auf seinen Kopf fällt. Was hier jetzt skurril klingt und als wäre es eine haarsträubende Fantasy-Geschichte, ist gar nicht so verrückt, wie man im weiteren Verlauf der Geschichte erfährt. Denn es kommt zwar nur sehr selten vor, dass so eine Handlung passiert, aber dennoch ist es nicht unmöglich. Als Folge dieses Unfalls bekommt Alex Epilepsie, die sein Leben natürlich komplett verändert. Er zieht sich zurück, taucht ab in Bücher und ist nicht gerade glücklich über diese Situation.

Durch einen Zufall lernt er irgendwann Mr. Peterson kennen. Einen sehr zurückgezogen lebenden alten Herrn, der auf den ersten Blick vielleicht sehr schräg wirkt, doch genau dieser alte Mann schafft es, eine Freundschaft zu Alex aufzubauen.

Mit seinen 17 Jahren ist Alex äußerst klug und vielseitig interessiert. Nicht nur, was das Universum angeht (ich habe die Stellen im Buch geliebt, die quasi auch dem Leser die Welt erklärten!), sondern auch der Literatur fühlt er sich sehr hingezogen. Vor allem die Bücher von Kurt Vonnegut haben es ihm angetan und aus der Liebe zu seinen Büchern entsteht auch später eine ganz tolle Idee, die Alex wunderbar umsetzt und zu einem weiteren Sinn in seinem Leben macht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Juju am 9. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Alex Woods ist in jeglicher Hinsicht kein normaler zehnjähriger Junge. Er hat eine besondere, sehr rationale Art zu denken und ihm passieren unwahrscheinliche Dinge. Zusätzlich hat er eine hellseherisch begabte Mutter, was ihm die Schulzeit nicht angenehmer macht.
Als er auf den übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson trifft, findet er einen ungleichen Freund, der ihm zeigt, dass das Leben einzigartig ist und man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.
Als Alex sieben Jahre später and der Grenze in Dover, mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche, gestoppt wird, ist er sich sicher das Richtige getan zu haben...

Fazit:

Dieses Buch ist sehr besonders. Die Geschichte und der Schreibstil fallen dabei besonders positiv auf. Der Leser erlebt Alex Woods Leben aus der Ich-Perspektive und erfährt somit all seine Gedanken zu fast allem. Dabei hat Alex, für sein Alter, keine typischen Gedanken. Es ist alles unheimlich reflektiert und intelligent geschrieben und der Leser erlebt die Geschichte nicht, sondern sie wird im erzählt. Dadurch gibt es hin und wieder Zeitsprünge, die jedoch sehr angenehm und gut umgesetzt sind. Es wirkt beinahe wie ein Märchen, nur dass die Geschichte durchaus ernst ist. Dabei bleibt der Schreibstil gleichbleibend fesselnd.

Die Charaktere sind lebhaft und interessant. Alex ist ein sehr besonderer Junge, der einen sehr realistischen Blick auf das Leben und die Geschehnisse um ihn herum hat. Er möchte auch aktiv daran teilnehmen, statt wie die anderen Kinder "sinnlos" zu spielen.
Seine hellseherisch begabte Mutter macht ihm das Leben nicht einfacher, aber wie man vielleicht feststellen wird, nicht unbedingt schwerer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fabian am 31. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Alex Woods ist siebzehn, als er an der Grenze gestoppt wird. Obwohl er damit gerechnet hat, ist er geschockt und merkt, dass sich ein Anfall ankündigt, denn Alex ist Epileptiker.
Also macht er das Einzige was ihm hilft den Anfall aufzuhalten und stellt laut Musik an und meditiert. Kein Wunder das der Grenzbeamte geschockt ist. Der Verdächtigte hält zwar, reagiert aber nicht auf ihn, sondern hört Musik. Laut. Der Gedanke das Alex bekifft ist, ist da natürlich naheliegend, noch dazu, da jede Menge Marihuana im Auto und auf dem Beifahrersitz eine Urne mit der Asche seines Freundes Mr. Peterson ist.
Im Rückblick erzählt Alex, dass er am 3.7. 2004 mit 10 Jahren von einem Meteorit, der das Dach des Wohnhauses durchschlug am Kopf getroffen und dadurch sein Schädel gebrochen war. Seitdem leidet er an Epilepsie. Aber auch sonst ist Alex nicht wie die anderen Kinder der Schule und das macht ihn zum Außenseiter.
Mr. Peterson, auch ein Einzelgänger wird ihm ein Freund.
Ich habe nicht gewusst, dass es sich in diesem Buch vor allem auch um das Sterben und das Wie, also auch Sterbehilfe handelt und war überrascht, wie klug und sensibel der Autor über dieses Thema schreibt.
Respekt vor der Recherchearbeit.
Man erfährt nebenbei auch noch jede Menge über Meteoriten und den Unterschied zu Meteoroiden, Tarot, Homöopathie, den Unterschied zwischen Goth und Emo, sowie alles über die Bedürfnisse und den Anbau von Cannabis. Nicht zu vergessen die Regeln in der Mittelstufe ...
Ein einfühlsames Buch, das mir sehr gut gefallen hat, mit durchweg sympathischen Protagonisten, interessanten Dialogen und einer gleichbleibend spannenden Handlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden